Intel und ArrayComm arbeiten an neuen WiMAX-Antennen


Erschienen: 21.06.2005, 19:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Intel und der Antennen-Hersteller ArrayComm arbeiten gemeinsam an der Weiterentwicklung des WiMAX-Standards IEEE 802.16. Ziel ist es, das Protokoll mit Funktionen für eine adaptive Antennen-Technik - so genannte "smart antenna technology" - auszurüsten. Laut Vereinbarung wird ArrayComm dazu WiMAX-konforme Antennen entwickeln, Intel plant diese Technologie im Gegenzug in seine Notebook-Chipsätze nach dem künftigen Standard IEEE 802.16e integrieren. Die Hersteller wollen damit Reichweite und Datendurchsatz von WiMAX-Geräten ausbauen sowie die Abdeckung des Funkbereichs verbessern.

Wie in Feldversuchen getestet wurde, verbessert die Antennen-Technologie von ArrayComm die Leistungsfähigkeit von verschiedenen drahtlosen Funknetzen bei gleichzeitigen Kosteneinsparungen. Diese Technologie verzeichnet derzeit 40 Millionen Teilnehmer und verspricht Betreibern drahtloser Netze enorme wirtschaftliche Vorteile beim Einsatz in WiMAX-Anwendungen.

"Mit der steigenden Unterstützung des WiMAX-Standards wächst auch das Innovationspotenzial, das sich über fast alle Aspekte der WiMAX-Technologie erstreckt," erläutert Scott Richardson, General Manager der Broadband Wireless Group bei Intel. "In ArrayComm haben wir einen starken Partner mit viel Erfahrung in entscheidenden Bereichen der Funktechnologie wie Reichweite und Netzwerkkapazität."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!