X850, X800 und X700 Serie: TuL kündigt AGP-Karten an


Erschienen: 06.03.2005, 17:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Christoph Buhtz

Nachdem ATi offiziell angekündigt hat, dass die Radeon X800 und X850er Grafikkarten auch für AGP kommen, stellt nun auch TuL sein erweitertes Produktfolio vor. So werden die Radeon X850 Modelle durch den nativen R481 AGP-Chip betrieben und mit 256 MB GDDR3-Speicher von TuL ausgerüstet. Nach der CeBIT darf man mit den AGP-Varianten der PowerColor X850 XT Platinum Edition, PowerColor X850 XT und PowerColor X850 Pro rechnen.

Der Radeon X800er Serie mit R430 GPU wird ein Bridge-Chip verpasst, damit die AGP-Kompatiblität gewährleistet ist. Auch hier darf man noch im ersten Quartal die PowerColor X800 XL als auch die PowerColor X800 erwarten, welche beide mit 256 MB GDDR3-Speicher ausgerüstet sind. Die für den AGP-Markt etwas verspätete Radeon X700 Serie wird von TuL durch eine Radeon X700 Pro Grafikkarte mit 256 MB Speicher unterstützt werden.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (4)Zum Thread »

1) Yidaki (06.03.2005, 17:29 Uhr)
was meint ihr zu den Karten? bin mal auf die kühlung gespannt .... ob die genauso auschaut wie bei PCI-Express?

Yidaki
2) Babe (06.03.2005, 20:48 Uhr)
Zitat:
Original von Yidaki
ob die genauso auschaut wie bei PCI-Express?

Warum sollten sie es nicht? smile
3) Yidaki (06.03.2005, 21:28 Uhr)
naja bei einem hersteller schauen die AGP Kühler anders aus als die PCI-E. aber ich kann mich auch irren.


Yidaki
4) Babe (06.03.2005, 21:37 Uhr)
Zitat:
Original von Yidaki
naja bei einem hersteller schauen die AGP Kühler anders aus als die PCI-E. aber ich kann mich auch irren.

Sapphires X800 XL für AGP sieht bisschen anders aus als die PCIe Variante. Aber bei den X850er Karten bin ich mir ziemlich sicher, dass die Kühlung hier gleich bleiben wird und sich immer noch der Großteil der Board-Partner an das ATi-Referenzmodell halten werden.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!