ECS-Board mit integrierter Grafik, PCI Express x16 und AGP


Erschienen: 11.05.2005, 13:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Das ECS Elitegroup RS400-A ist eines der ersten Mainboards auf Basis des ATi RS400 Chipsatzes für Intel Prozessoren. Die Platine für Sockel 775 CPUs bietet unter anderem Unterstützung von Busfrequenzen bis zu 1.066 MHz. Ein besonderes Extra stellt der TV-Out Header dar, der über das TV-Out Modul mit SVHS- und Composite-Steckern ein TV Signal zur Verfügung stellt.

Die jeweils zwei Steckplätze für DDR- und DDR2-Speicher bieten die Flexibilität beim Speicherausbau. Ebenso vielseitig ist das RS400-A bei der Grafikunterstützung: Es bietet neben der internen Grafik auf Basis des ATi Radeon X300, einen PCI Express x16 Steckplatz sowie zusätzlich noch einen Sockel für AGP-Grafikkarten. Da der ATi-Chipsatz selbst AGP nicht unterstützt, kommt hier die AGP-Express Technologie von ECS Elitegroup zum Einsatz. Dabei werden herkömmliche PCI-Kanäle für die Kommunikation benutzt. Hierbei sollte man aber auch beachten, dass die Bandbreite von PCI lediglich 133 MB/sec beträgt und Features wie Fast Writes komplett wegfallen. AGP-Express ist sozusagen nur eine Notlösung.

Die Southbridge SB400 auf dem ECS Elitegroup RS400-A erlaubt den Anschluss von bis zu vier SATA-Festplatten - auch RAID möglich. Zusätzlich können vier weitere Parallel-ATA-Laufwerke angesteuert werden. Für die 6-Kanal-Audiounterstützung ist ein Realtek ALC655 zuständig. Für zusätzliche Erweiterungskarten bietet das Mainboard noch zwei PCI- und zwei PCI Express 1x Slots. 10/100 MBit Ethernet ist ebenfalls mit an Bord.

Das RS400-A ist ab sofort ab 82 Euro im Handel erhältlich. Im Lieferumfang befinden sich ein Software-Paket auf CD, alle benötigten Kabel und ein Handbuch.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (7)Zum Thread »

1) Gast (11.05.2005, 13:30 Uhr)
Wenn jemand so was braucht!! Performance und Stabilität werden wohl wie immer nicht aufzufinden sein. Elitegroup ist einfach ein billig Motherboard anbieter. Will wohl mit solchen Dingen in die Medien kommen. lol
2) Babe (11.05.2005, 13:36 Uhr)
Die AGP-Express Lösungen gibts ja schon länger. Auch Gigabyte hat sich mit einer solchen Lösung probiert... halte aber nichts davon!
3) Gast (11.05.2005, 14:03 Uhr)
häh ?

Die Platine für Sockel 755 CPUs

755er, kenn ich nich *schnief*, vielleicht tippfehler oder bin ich da uninformiert drueber ?
4) Babe (11.05.2005, 14:45 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
755er, kenn ich nich *schnief*, vielleicht tippfehler oder bin ich da uninformiert drueber ?

das sollte natürlich 775 heißen, fixed smile
5) Gast (11.05.2005, 16:08 Uhr)
*uff* mensch du erleichterst mich *fg* du bist wohl aufgeregt wenn du sowas schreibst
6) Gast (11.05.2005, 17:33 Uhr)
Mal wieder Dinge die die Welt nicht braucht. Diese unsinnige On-Board-Grafik bremst die Kiste soweit aus, daß man meistens mehr Leistung hat, wenn man einfach seinen alten Rechner behält.Ist doch immer wieder verblüffend, wie lange sich solche Lösungen aus der Computer-Steinzeit halten.
7) Gast (11.05.2005, 19:53 Uhr)
lol wenn du pc einsteiger bist dann ist das fuer dich genau das richtige :-) aber daran hast bestimmt nich gedacht als du deinen kommentar geschrieben hast :-PPP
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!