BenQ übernimmt die Handysparte von Siemens


Erschienen: 07.06.2005, 12:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

BenQ gibt heute die Übernahme der Handysparte des 6.000 Mitarbeiter starken Technologiekonzerns Siemens bekannt. Diese Verbindung macht BenQ zum weltweit viertgrößten Anbieter von Mobiltelefonen und zum größten Anbieter von mobiler Handytechnologie im chinesischsprachigen Raum. Die Partnerschaft beginnt im Laufe des vierten Quartals 2005. Die BenQ Mobile Devices (MD), mit Hauptsitz in München, wird durch den Zusammenschluss zu einem der am stärksten expandierenden Anbieter von Mobiltelefonen.

Ab dem 1. Oktober 2005 wird BenQ die gesamte Mobilsparte, inklusive aller Gewinne und Verluste von Siemens übernehmen. Laut Vertrag verpflichtet sich Siemens, Aktien der BenQ Corporation im Wert von 50 Millionen Euro zu erwerben und mit 250 Millionen Euro den Integrationsprozess zu begleiten. Als Teil der Transaktion erhält die BenQ Corporation für die Dauer von 18 Monaten nach Vertragsabschluss die exklusiven Rechte am Markennamen Siemens für Mobiltelefone - für weitere 5 Jahre darf Siemens auf allen Handys als Co-Branding auftauchen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (8)Zum Thread »

1) Gast (07.06.2005, 14:00 Uhr)
Boah, das wars dann wohl. Echt schade, die Handy warn früher so geil, aber die sind leider nicht mit der Zeit gegangen.
2) Babe (07.06.2005, 14:16 Uhr)
Also ich hab nen MC60 von Siemens, funktioniert bestens...
3) Moikus (07.06.2005, 15:14 Uhr)
mein erstes war en Siemens, M50, war vor 3 Jahrn weit vorne dabei bis es dann immer weiter auseinander gefallen is
4) Gast (07.06.2005, 15:41 Uhr)
Hab ein S65. Läuft astrein, leider kommt iirgendwoher Staub ins Display und Kamera is nur bei guten Lichtverhältnissen zu empfehlen, dann macht se aber schöne Bilder. Die Auflösung des Displays is au net der Hammer, sonst aber wirklich top Handy. Mal schaun was BenQ draus macht.
5) Babe (07.06.2005, 16:31 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
leider kommt iirgendwoher Staub ins Display und Kamera is nur bei guten Lichtverhältnissen zu empfehlen, dann macht se aber schöne Bilder.

das kenn ich von meinem Augenzwinkern
6) Paladin (08.06.2005, 00:04 Uhr)
Vor ein oder zwei Tagen hieß es noch, BenQ wolle sich nur beteiligen. Und nach der Meldung habe ich schon gesagt, dass daraus ziemlich schnell ne komplette Übernahme werden dürfte.

Siemens hat einige Trends schlicht verpennt und noch dazu in der Qualität ziemlich nachgelassen. Das sehe ich am C60 meiner Freundin. Klapprige Plastiktastatur, der Akku spinnt ab und zu und die Features waren auch schon mal besser. Zunge raus
7) Blaubierhund (08.06.2005, 10:04 Uhr)
schade, ich hab bisher nur siemens-handys gehabt (M35i, M45, S55 und demnächst S65) - ich wäre ja gerne weiterhin bei dieser marke geblieben. naja - mal schaun was palm noch so alles entwickelt...
8) Gast (08.06.2005, 15:24 Uhr)
Hmmm... also ich bin mit meinem Siemens (M55) sehr unzufrieden. Klingelton ist selbst auf der lautesten Stufe zu leise, Akku hält gerade einmal zwei Tage, Display lässt sich schon bei leichtem Lichteinfall kaum entziffern, Handy stürzt permanent ab (bei ca. jedem zweiten Anruf bleibt es hängen und fragt kurz darauf ob es die Flugzeugsicherung ausschalten soll...) Zu guter letzt geht das Handy wenn man es in der Hosentasche hat ständig von allein aus.....
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!