IFA 2005: Western Digital zeigt drei neue externe Festplatten


Erschienen: 18.07.2005, 13:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Western Digital stellt auf der Internationalen Funkausstellung, die vom 2. bis 7. September 2005 in Berlin stattfindet, zahlreiche Neuheiten für den Bereich Consumer Electronics vor. Im Mittelpunkt stehen die portablen 2,5 Zoll Laufwerke der Passport-Serie sowie die NetCenter-Drives, großvolumige Speicherlösungen für die Netzwerkintegration. Besonders interessant für Case-Modder: Die externen 3,5 Zoll Festplatten der Extreme-Lighted-Combo-Serie mit hoher Kapazität und leuchtendem Gehäuse.

Passport: Mit Passport zeigt Western Digital eine Serie an externen 2,5 Zoll Festplatten für den mobilen Einsatz. Den Entwicklern lag insbesondere die Sicherheit der gespeicherten Daten am Herzen. Daher legt WD Wert auf ein robustes, stoßunempfindliches Gehäuse. Trotzdem zeichnet sich die Passport-Serie durch kompakte Abmessungen und das Gewicht von nur 280 Gramm aus. Für den Betrieb ist kein Netzteil erforderlich, die benötigte Energie bezieht das Laufwerk über den USB 2.0 Bus. Die Passport-Serie umfasst Laufwerke mit 40 und 80 GB Kapazität. Die Laufwerke der Serie rotieren bei 5.400 Umdrehungen pro Minute.

WD NetCenter: Dem Wunsch nach ausreichend Speicherplatz im Netzwerk für Multimedia-Dateien kommt Western Digital mit dem WD NetCenter nach. Diese Festplatte lässt sich dank der 10/100-Ethernet-Schnittstelle schnell und einfach in ein bestehendes LAN integrieren. Die NetCenter-Festplatten sind mit Kapazitäten von 160, 250 und 320 GB erhätlich. Im Innern der NetCenter-Drives arbeiten Festplatten vom Typ WD Caviar SE mit 7.200 RPM und 8 MB Cache. Über die beiden USB 2.0 Schnittstellen lassen sich zusätzliche Festplatten an das NetCenter anschließen. Außerdem verfügt das NetCenter über einen Printer-Port, um einen Drucker im Netzwerk zentral verfügbar zu machen.

Extreme Lighted: Im Innern dieser externen 3,5 Zoll Festplatten arbeiten WD-Drives mit 7.200 RPM und 160 oder 320 GB. Das transparente Material der Gehäuse gibt zum einen die gesamte Laufwerkstechnik preis, zum anderen leuchtet das Gehäuse im Dunkeln. Die WD Extreme Lighted Combo gibt es als USB 2.0- oder Firewire-Variante.

Der Stand von Western Digital befindet sich in Halle 25, Nummer 137.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!