Bessere Features gehen bei IE 7 vor Sicherheit


Erschienen: 17.03.2005, 15:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn

Microsoft arbeitet zurzeit an einer verbesserten Version des Browsers Internet Explorer (IE 7). Dabei konzentriert sich der Marktführer bei Browser-Software nicht auf die von vielen Seiten kritisierten Sicherheitsmängel des IE, sondern vor allem auf verbesserte Standardfunktionen, berichtet das IT-Portal Cnet unter Berufung auf Unternehmenskreise. Microsoft hat erst kürzlich angekündigt, dass eine neue IE-Version noch vor dem neuen Windows-Betriebssystem kommen werde.

Die Unzufriedenheit über die aktuelle Version des IE steigt zunehmend, wie Cnet unter Verweis auf zahlreiche Userforen berichtet. Dabei ärgere die User vor allem Microsofts Schweigen über die Zukunft des Browsers. Laut Cnet arbeiten die IE-Entwickler zurzeit an der Verbesserung von Standardfunktionen und Features, die nichts mit Sicherheitsfragen zu tun haben. So soll der IE 7 beispielsweise Browser-Tabs ermöglichen sowie eine verbesserte Unterstützung von IDN, CSS2 und PNG aufweisen. Damit zieht Microsoft aber nur gleich mit anderen Browsern wie Mozillas Firefox.

Sicherheit sei der Hauptgrund, warum User zu anderen Browsern wie Firefox wechseln, erinnert Chris Hoffman von der Mozilla Foundation. Der Erfolg des Firefox-Browsers sei nicht auf die Features wie Browser-Tabs, Pop-Up-Blocker und dergleichen zurückzuführen. Auch andere Browser haben diese Funktionen. Die Mozilla Foundation sieht daher Firefox weiter auf Erfolgskurs, solange Microsoft nicht mehr Wert auf die Sicherheit des IE legt, berichtet Cnet.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (7)Zum Thread »

1) Mike (17.03.2005, 19:42 Uhr)
war irgenwie zu erwarten...naja....mal sehen!!
2) Gast (17.03.2005, 20:51 Uhr)
M$ hat glaube ich immer noch nicht verstanden worauf die user mittlerweiler achten, aber in der welt von M$ sieht wohl alles schön bunt und simple aus...
wird echt mal langsam zeit, dass M$ ihre augen aufmacht...
ich persönlich werde von meinem Firefox in der zukunft auch vorerst nicht weichen...
zu unsicher ist der IE mit seinem haufen unentdeckter lücken...
3) Gast (18.03.2005, 10:49 Uhr)
Also ich hab vor kurzem irgendwo gelesen das es grad umgedreht ist...daher das MS beim IE 7 mehr wert auf Sicherheitsoptimierungen legt als auf neue Features. Ich denk ma lscho das MS beim IE 7 an der Sicherheitsschraube drehen wird...denn sie wissen genau, das die Leutz wegen der Sicherheit (und nebenbei den Features) wechseln und ned umgedreht geschockt
4) Vectrafan (18.03.2005, 15:52 Uhr)
ich stimme gast 3) zu, so blöd sollten die auch net sein, vor allem können sie sich so einiges an kosten für updates sparen
5) Moikus (18.03.2005, 18:20 Uhr)
Zitat:
Original von Gast2
wird echt mal langsam zeit, dass M$ ihre augen aufmacht...

ach warum denn wenn die des selber net merken gibts M$ irgendwann net mehr *wunschtraum*

Zitat:
Original von Gast3
... denn sie wissen genau, das die Leutz wegen der Sicherheit (und nebenbei den Features) wechseln und ned umgedreht

die die aber jetze zB firefox ham werden aber nicht wechseln so lange es keinen Grund dafür gibt (den es soweit ich M$ kenne auch nicht so schnell geben wird), schon alleine weil dieses Produckt namens IE von einer gewissen vertrauenswürdigen, nicht spionierenden Firma entwickelt wird
6) Babe (18.03.2005, 18:41 Uhr)
Jo also MS dürfte schlau genug sein, um zu merken, dass Sicherheit ganz klar vor Features gehen muss. Zudem ist der IE in Sachen Features sicherlich nicht schlecht. Was nun in IE7 wirklich abgeht werden die nächsten Wochen zeigen...
7) Gast (20.03.2005, 00:35 Uhr)
naja am ende kommen wahrscheinlich wieder dritt-hersteller und werden die lücken von IE wieder ausmerzen müßen...sieh antivir-progs etc. für windows...
ich halte nix von IE, der einzige grund warum er noch am leben ist, ist wohl die implementierung desen in das windows betriebssystem, es gibt einfach zu viele leute, die einfach zu faul/bequem sind andere sachen auszuprobieren...das sind dann aber auch die, die bei einem neuen virus als erster rum schreien...
die M$ wird es wohl noch ne weile geben, bei einem vermögen von weit über 100Mrd $ ist es net grad einfach solch ein unternehmen zu bekämpfen zumal unsere super schlau regierung noch ein wekzeug wie softwarepatente dem unternehmen in die hand drücken will, ich bete jeden tag, dass es nicht geschiet, sonst werden wir die M$ nie los...

kennt jemand von euch den film startup ???
wenn nicht zieht euch den mal rein, die paralellen zu realität sind sehr erschreckend, vorallem aber sieht der schauspieler, der den bösewicht spielt verdammt dem bill gates ähnlich :-D ...
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!