Plasma-Displays boomen: Prognose für 2005


Erschienen: 28.01.2005, 18:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn

2005 werden weltweit etwa 3,5 Mio. Plasma-Displays verkauft werden, fast ein Zehntel davon in Deutschland. Dies geht aus einer DTC-Studie des japanischen Elektronikkonzerns Pioneer hervor. Im professionellen und im Consumer-Bereich erwarten Analysten bei Plasma Displays in den nächsten Jahren sogar zweistellige Wachstumsraten.

Laut Pioneer hat die Plasma-Technologie die LCD- und Röhrenkonkurrenz bei Qualität und Lebensdauer bei weitem überflügelt. Experten erwarten daher, dass sich die Zahl der jährlich verkauften Plasma-Displays von 2005 bis 2008 fast verdreifachen wird. Auch die Zukunft des Fernsehens ist laut Pioneer in die superflachen Plasma-TVs voll integrierbar. Fast alle Plasma-Geräte sind HDTV-fähig, einige Screens besitzen sogar DVB-T-Tuner für das normale digitale TV-Programm per Antenne. Damit bei der Übertragung digitaler Inhalte, etwa DVDs, keine Qualitätsverluste entstehen, besitzen die superflachen Fernseher ein "High-Definition Multimedia Interface" (HDMI) für die direkte Verbindung zu anderen Geräten.

Auch bei hellem Tageslicht und extremen Blickwinkeln bieten Plasma-Displays eine brillante Darstellung sowie eine Lebensdauer von bis zu 30 Jahren. Störende Lüfter gehören mittlerweile der Vergangenheit an. Der Energieverbrauch der neuesten Geräte liegt auf dem Niveau sparsamer LCD-Bildschirme und der Einbrenneffekt wird im Normalbetrieb durch eine verbesserte Plasma-Zusammensetzung und neuer Bildtechnologie nahezu vollständig eliminiert.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (4)Zum Thread »

1) Blaubierhund (28.01.2005, 18:21 Uhr)
also das mit dem energieverbrauch halte ich für propaganda (überspitzt ausgedrückt). ich würde da ein lcd vorziehen. naja im moment hab ich weder einen bedarf an riesen fernsehern, noch das nötige kleingeld dazu...
2) Gast (28.01.2005, 19:53 Uhr)
Hmm.. Is ja klar, dass die so reisenden Absatz haben.. In unserem Rechenzentrum stehen allein 2 von den wohl größten...
3) Blaubierhund (28.01.2005, 23:29 Uhr)
da stellt sich doch die frage wie groß der gesamtbedarf an großfernsehern derzeit ist. 3,5 mio. für den weltweiten verkauft hört sich jetzt nicht so wahnsinnig viel an...
4) Gast (30.01.2005, 20:41 Uhr)
Seltsam diese Meldung. Vor kurzem stand in einer anderen Meldung, das die großen Hersteller die Produktion von Plasma-Fernsehern einstellen, da der Absatz weltweit nicht befriedigend war. Die LCD-Technik sei inzwischen besser. Was jetzt wohl stimmt? Aber wenn ich mich richtig erinnere, war Pioneer eine der Firmen, die an der Technik festhalten. Jetzt hab ich auch die Quelle wieder:
Klick!
Hoffe, mich mit diesem link nicht gleich schuldig gemacht zu haben.
Grüßle.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!