XGI Volari 8300: eXtreme Cache nutzt Systemspeicher


Erschienen: 02.06.2005, 19:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Mit der weiten Verbreitung von PCI Express kam mehr und mehr der Gedanke auf, dass man dank der Bandbreite von PCIe bei kommenden Grafikkarten auch den Systemspeicher mitnutzen könnte. Nachdem Nvidia passend dazu die GeForce 6200 mit Turbo Cache vorgestellt hat und ATi mit der Radeon X300 SE HyperMemory konterte, präsentiert nun auch XGI passende Konkurrenz. Die XGI Volari 8300, welche nun auf der Computex 2005 offiziell gelauncht wurde, unterstützt Shader Model 2.0 und bindet den onBoard Speicher über ein 64 Bit breites Interface an. Neben zahlreichen Funktionen für die Video-Wiedergabe, wird eben die besagte eXtreme Cache Technologie unterstützt - sie erlaubt der Grafikkarte das Nutzen des Systemspeichers. Genaue Angaben über die maximale Menge die adressiert werden kann sind noch nicht bekannt.

Nebenbei soll es auch eine mobile Variante der XGI Volari 8300 geben, welche nach Nvidias MXM Typ I spezifiziert werden soll. Genauere technischen Daten fehlen leider noch komplett, ebenso wie ein Preis und ein Verfügbarkeitstermin.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (7)Zum Thread »

1) Blaubierhund (02.06.2005, 21:01 Uhr)
die mobile version hört sich spannend an - gut finde ich, dass nicht noch ein standard für mobile grafikkarten entwickelt, sondern auf nividias standard gebaut wird...
2) Gast (02.06.2005, 21:10 Uhr)
Das Problem dürften aber die schlechte Treiber, die Unbekanntheit und die große Namen Nvidia, ATI und Intel sein.
3) vectrafan (02.06.2005, 23:25 Uhr)
die treiber haben sich erheblich verbessert, xgi will fuß fassen, und ich hoffe dass sies schaffen
4) monster23 (03.06.2005, 01:54 Uhr)
Wenn sies net vermassln gibts mal wieder einen weiteren gegner für Nvidia und Ati, allerdings dies zu schaffn da gehört schon eine gewalltige Ladung Qualität, Power und viel warheitsgemäße Werbung dazu. Vorlügen bringt sowieso nix die Leute sind dann nur sauer und schimpfn was das Zeug hält
5) Blaubierhund (03.06.2005, 10:04 Uhr)
ob der markt auf lange sicht genügend potenitial für drei graka-hersteller bietet bleibt abzuwarten - jedenfalls im high-end-bereich..
6) Gast (03.06.2005, 13:53 Uhr)
Naja, wenn ich schon lese das die Anbindung über ein 64Bit breites Interface stattfindet, verheißt das mal wieder Leistung auf dem absolut untersten Level. XGI wird damit wohl eher wieder im absoluten LowCost Bereich landen. Richtig Gewinnbringend ist alerdings nur der Mid- und High-End Bereich. Und Gewinne heißt Geld und das braucht man nunmal für Entwicklung.... Also wird sich XGI auch weiterhin in der Bedeutungslosigkeit bewegen.
7) Blaubierhund (03.06.2005, 14:37 Uhr)
ne, ich denke gewinnbringend ist vor allem der low-coast bereich. von ein paar zockern mal abgesehen braucht doch niemand high-end-grafik.... das sind in der regel reine prestige-produkte
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!