Offiziell: ATi präsentiert seine CrossFire Technologie


Erschienen: 31.05.2005, 17:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Christoph Buhtz

Nachdem wir breits gestern von der ATi CrossFire Technologie berichtet haben, hat ATi nun offiziell den Nvidia SLI Konkurrent CrossFire vorgestellt. Dieser soll zusammen mit dem XPress Chipsatz und Radeon Grafikkarten zu höchster Grafikperformance verhelfen. Je nach Charakter gibt es den XPress Chipsatz, welcher CrossFire unterstützt, für Intel und AMD Prozessoren - sprich der RD400 bzw. RD480 Chip. Bei ATi äußert man sich wie folgt zur neuen Technik.

"ATis CrossFire platform delivers the best gaming experience bar none. It is by far the most broadly compatible and flexible Multi-GPU platform and gives users the most options for enhancing performance and visual quality. We believe this platform sets the stage for outstanding gaming now and in the future, with systems powered by ATis graphics processors and chipsets."

Die Verbindung zwischen Master- und Slave-Grafikkarte erfolgt extern, wie man es noch aus Voodoo-Zeiten kennt. Für die Masterkarten, welche zwingend für den Betrieb notwendig ist, hat sich ATi die Bezeichnung "CrossFire Edition" ausgedacht. Erste Hersteller, welche eine CrossFire kompatible Plattform liefern werden, sind Asus, DFI, ECS, Gigabyte, MSI, PC Partner, Sapphire und TuL. Die Auslieferung von ersten Mainboards und CrossFire Edition Grafikkarten soll im Juli beginnen. Allerdings dürfte die ATi CrossFire Technologie nicht nur zum XPress Chipsatz kompatibel sein, sondern auch mit Intel oder gar Nvidia Chipsets funktionieren. Weitere, ausführliche Informationen zu CrossFire wird es in kurzer Zeit in einem Artikel bei uns geben.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (13)Zum Thread »

1) Swifty (31.05.2005, 17:41 Uhr)
Ist ja alles schön und gut. Doch ich hab mir wirklich erhoft das nun die X900 Als Masterkarte zum einsatz kommt. Naja ich denke mal das dass auch noch kommen. Denn lust nochmal ca. 500€ für eine X850XT als Masterkarte auzugeben hab ich nicht. Allerdings reicht mir ja alles so wie ich es momentahn habe. Vieleicht gönne ich mir sowas mit einer X900 als Masterkarte und meiner X850XT als Slave Karte als WeihnachtsgeschenkAugenzwinkern. Mal sehen wie es sich so ergibtgrinsen

MFG
Swifty
2) Babe (31.05.2005, 17:44 Uhr)
jetzt ist gerade X850 aktuell, und von der nächsten Generation wird es sicherlich auch wieder Masterkarten geben - abwarten smile
3) Gast (31.05.2005, 17:56 Uhr)
und das prob is, die master karte richtet sich nach der slave karte.
==> slave karte 100mhz und 2 pipes, master karte läuft au blos so lahm
4) Swifty (31.05.2005, 18:07 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
und das prob is, die master karte richtet sich nach der slave karte.
==> slave karte 100mhz und 2 pipes, master karte läuft au blos so lahm


Das Stimmt nicht.
Für die X850 Serie ist die X850XT Crossfire als Masterkarte forgesehen und ich glaub nicht das die dann wenn die mit einer X850 Pro zusammen laüft nur 12 Pipes benutzt.
Oder liege ich da falsch. Also wenn das stimmt dann Reicht mir eine Grafikkartegrinsen
5) Gast (31.05.2005, 18:16 Uhr)
die Masterkarte passt sich immer der Slave Karte an
6) Swifty (31.05.2005, 18:26 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
die Masterkarte passt sich immer der Slave Karte an


Ich weiß zwar nicht wo du deine Informationsquelle hast aber ganz sicher nicht von HWM.

