Neue Kühlung: Sapphire kühlt Radeon X850 XT PE auf 12 °C


Erschienen: 19.05.2005, 15:00 Uhr, Quelle: The Inquirer, Autor: Christoph Buhtz

Wie The Inquirer in Erfahrung bringen konnte, hat Sapphire eine neue Art von Kühlung entwickelt. So basiert der unten abgebildete Grafikkarten Kühler auf flüssigem Metall und ist effizienter als eine Wasserkühlung. Aufgrund eines magnetischen Feldes zirkuliert das flüssige Metall in den Leitungen und kühlt den Grafikchip. Erste Tests zeigten, dass der R480 GPU auf einer ATi Radeon X850 XT PE so auf niedrige 12° Celcius gekühlt werden konnte. Der abgebildete Prototyp besitzt allerdings noch zwei Lüfter - das finale Design soll sogar komplett lüfterlos in Erscheinung treten.

Erste Prototypen soll es bereits auf der E3 zu sehen geben. Vorstellen will Sapphire die neue Kühlung nach Angaben von The Inquirer im Juli diesen Jahres.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (18)Zum Thread »

1) Yidaki (19.05.2005, 15:05 Uhr)
is doch cool, was für Paladin, den Silent-Freak Augenzwinkern

Yidaki
2) Gast (19.05.2005, 15:17 Uhr)
und was ist dann mit dem kondenswasser?
3) MrAMD (19.05.2005, 15:25 Uhr)
Wenn die 12°C stimmen (wahrscheinlich idle temp) dann juhuu *gg*

Auf jedenfal schon mal nicht schlecht, dass sich da auch mal was tut. Bin jedenfalls schon mal gespannt darauf *gg*
Wenn dann solche Kühlsysteme noch für alle Grakas zu kaufen wären, dann wär das ja genial. Mal schaun was die zukunft bringt.
4) firebird007 (19.05.2005, 15:25 Uhr)
... Was soll denn da Kondensieren? Ist ja anscheinend flüssiges Metall und kein Wasser... Ich stelle mir jedoch auch die Frage wie lange so ein Kühlaggregat halten soll und ob Sapphire den Kühler auch einzelln vertreibt... *würdefreuenmich* --> Yoda Sprache... smile

lg, fb
5) Vectrafan (19.05.2005, 15:33 Uhr)
das ist doch mal geil, so kann man endlich auch nvidia karten wieder leise kühlen
6) MrAMD (19.05.2005, 15:34 Uhr)
Für alle die mehr drüber wissen wollen:

Klick!

Nanocoolers hat diese Kühlsystem entwickelt. Und auf der HP gibts auch einige Bildchen und Beschreibungen zur Funktionswiese der Kühlung.
7) Gast (19.05.2005, 15:37 Uhr)
Flüssiges Metall.. Das riecht sehr nach Quecksilber.. Na lass das mal auslaufen.. Kannste gleich umziehen
8) Trauerklos (19.05.2005, 15:46 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Flüssiges Metall.. Das riecht sehr nach Quecksilber.. Na lass das mal auslaufen.. Kannste gleich umziehen

Ich denke nicht das Quecksilber verwendet wird... Augenzwinkern

Bei NanoCoolers steht zur Flüssigkeit jedenfalls folgendes:

The liquid metal has significant advantages over other single phase liquid solutions. The thermal and physical properties of the material give it the ability to cool extremely high heat fluxes. With its very low vapor pressure, the boiling point of the material is in excess of 2000°C. This provides the capability to cool extremely high power densities without the liquid-metal changing phase, removing power density as the limiting factor in cooling performance. The liquid metal is non-flammable, non-toxic and environmentally friendly. As a metal, the liquid is both highly thermally conductive and highly electrically conductive. The thermal conductivity makes it ideal for heat removal and dissipation. The electrical conductivity enables the use of electromagnetic pumps to propel the liquid.
9) MrAMD (19.05.2005, 15:47 Uhr)
...the boiling point of the material is in excess of 2000°C (laut nanocoolers.com)

Quecksilber hat nen Siedepunkt von 356,6, aber das lässt sich auch verändern. Aber auf 2000°C. Bin mir da nicht mehr sos sicher obs Quecksilber is *grübel*
10) MrAMD (19.05.2005, 15:48 Uhr)
@trauerklos
da war wohl einer schneller *gg*
11) MrAMD (19.05.2005, 15:56 Uhr)
Also die erste Abbildung auf der Seite sieht sehr nach nem CPUCooler für Notebooks aus, was sagt ihr? Für Notebooks auch auf jedenfall keine schlechte Sache.

Klick!

Für Grakas wär das sowieso eine Ivestition wert ;-)
12) MrAMD (19.05.2005, 16:00 Uhr)
Ich hab da noch einen Bericht drüber gefunden:

Klick!

Da gibts unter anderem Bilder für das Desktop Design und und und
13) Trauerklos (19.05.2005, 16:08 Uhr)
Zitat:
Original von MrAMD
Also die erste Abbildung auf der Seite sieht sehr nach nem CPUCooler für Notebooks aus, was sagt ihr? Für Notebooks auch auf jedenfall keine schlechte Sache.

Joa, es steht ja auch CPU und nicht GPU in der Abbildung smile ...denoch hindert das ja nicht daran jene Technik auch für GPUs bzw. Grafikkarten zu verwenden. Mal sehen was Sapphire bauen wird fürs Final-Design Augenzwinkern
14) Moikus (19.05.2005, 17:46 Uhr)
Klick!
hier is euer LaptopDesign von der Kühltechnik
15) MrAMD (19.05.2005, 17:57 Uhr)
Zitat:
Original von Trauerklos
Joa, es steht ja auch CPU und nicht GPU in der Abbildung smile ...denoch hindert das ja nicht daran jene Technik auch für GPUs bzw. Grafikkarten zu verwenden. Mal sehen was Sapphire bauen wird fürs Final-Design Augenzwinkern


Naja ich meinte ja auch nicht dass es nicht für GPUs ginge. Wollte nur bestätigt haben, dass es sich hier um einen CPU Kühler für Notebooks handelt, da ich bei den Notebooks noch nicht so ganz am laufenden bin, was Kühlung und so angeht.
16) Vectrafan (19.05.2005, 21:59 Uhr)
@ gast
quecksilber ist nicht so gefährlich wie alle glauben, im gegenteil bei normalen temps sogar ungefährlich. es gibt oder gab einen professor der hat vor seinen studenten jedes jahr quecksilber getrunken ihm ist nix passiert (er musste nur ne zeit lang auf ne spezielle toilette, um des quecksilber wieder zu gewinnen)
17) Paladin (19.05.2005, 22:21 Uhr)
Zitat:
Original von Yidaki
is doch cool, was für Paladin, den Silent-Freak Augenzwinkern

In der Tat! Wenn das funktioniert und noch dazu nicht grenzwertig umwelt- und gesundheitsschädlich ist, dann wäre ich einer der Ersten, die es haben wollen (Preisfrage halt)! Anscheinend peilt die Industrie langsam doch, dass das so nicht mehr weitergehen kann mit diesen horrorlauten Lüftern. Augenzwinkern
18) Gast (20.05.2005, 12:24 Uhr)
Das wär Klasse, endlich ne super schnelle leise Karte für mein Silent System. *Thumb Up*
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!