Acer Veriton: Intel Pentium D Systeme ab 879 Euro


Erschienen: 01.06.2005, 14:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Als einer der ersten Anbieter bringt Acer einen Business-PC auf den Markt, der auf Intels neuem Dual-Core Pentium D Prozessor basiert. Das ab Mitte Juni verfügbare Modell Veriton 6800 und sein größerer Bruder, der in Q3 folgende Veriton 7800, sollen das Portfolio von Acer komplettieren und neben den kürzlich angekündigten Aspire Z800 Systemen auf nForce 4 SLI Intel Edition Basis nun auch Plattformen mit Intel Chipsatz bieten.

Die beiden Modelle Veriton 6800 und Veriton 7800 sind mit 512 MB DDR2 (667 MHz) Arbeitsspeicher ausgestattet (erweiterbar auf 4 GB). Als Prozessor kommt jeweils ein Pentium D 820 mit je 2,8 GHz und 1 MB L2-Cache pro Kern zum Einsatz. Die neuen PCs sind mit jeweils vier Serial-ATA II Controllern, acht komfortabel an der Ober- und Rückseite positionierten USB 2.0 Ports, einem integrierten Gigabit Netzwerkadapter sowie S-ATA Festplatten mit Speicherkapazitäten bis zu 80 GB oder höher ausgestattet. Als Grafiklösung kommt jeweils die in den i945G (Lakeport) integrierte GMA950-Einheit zum Einsatz - bis zu 224 MB Shared-Memory aus dem Systemspeicher. Für optionale externe Grafikkarten steht ein PCI Express x16 Slot zur Verfügung.

Preislich werden die neuen Acer Veriton Systeme ab 879 Euro erhältlich sein.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (4)Zum Thread »

1) vectrafan (01.06.2005, 15:10 Uhr)
worin unterscheiden sich der 6800 und der 7800? nur festplatte oder?
2) Babe (01.06.2005, 19:12 Uhr)
ich frag mal nach...
3) Babe (02.06.2005, 11:49 Uhr)
Veriton 6800 und 7800 unterscheiden sich lediglich im Gehäuse und in der Anzahl der Laufwerke.
4) vectrafan (02.06.2005, 18:45 Uhr)
ah, danke
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!