Ende Juli: Microsoft verschiebt erste Longhorn Beta


Erschienen: 05.07.2005, 20:00 Uhr, Quelle: Golem, Autor: Christoph Buhtz

Am Anfang des Jahres hatte Microsoft für Ende Juni geplant, die erste Beta von Longhorn bzw. "Windows e-XPedition" zu veröffentlichen. Dieser Termin wurde nun allerdings nicht eingehalten und so erwartet man eine Veröffentlichung Ende Juli. In der kommenden Beta werden allerdings noch nicht alle neuen Funktionen enthalten sein - einige werden erst mit der zweiten Beta im November 2005 kommen. Bevor aber Longhorn in der finalen Marktversion erhältlich ist, wird wohl noch das Windows XP Service Pack 3 erscheinen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (14)Zum Thread »

1) Gast (06.07.2005, 01:50 Uhr)
LOL, so ein Schund.
Werd wohl noch lange mit dem verbuggten Windows XP meinen Spaß haben *lol* und danach dann auf ein Linux Derivat umsteigen.

Diese ewigen Windows Bugs, Sicherheitslücken und Aushorchversuche gehn einem mit der Zeit auf den Geist.
2) Gast (06.07.2005, 07:10 Uhr)
Is mir nur recht.. Immer weiter verschieben.. Hab ich weniger Stress damit auf Arbeit..
Selten so ein schlecht zu administrierendes System gesehn..
3) Blaubierhund (06.07.2005, 10:08 Uhr)
hat sich eigentlich schon mal jemand die 3D-GUI von Suns Solaris angesehen???
4) Tobi (06.07.2005, 13:33 Uhr)
Was ist denn mit Sun Solaris? Hab ich noch nicht gesehen, erzähl mal smile

Aber ich finde das immer lustig, wenn hier Gäste ständig gegen Windows anstinken. Linux hat mindestens genausoviele Fehler wie Windows und ist außerdem nicht so benutzerfreundlich für normale User, die 2mal am Tag Word benutzen wollen. Und angenommen die ganze Welt häte Linux, dann würden alle Würmer und Viren für Linux programmiert werden und dann heißt es: OHO sobald das neue Microsoft System draußen ist, steig ich um, bei Linux sind mir zu viele Fehler.

Außerdem wer ein bisschen Ahnung hat, wird nie Probleme mit Windows haben, ich finde Windows immer noch eines der genialsten Betriebssysteme, neben Dos lachen.
5) Thrawn (06.07.2005, 14:08 Uhr)
So Tobi, nu paß mal auf. Gleich werden Dich viele viele Gäste sowas von angreifen....Du wirst dann als Dau beschimpft usw. Davon abgesehen bin ich ganz Deiner Meinung, aber es wird schon noch lustig werden. Wirst sehen Augenzwinkern
6) Thrawn (06.07.2005, 14:09 Uhr)
Geniale BS hin oder her. Kommt ganz auf den Einsatzzweck an. So pauschal würd ich das nicht sagen wollen....aber sonst lachen
7) Tobi (06.07.2005, 17:13 Uhr)
Noch hat sich kein Gaswt gemeldet lachen Sehn wir mal weiter...
8) Gast (06.07.2005, 17:48 Uhr)
Ein Betriebssystem kann noch so schön sein, aber wenn die benötigten Programme darauf nicht laufen bringt das nichts. Was nützt also das schönste Linux wenn (fast) alle Spiele eben doch Windows verlangen?
9) Softwarekiller (06.07.2005, 18:22 Uhr)
Wer bei Windows XP von verbugt spricht, der kannte alte 3.11/95/98 Zeiten nicht.
Windows XP ist mit Sicherheit das stabilste Betriebssystem von Microsoft nach DOS und NT. Von welchen Bugs redest du. Bedienungsfehler sind keine Bugs und Sicherheit bekommt man nunmal nicht geschenkt. Das einzige Sicherheitsproblem das Windows XP besitzt, liegt in den vielen N00bs die es nutzen. Ein falsch konfiguriertes Linux ist noch bei weitem unsicherer als XP. Also bleibt die ärgerliche Spionage, aber mit der kann ich leben.

@Tobi: SUN Solaris sollte man kennen Augenzwinkern


10) Gast (06.07.2005, 21:15 Uhr)
Selbst das mit der Spionage ist ein heikles Thema, man muß schon genau spezifizieren was man unter spionage versteht. Da gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Hat hier mal jemand ein Link, unter welchen man sowas mal nachlesen kann betreffs Windows und Spionage?
11) Gast (06.07.2005, 21:28 Uhr)
Die Paranoia lässt grüßen...

Davon abgesehen, dieses ewige Linux- und MAC-Gefasel nervt. Wieviele hundert Male ist Linux schon in den Himmer gelobt worden. Und? Was nutzen die meisten User, wofür gibts die meiste Software? Windows? Eben. Was nun nicht heisst das es das beste System ist. Mit Sicherheit nicht. Aber den NUTZER interessiert nur das es es NUTZEN kann, für eben SEINE Anwendungsfälle. Und da gibts bei Windows nun mal deutlich mehr... ;-)
12) BlaCkSheep (06.07.2005, 22:55 Uhr)
warum melden sich jetzt nur windows befürworter? =]
13) Thrawn (07.07.2005, 13:23 Uhr)
ich bin verwirrt, so viel normaler Leute hier lachen
Hätt ich nicht erwartet....
14) Gast (13.07.2005, 15:48 Uhr)
Wer für schlechte Software bezahlen, oder vor allem spielen will, der kann weiter auf M$ setzen.

Für alle anderen gibt es im Open Source Bereich einfach die bessere Software - allerdings darf man halt dafür nicht bezahlen. Schade eigentlich. Aber sonst ist Linux (seit einiger Zeit) einfach die bessere Wahl. Und das Tempo der Entwicklung ist wunderbar - man kann fast täglich miterleben, wie das eigene BS sich seinen Bedürfnissen mehr und mehr anpasst.

Und ... man muss nicht alle halben Jahre neuinstallieren, weil der Rechner quälend langsam geworden ist.

Aber longhorn werd ich mir trotzdem anschauen ... vielleicht zeigen sich dort neue Features, die bald in mein KDE implementiert werden.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!