Keine neue Version des Internet Explorers vor 2006


Erschienen: 01.01.2005, 23:00 Uhr, Quelle: Testticker, Autor: Andreas Venturini

In absehbarer Zeit wird es keine neue Version des Internet Explorers geben. Dies bestätigte vor kurzem ein Microsoft Sprecher. Trotz der zunehmenden Verluste von Usern an den Konkurrenten von Mozilla und Opera, werde man seine Strategie nicht ändern.

Microsoft beruft sich auf die regelmäßig erscheinden Sicherheitsupdates, die den Anwender ausreichend schützten. Eine neue Version des Internet Explorers werde erst 2006 zusammen mit dem neuen Microsoft Betriebssystem Longhorn erscheinen. Nach wie vor steht der Browser im Kreuzfeur der Kritiker, da Sicherheitslücken immer öfter aufgedeckt werden. Das aufgrund der Mängel stetig steigende Misstrauen gegenüber dem marktdominierenden Internet Explorer, ist der Hauptgrund für die wachsende Beliebtheit der alternativen Browser.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (8)Zum Thread »

1) ventu (01.01.2005, 23:29 Uhr)
naja..gefährdet ist die Stellung des IE mit Sicherheit nicht smile
2) monster23 (01.01.2005, 23:31 Uhr)
Macht eh net wirklich was aus, da ich ja sowieso seit einiger Zeit den Firefox habe.
3) Swifty (01.01.2005, 23:36 Uhr)
Also wer auf Popups und SPAM steht für den ist IE genial.grinsen
4) ventu (01.01.2005, 23:47 Uhr)
Zitat:
Original von Swifty
Also wer auf Popups und SPAM steht für den ist IE genial.grinsen



lol, was hat bitte Spam mit IE zu tun ??
bzgl. Popups....schon mal was von SP2 gehört ??
5) Bluerock (02.01.2005, 00:52 Uhr)
Zur Sicherheit sollte man das mal lesen:


Mit diesen Worten ist in den letzten Tagen nicht zu spaßen. Sucht man nach bestimmten Begriffen, so landet man nicht etwa auf der jeweiligen Seite, jedoch aber auf einer Erotikseite, die im Internet Explorer einen Trojaner installiert. Es ist nicht genau bekannt welche Suchwörter betroffen sind. Leute die den Internet Explorer nutzen, haben folgende optionen:

* Auf einen anderen Browser umsteigen (Mozilla Firefox,Opera)
* Sichergehen, dass die aktuellen Patches installiert wurden (MS04-040 oder XP Service Pack 2 )


Eines der Suchwörter lautet Preisvergleich
Die Installation selbst benutzt den sogenannten IFrame-Pufferüberlauf um den Trojaner auf dem System zu installieren.

News: Klick!
6) Gast (02.01.2005, 13:37 Uhr)
wen stört den, dass sich IE verzögert???
ich kenne kaum noch einen der diesen super-duppa-browser benutzt...*ironie*

die meisten, die ich so kenne, sind entweder auf einen anderen browser umgestiegen oder halt auf ein ganz anderes OS, auf verschiedene linuxversionen oder halt auf free/net/open bsd...
und als anderer-OS user benutzt man grundsätzlich kein IE...

und zu versäuchung von IE kann ich das hier auch beitragen:

Soeben erreicht uns von 4websites.de die Warnung, dass sich bei Google hinter einer Adwordsanzeigen ein Trojaner verstecken, der eine Lücke im Internet Explorer ausnutzt.
User mit InternetExplorer ohne ServicePack 2 wird von dem Besuch der Seite strickstens abgeraten

Bei der Suche nach dem Wort Preisvergleich bei Google erscheint derzeit auf der rechten Seite eine Anzeige des Google-Adwords-Programmes, welche scheinbar für das Shoppingportal Evita der Deutschen Post wirbt., so 4websites.de

meine quelle webmasterpro.de :-D
7) Gast (02.01.2005, 17:53 Uhr)
Das Problem am IE ist eben, daß die meisten Leute, die nicht auf einen anderen Browser umsteigen, die unbedingt nötigen aktuellen Patches auch nicht installieren (können).
8) Gast (02.01.2005, 23:26 Uhr)
dazu sage ich nur eins:
blödheit wird bestrafft ;-)
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!