Aktuelles Quartal: Intel hebt Prognose an


Erschienen: 12.03.2005, 10:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn

Der kalifornische Chipriese Intel steht im laufenden ersten Quartal besser da als erwartet und hat seine Prognosen nach oben geschraubt. Demnach rechnet der Konzern mit einem Umsatz zwischen 9,2 und 9,4 Mrd. Dollar. Die Bruttomarge soll sich auf 57 Prozent belaufen, teilte Intel mit. Dabei profitierte man vor allem von einer gesunden Nachfrage nach seinen Produkten und geringer als erwartet ausgefallenen Produktionskosten, berichtet das Wall Street Journal.

Mitte Januar dieses Jahres hatte Intel einen Umsatz zwischen 8,8 und 9,4 Mrd. Dollar in Aussicht gestellt. Zu diesem Zeitpunkt rechnete der Chipkonzern mit einer Marge von 55 Prozent, ein Prozentpunkt unter dem Wert des Schlussquartals 2004. Am Aufwind des Branchenführers lassen sich positive Trends auf dem Chipmarkt ablesen. So haben laut Apjit Walia, Analyst bei RBC Capital Markets, mehr Unternehmen als erwartet ihre Computer ausgetauscht. Außerdem bringe der Trend zu höherwertigen Halbleitern dem Unternehmen bessere Preise und Profite.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!