vSkype-Plugin ermöglicht Videokonferenzen


Erschienen: 17.06.2005, 12:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Christoph Buhtz

Der kalifornische Anbieter von Echtzeit- und On-Demand-Kommunikationsdiensten Santa Cruz Networks hat das erste einer Reihe neuer Skype-Plugins präsentiert. Das "vSkype"-Plugin erlaubt Live-Group-Visual-Communications, einschließlich gemeinsamer Video-, Audio- und Datennutzung und soll die Skype-Gemeinde noch näher zusammenrücken.

vSkype erlaubt Usern sichere Videokonferenzen in Gruppen von zwei bis 200 Anwendern und ermöglicht Anwendungen, Tabellen, Präsentationen oder Fotos miteinander zu teilen. In künftigen Versionen sollen User auch die "Camera-Games" von Santa Cruz mit anderen Skype-Usern spielen können oder auf Bibliotheken der Camera-Persönlichkeiten, Hintergrundbilder oder Zeichentools zugreifen können. User, die vSkype beruflich nutzen, steht eine Reihe weiterer Features wie die Anrufsteuerungsfunktion, White-Boards, Meetingmoderation, Bandbreitensteuerung oder Aufzeichnungs- oder Archivierungstools zur Verfügung.

Die Produkt-Version von vSkype wird laut Santa Cruz sowohl P2P als auch serverbasierte Konfigurationen ermöglichen, aber auch verbesserte Audiokonferenzen und eine bessere Kommunikation mit dem Skype-IM möglich machen. Die Beta-Version von vSkype läuft unter Windows 2000 und XP und erfordert mindestens einen 450 MHz-Prozessor. Ein Headset mit Mikrofon und eine Webcam werden empfohlen. "Wir bieten die Skype-API an, um qualitativ hochwertige Sprach- und Messagingkommunikation weltweit zu verbessern", kommentiert Skype-Chief-Executive Niklas Zennstrom. "Mit der Programmierschnittstelle wird Skype nun zu einer offenen Plattform und wir sind gespannt, die weltweite Programmiergemeinde dabei zu beobachten, wie sie Skype integriert und das Potenzial der globalen Kommunikation ausreizt", so Zennstrom.

Download: vSkype Plugin (Windows 2000/XP)
Download: Skype 1.3.0.45 (Windows/Mac OS X/Linux)

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (1)Zum Thread »

1) Blaubierhund (17.06.2005, 14:30 Uhr)
schade, dass es das nicht auch für linux und mac os x gibt...
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!