899 Euro: Asus mit neuem Mobile Sempron Notebook


Erschienen: 20.06.2005, 13:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Rechtzeitig zum Sommeranfang stellt Asus mit dem A6U-B032H einen neuen mobilen PC vor. Das Notebook verfügt WLAN-Konnektivität (802.11b/g), eine Betriebsdauer von bis zu 3,5 Stunden und wiegt nur 2,9 kg. Der AMD Sempron 3000+ Low Power Prozessor sorgt mit 25 Watt TDP (Thermal Design Power) für einen geringen Stromverbrauch. Ein Highlight des neuen Notebooks ist die eingebaute 0,3 Mio. Pixel Video-Kamera für digitale Video- sowie Fotoaufnahmen. Auf die Festplatte gespeichert, lassen sich die Daten direkt im Anschluss bearbeiten sowie über den im Laufwerk enthaltenen Brenner auf CD/DVD brennen. Die komfortablen Multimedia-Buttons steuern die Wiedergabe von CD und MP3. Musik-CDs lassen sich mit dem Audio DJ wiedergegeben, ohne das Betriebssystem booten zu müssen.

  • Mobile AMD Sempron 3000+ Low Power (25 Watt TDP)
  • 15,4 WXGA TFT Display (1.280 x 800)
  • 512 MB DDR333 (2x 256 MB) bis zu max. 2 GB DDR-RAM
  • Integrierte SiS Mirage 2 Grafik mit bis zu 128 MB Shared Memory
  • 60 GB Festplatte
  • 8x Double-Layer DVD-Brenner
  • 4-in-1 Multicard Reader
  • WLAN 802.11b/g, 10/100LAN, 4 x USB, TV Ausgang, Audio-DJ Funktion
  • Video-Kamera (0,3 Mio. Pixel)
  • Windows XP Home, MS Works
Das A6U-B032H ist ab Ende Juni verfügbar und kostet 899 Euro. Das neue Modell wird mit Windows XP Home, MS Works, Asus Tools sowie einem Multimedia Softwarepaket (DVD Player- und Brennsoftware) ausgeliefert.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (3)Zum Thread »

1) Blaubierhund (20.06.2005, 14:46 Uhr)
ich kauf mir erst ein wintel-notebook wenn longhorn draussen ist - und vielleicht erübrigt sich das ja dann, weil windoof dann auch auf Macs läuft... Augenzwinkern
2) Babe (20.06.2005, 16:13 Uhr)
Zitat:
Original von Blaubierhund
ich kauf mir erst ein wintel-notebook wenn longhorn draussen ist - und vielleicht erübrigt sich das ja dann, weil windoof dann auch auf Macs läuft... Augenzwinkern

möglich, aber dann gibts ja eigentlichen keinen Unterschied mehr zwischen Mac und PC
3) Blaubierhund (20.06.2005, 20:35 Uhr)
doch, mac os x... grinsen
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!