GeForce 6200 wird demnächst durch 6600 LE ersetzt


Erschienen: 12.07.2005, 09:00 Uhr, Quelle: VR-Zone, Autor: Christoph Buhtz

Glaubt man den Kollegen von VR-Zone, wird die Nvidia GeForce 6200 demnächst durch die GeForce 6600 LE abgelöst, welche mit abgespeckten NV43 GPU auf den Markt kommen soll. Das heißt die GPU besitzt vier Pipelines, kann allerdings auf acht freigeschaltet werden. Der Takt vom Grafikprozessor wird bei 425 MHz liegen, der GDDR-Speicher läuft mit 500 MHz. Dennoch werden eventuell einige Hersteller den schnelleren GDDR3-Speicher mit 1 GHz Takt verbauen.

Interessant ist zudem, dass das abgelichtete Sample ein SLI-Interface besitzt und es wohl noch einer SLI-Bridge für Leistungssprünge bedarf. Vor kurzem berichteten wir bereits über eine Bridge-lose SLI Variante. Treibermäßig wird die GeForce 6600 LE anscheinend erst mit dem am 22. Juli kommenden, neuen ForceWare unterstützt. Der Preis für eine GPU bei einer Abnahme von 1.000 GPUs wird circa bei 40 US-Dollar liegen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (5)Zum Thread »

1) Gast (12.07.2005, 12:15 Uhr)
klingt interessant
2) Babe (12.07.2005, 13:32 Uhr)
und ist auch marketingmäßig viel geschickter, denn 6600 LE macht ja viel mehr her als 6200...
3) Gast (12.07.2005, 13:58 Uhr)
Ist doch normal, dass immer schnellere Modelle auf den Markt kommen. War abzusehen.
4) Gast (12.07.2005, 14:12 Uhr)
endlich ma wieder ne neue graka fuer mich ;-)
5) Gast (13.07.2005, 23:09 Uhr)
klar 50 € sin geil, doom 3 läuft bestimmt auch drauf.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!