Zitat:
Original von ATis CrossFire Technologie
Für den Betrieb von CrossFire werden so genannte Master-Grafikkarten benötigt, von welchen wir bereits berichtet haben. Jene Masterkarten werden ausschließlich von ATi produziert und verkauft werden. Eine ATi Radeon X850 XT CrossFire Edition soll 549 US-Dollar kosten. Jene Masterkarte wird dann mit einer Radeon X850 XT PE, X850 XT und X850 Pro Slavekarte zusammen arbeiten können. Die Radeon X800 XL 256 MB CrossFire Editon schlägt mit 299 US-Dollar zu Buche, die 128 MB Variante mit 249 US-Dollar. Diese beiden Modelle funktionieren zusammen mit der Radeon X800 XT PE, X800 XT, X800 XL, X800 Pro und X800.



7) Gast (31.05.2005, 19:32 Uhr)
Nur so ne Frage Swifty, steht in deinem tollen Text etwas gegenteiliges? Da steht blos, dass die zusammen laufen. D.h. du musst nicht schauen, dass du die gleiche karte, mit gleicher Bios version hast, aber ich hab auf einer anderes Seite gelesen, dass die Master Karte sich der Slave Karte anpaßt. Weiß leider den link nicht mehr.
8) Gast (31.05.2005, 19:33 Uhr)
Is bei raid ja genauso, da paßt sich die größeren auch den kleineren platten an
9) Swifty (31.05.2005, 19:40 Uhr)
Ok da haste recht. Aber ich kann auch nirgentwo das Lesen was du sagst.
Lass uns darauf einigen das wir es einfach abwarten. Oder du mir das Gegenteil beweißt/ zeigstgrinsen
10) Gast (31.05.2005, 19:51 Uhr)
Ich habs gefunden!!

Klick!

Auf der Seite steht:
Eher abzuraten ist allerdings von jeglichen Kombinationen in Zusammenhang mit den 12-Pipelines-Karten Radeon X800, X800 Pro und X850 Pro: Wenn diese mit einer CrossFire-Karte kombiniert werden, schaltet sich die CrossFire-Karte ebenfalls auf 12 Pipelines herunter - man zahlt dann für mehr, als was man letztlich nutzen kann. Aber auch ansonsten werden die theoretisch möglichen Kombinationen von der Realität eingeschränkt, da die effektivsten Render-Modi gleich schnelle Grafikkarten voraussetzen, ansonsten wird schlicht Leistung verschenkt bzw. richtet sich die Performance nach der langsameren der beiden Grafikkarten.
11) Trauerklos (31.05.2005, 19:54 Uhr)
Zitat:
Original von Swifty
Ok da haste recht. Aber ich kann auch nirgentwo das Lesen was du sagst.
Lass uns darauf einigen das wir es einfach abwarten. Oder du mir das Gegenteil beweißt/ zeigstgrinsen


Also der Gast hat schon Recht - eine Radeon X850 CrossFire Edition (16 Pipes) kann man auch nur mit einer X850 XT (16 Pipes) voll ausreitzen - besitzt man eine X850 Pro mit 12 Pipes wird die Leistung nicht voll ausgereizt - funktionieren tut die Kombination natürlich trotzdem. Schade eigentlich, wenn man bedenkt das beispielsweise zwei Radeon X850 Pro Karten nur rund 600 Euro kosten würden - mit einer X850 CrossFire Edition, deren Leistung dennoch mit jener X850 Pro nicht ausgereitzt werden kann, kostet die Kombination schon gute 800 Euro.

Folgend noch einmal ein Bild zur Übersicht der Kompatiblität Augenzwinkern



/edit: zu langsam... Augen rollen
12) exterminans378 (31.05.2005, 20:04 Uhr)
schaut mal auf tomshardware.de oder computerbase.de sind sehr interessante artikel zu lesen
13) Babe (01.06.2005, 02:34 Uhr)
Zitat:
Original von exterminans378
schaut mal auf tomshardware.de oder computerbase.de sind sehr interessante artikel zu lesen

ab 7 Uhr auch bei uns smile
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!