Neue Disc vereint Blue Ray und konventionelle DVD-Technik


Erschienen: 01.01.2005, 23:00 Uhr, Quelle: ZDNet, Autor: Andreas Venturini

Hersteller JVC hat vor kurzem einen optischen Datenträger vorgestellt, der sowohl DVD als auch die Blue Ray Technologie unterstützt.

Der 33,5 GB große Datenträger besteht aus drei verschiedenen Schichten, die sich überlagern. Ein blauer Laser würde nur die äußere Schicht auslesen können wohingegen ein roter Laser die erste Schicht "ignoriert" und lediglich die zwei DVD Schichten, welche sich dahinter befinden, abtastet. Gedacht ist diese Innovation für die Speicherung von größeren Audio- sowie Video-Dateien in besserer Qualität. So würden Anwender nach und nach auf die neue Technologie eingeschworen - das Blue Ray Format würde sich dementsprechend gegenüber dem Konkurrenten High Definition DVD durchsetzen.

Hierin liegt genau das Problem: Derzeit ist nicht absehbar, welches Format denn das zukunftsweisende sein wird - eine Verunsicherung der Kunden ist vorprogrammiert - wer riskiert schließlich den Kauf von Medien, die in kürzester Zeit nicht mehr aktuell sein könnten? Obwohl sich in letzter Zeit die Blue Ray Disc zunehmnder Beliebtheit erfreut, ist die Frage nach dem endgültigen Format noch lange nicht geklärt. Eins steht dahingegen so gut wie fest: Player, die sowohl die Blue Ray Disc, als auch HD DVDs abspielen können, wird es nicht geben.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!