Keine HD-DVD: Apple entscheidet sich für Blue-Ray


Erschienen: 12.03.2005, 09:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Christoph Buhtz

Apple hat sich im Kampf um das Format der nächsten DVD-Generation auf die Seite der Blue-Ray-Allianz von Sony geschlagen. Die Blue-Ray Disc Association und der Computerhersteller teilten mit, dass Apple der Allianz beigetreten ist und künftig das Blue-Ray-Format promoten wird. Außerdem wird die Software von Apple, darunter Programme wie iMovie, iDVD und Final Cut Pro, das Sony-Format unterstützen.

"Kapazität ist alles für PC-Hersteller", so der Analyst Ted Schadler von Forrester Research zur New York Times. Die Blu-Ray-Disk sei bei der Speicherkapazität dem konkurrierenden Format, der HD DVD von Toshiba und NEC, einfach überlegen. Eine Blue-Ray-Disk kann Daten von bis zu 50 GB speichern, während die HD-DVD nur auf maximal 30 GB kommt. Der derzeitige DVD-Standard erlaubt nur Datenmengen bis zu 8,5 GB.

Zwischen der Allianz um Sony und dem Konsortium um Toshiba und NEC ist ein Kampf um die Etablierung des jeweiligen Standards entbrannt. Die Blue-Ray Disc Association zählt über 100 Mitglieder, darunter neben Sony selbst wichtige Hardwarehersteller wie Dell, HP, Hitachi, JVC, Panasonic und Samsung. In Hollywood stehen neben den Sony-Studios auch Metro-Goldwyn-Meyer (MGM), 20th Centrury Fox und Disney auf der Blue-Ray-Seite. Warner Bros, New Line Cinema, Universal und Paramount stehen auf der Seite der HD-DVD. Neben höherer Kapazität versprechen beide Formate High-Definition-Bilddarstellung, bessere Tonqualität und besseren Kopierschutz. Der Vorteil von HD-DVD ist der kostengünstigere Umstieg auf die neue Technologie.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (4)Zum Thread »

1) Blaubierhund (12.03.2005, 11:50 Uhr)
pixar dürfte jetzt auch das blue-ray format favorisieren. immerhin gehört der laden steve jobs.
sony arbeitet übrigens schon an medien mit 8 layern und 200gb kapazität...
2) Deep_Voice (12.03.2005, 12:33 Uhr)
Oh weh, das wird ein Teurer Spaß gegen Ende Dieses Jahres oder Anfang Nächsten Jahres.
Es Stehen zwar eindeutig mehr Hersteller hinter dem Blu-Ray Standart, aber bei den Film Studios hat Warner Bros, New Line Cinema, Universal und Paramount nun mal Größtenteils das Sagen und ich denke keiner von beiden Wird so schnell nachgeben.
Ergo, ist die Anschaffung von 2 Geräten wohl wahrscheinlich unumgänglich.

Mit Viel Pech sind die Jetzigen Mac Besitzer sowieso angearscht, den ich glaube das BD-Rom Drives für den Mac wohl nur in Form von Serial ATA Laufwerken kommen werden. Und die Passen selbst in Aktuelle Power Mac G5 Systeme nicht rein! Mal abwarten was sich im Externen bereich da so Tun wird.
3) Blaubierhund (12.03.2005, 14:26 Uhr)
die powermacs haben auch sata... - und externe lösungen sind bei macianern ohnehin sehr beliebt...

ich glaube auch kaum das da so schnell was kommen wird. außerdem werden die laufwerke abwärtskompatibel sein. für den fall, dass sich keines der beiden formate durchsetzen kann wirds im endeffekt wohl wieder geräte geben die beides abspielen können blueray als auch hd-dvd....
4) Deep_Voice (16.03.2005, 17:34 Uhr)
Zitat:
Original von Blaubierhund
die powermacs haben auch sata... - und externe lösungen sind bei macianern ohnehin sehr beliebt...

ich glaube auch kaum das da so schnell was kommen wird. außerdem werden die laufwerke abwärtskompatibel sein. für den fall, dass sich keines der beiden formate durchsetzen kann wirds im endeffekt wohl wieder geräte geben die beides abspielen können blueray als auch hd-dvd....


ist ja Schön das die Powermacs auch Serial ATA haben, aber hast du so ein Teil mal von Innen Gesehen? Deiner Aussage nach nämlich nicht. Es Sind genau 2 Serial ATA Anschlüsse vorhanden, die beide nur für die Festplatte nutzbar sind. Alleine schon deswegen, weil sie onehin zu Kurz sind um um bis ans optische Laufwerk zu kommen. Ich glaube auch das ich gut weis, wovon ich Spreche, den Immerhin schreibe ich diesen Text hier auf einem Powermac G5.

Externe Medien sind bei Macies so beliebt, weil Appe zu Doof ist, mehrere Laufwerks schächte zu verbauen. (Bis dato das einzige was mich an meinem Dual G5 so Wirklich gewaltig Stört!) und die IOs sind auch nicht gerade großzügich verteilt.

Es wird sicherlich auch keine Laufwerke geben, die beides Können, was bei DVD-R bzw. DVD+R noch kein Problem war, wird spätestens bei Blu-Ray vs. HD-DVD ein Großes Problem werden, den Diese sind untereinander doch bedeutent Unterschiedlicher und keiner der beiden Fraktionen werden nachgeben wollen (Onehin sollte es von Apples Standart Liferanten Sony, Pioneer und LG sowieso nur Blu-Ray fähige Laufwerke geben. Würde man HD-DVD supporten würde das die Aufgabe des Eigenen Standarts bedeuten. Es ist nunmal schon ein Wesentlich Größerer unterschied als mit den Aktuellen DVD Formaten.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!