Telekom bald mit T-DSL 6000 und WiMax-Pilotversuch


Erschienen: 08.03.2005, 12:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Christoph Buhtz

Die Deutsche Telekom will ihr strategisches Geschäftsfeld Breitband/Festnetz neu ausrichten. Schwerpunktthemen seien Wettbewerbsfähigkeit, Innovationen, Produkte und die Qualität, teilte das Unternehmen mit. "Wir werden uns radikal ändern müssen, denn wir stehen in einem harten Wettbewerb", sagte Walter Raizner, seit November 2004 Chef der Festnetzsparte beim Bonner Telekomriesen.

Ein erster Schritt sei die jüngste Tarifreform gewesen, die seit der Einführung mehr als 400.000 Kunden gebracht habe. Im laufenden Jahr will Raizner rund 250 Mio. Euro in Innovationen investieren. So starte die Telekom den ersten WiMax-Pilotversuch. T-Com will "in einer deutschen Großstadt" einen DSL-Piloten mit Übertragungsraten von bis zu 25 MBit/s und ab Sommer mit dem T-DSL 6000 einen DSL-Anschluss mit bis zu sechs MBit/s anbieten. Außerdem sollen Produktneuheiten wie Bündelangebote aus Sprache, Daten und medialen Inhalten, so genanntes Triple Play, stärker forciert werden.

In den Bereichen Qualität und Service kündigte Raizner "radikale" Verbesserungen an. Das Produktportfolio im Privatkundenbereich werde von 300 auf weniger als 100 zusammengestrichen. "Wir werden künftig nur noch die Produkte anbieten, die unsere Kunden auch wirklich nutzen", so Raizner. Auch intern will Raizner neue Strukturen umsetzen. In der T-Com-Zentrale sollen die operativen und zentralen Aufgaben klarer voneinander getrennt werden. Das führe zu einem deutlichen Gewinn an Schnelligkeit, so Raizner.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (9)Zum Thread »

1) Gast (08.03.2005, 13:00 Uhr)
LooooooooL DSL 6000, telekom soll lieber ihren bestehenden anschluß soweit ausbauen, dass jeder mensch wenigstens 1.000er bekommt, es gibt noch einige regione wo es überhaupt kein DSL gibt...
bei mir im kaff kriegt man nur 1000er DSL in den nebenstraßen, nur die hauptstrasse verfügt über 2000er, 3000er geht gar nicht hier, und die wollen jetzt schon auf 6.000er gehen...
die eigentliche frage ist doch: wer braucht den das alles??? und wer soll sich das alles leisten können???
wird sicherlich nicht billig der ganze spaß...
2) Gast (08.03.2005, 15:44 Uhr)
lol zu dir man....was hats du denn gegen schnellere datenraten. am anfang war dein dsl 1000 doch auch teuer, also was soll das?
3) Gast (08.03.2005, 15:58 Uhr)
Auf der einen Seite wird gegen den illegalen Downlaod von Musik, Filmen etc. gewettert, auf der anderen Seite werden immer schnellere Downloadgeschwindigkeiten verfügbar gemacht. Das beißt sich irgendwie, denn legale Downloadportale, mit denen man DSL 6000 nutzen könnte, gibt es fast nicht, und wenn doch sind sie zu teuer.
Zum normalen Surfen oder Zocken reicht 1000 locker. Ich selbst hab DSL 2000, aber nur weil ich regelmäßig die Internetverbindung mit einem Kumpel teile.
DSL 6000 würde sich für kleinere Firmem lohnen, so daß alle Mitarbeiter schnell im Netz unterwegs sind.
4) Cartman (08.03.2005, 16:32 Uhr)
@gast1
völlig richtig, die sollen lieber erst mal dsl ausbauen, bei mir geht jetz (endlich) dsl lite... musste 2 jahre drauf warten, aber jetz gaytslachen
5) Blaubierhund (08.03.2005, 18:30 Uhr)
habt ihr den text mal ganz gelesen?? die telekom will ja die dsl-losen gebiete jetzt mit wimax (funknetz) erschließen - was gibts denn da noch zu meckern...
6) Mike (08.03.2005, 20:19 Uhr)
genau...ihr in deutschland braucht da sowieso garnix sagen...hier in österreich is das höchste der gefühle (von der telekom) eine 100er leitung mit 10GB Datenvolumen!!

es gibt mit inode schon schnellere (bis zu 18,xx Mbit, aber dazu muss man in nem erschlossenem gebiet sein, was fast nich vorhanden is (xDSL)

also seit froh das es bei euch sowas überhaupt gibt!!

ich hab zwar ne 2000er flat, aber das is ein resellerangebot für firmen und kostet mich 200 lapen /monat!!
7) Blaubierhund (08.03.2005, 21:54 Uhr)
Zitat:
Original von Mike
ich hab zwar ne 2000er flat, aber das is ein resellerangebot für firmen und kostet mich 200 lapen /monat!!


na deine eltern müssen ja gut verdienen...
8) Gast (08.03.2005, 22:31 Uhr)
die telekom sollte mal für ihre produkte festpreise einführen,wie die große konkurenz,ich habe für 68euro im monat eine 3000flat,und eine telefonflat.
gruß volker aus bremen
9) Blaubierhund (09.03.2005, 00:36 Uhr)
ich wäre ja schon zufrieden wenn die dsl auch ohne telefonanschluss verkaufen würden...

Die krude Abrechnungspraxis von T-Online
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!