Nach Freenet kopiert auch GMX DSL-Tarife von 1und1


Erschienen: 03.05.2005, 11:00 Uhr, Quelle: GMX, Autor: Andreas Venturini

Es ist einiges los derzeit auf dem deutschen DSL-Markt: vor wenigen Tagen erst berichteten wir über die neue Tarifstruktur von Freenet, die als Reaktion auf den Vorstoß von 1und1 vor circa einem Monat zu verstehen war. Nun hat auch GMX eine einheitliche Flatrate für alle Verbindungsgeschwindigkeiten (1-3 Mbit) angekündigt.

Ähnlich wie Freenet hat man sich keine Große Mühe gemacht und die Tarife, bis auf den Namen, komplett von 1und1 kopiert. Sogar das Bestellverfahren im Internet hat GMX dem von 1und1 optisch detailgetreu nachgebildet.

GMX wird eine City-Flatrat für 4,99 € im Monat anbieten, die jedoch nur in 13 deutschen Großstädten verfügbar sein wird. In den restlichen DSL-Anschlussgebieten sollen die zuküntigen Kunden eine Flatrate für 9,99 € buchen können. Das Angebot ist an einen hauseigenen Anschluss von GMX gekoppelt - wann Bestandskunden in den neuen Tarif wechseln können, ist noch unklar.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (1)Zum Thread »

1) Gast (03.05.2005, 11:10 Uhr)
Hier sollte angemerkt sein, dass GMX und 1und1 zusammengehören. Augenzwinkern Daher isses net verwunderlich, dass beide die gleichen Ressourcen nutzen unter Umständen. Da ist nix kopiert, sondern da wird nur reagiert.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!