Elitegroup PF88 Board auch für Sockel 754 und Pentium M


Erschienen: 11.05.2005, 09:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Bereits auf der CeBIT 2005 diesen Jahres konnte man einen Blick auf das PF88 von Elitegroup werfen. Das Board ist nativ für Sockel LGA775 kontruiert (SiS 656 Chipsatz) und kann mittels einer zusätzlichen Adapter-Karte (SIMA) auch Support für Sockel 939 basierte Prozessoren bieten (SiS 756). Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören der maximale Bustakt von 1.066 MHz, vier DDR2-667-Speichersteckplätze, Gigabit-Ethernet und vieles mehr.

Durch das flexible Konzept des PF88 können auch andere Adapterkarten eingesetzt werden. In Kürze stellt ECS Elitegroup auch SIMA-Karten für Athlon 64 im Sockel 754 Design und für den Pentium M von Intel vor. Das Board ist übrigens ab sofort erhältlich und unterstützt auch die neusten Dual-Core Prozessoren der Unternehmen AMD und Intel.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (4)Zum Thread »

1) Swifty (11.05.2005, 09:21 Uhr)
LOL das ist ja mal geil.
Ich hatte mir das so Vorgestellt das da nur son Adapterstecker auf den Sockel drauf kommt.
Aber das Halbe Motherboard was da noch festgemacht ist find ich geilgrinsen
Hat man da nicht Performance verlust? Teorätisch schon denke ich mal!

MFG
Swifty
2) Babe (11.05.2005, 10:43 Uhr)
gab bisher noch keine unabhängigen Tests, aber man kann davon ausgehen - warten wir ab smile
3) rid (11.05.2005, 11:16 Uhr)
was mich viel mehr interessieren würde, wäre ob man damit auch 2 cpus parallel rechnen lassen kann, dann hätte die ganze sache schon wieder stil...

ein anderes problem wird denke ich die kühlung des prozessors sein. würde so eine zusatzkarte einen vernünftigen und großen kupferkühler aushalten?
4) Gast (11.05.2005, 12:55 Uhr)
also auf tomshardware.de hats da einen test gegeben...performance verluste gibts soweit ich weiss keine, 2cpus parallel rechnen geht auch nicht... allzu groß kann glaub ich der kühler neht sein, aber es dürfte schon reichen....
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!