Schon GEZahlt? Ab 2007 auch Gebühren auf Computer


Erschienen: 28.05.2005, 16:00 Uhr, Quelle: Telepolis, Autor: Christoph Buhtz

Irgendwann musste der Tag kommen, an dem die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) auch Gebühren für den heimischen PC haben möchte. Dies hat jedenfalls der Bundestag beschlossen. Ab dem 1. Januar 2007 dürfen wir nun für unsere "neuartigen Rundfunkgeräte" mit Internetzugang 17,03 Euro monatlich zahlen. Allerdings ist man hier relativ human, denn werden die 17,03 Euro gezahlt, muss man weitere Computer, Fernseher oder Radios nicht mehr anmelden. Für Firmen tritt folgende Regelung in Kraft.

"Computer mit Verbindung zum Internet zählen als Fernseher, doch wird unabhängig von der Anzahl der Computer nur eine Fernsehgebühr fällig. Für diese darf dann auch ein Radio und ein Fernseher aufgestellt werden. Weitere Radios und Fernseher zählen allerdings – im Gegensatz zur 2001 geplanten Regelung – wieder extra. 35 Computer mit Internet-Zugang, 3 Fernseher und 5 Radios ergeben somit beispielsweise eine Gebührenpflicht von 3 x 17,03 Euro plus 2 x 5,52 Euro monatlich."

Weitere Informationen zu den GEZ Gebühren findet man in einem Artikel der Telepolis.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (41)Zum Thread »

1) Blaubierhund (28.05.2005, 17:42 Uhr)
na das wurde aber auch zeit - gut das sich studenten von der gez befreien lassen können smile
2) Gast (28.05.2005, 18:00 Uhr)
Das ist doch abzocke jetz zahl ich sowieso scho n haufen kohle für mein Internet Zugang und dann kommt noch die GEZ vorbei und meint dafür auch noch Geld zu wollen mit welcher Begründung den?
was haben die damit zu tun das ich meinen Internetzugang hab ? nix find ich ne riesen sauerrei!
3) Gast (28.05.2005, 18:06 Uhr)
Das ist mal wieder typisch deutsch. Wo andere Länder neue Technik fördern, muß man hierzulande dafür Strafe zahlen. Geht wohl genauso nach hinten los wie Hartz IV, wo man mit einer Verringerung der Kaufkraft die Wirtschaft fördern will. Jedes Schulkind kapiert auf Anhieb, daß sowas nicht funktioniert. Nur unsere Experten merken mal wieder nichts.
4) Gast (28.05.2005, 18:59 Uhr)
also im Fernsehen ist das ganze ja so gerechtfertigt: der staat will seinen bürgern ein mindestmaß an bildung und informationen bereitstellen. dafür dard der bürger dann blechen.
auch wenn er so gut wie nie (bez. überhaupt keine) öffentlich-rechtlichen sender sieht.
und dass das programm auf diesen sendern für JEDE altersgruppe interessant ist, stimmt keinesfalls.
zudem sind die sendungen (z.b. frontal 21) teilweise nicht objektiv, sondern eher auf quotenfang ausgelegtunglücklich

aber mir kann keiner erzählen, dass der staat 17€ pro haushalt an kosten für die bereitstellung von informationen im netz benötigt!
zudem will die eh kaum einer...
5) bastus (28.05.2005, 21:13 Uhr)
Also das ist eine Frechheit!!
Jetzt auch noch für einen PC GEZ zu zahlen.
Deutschland braucht halt Geld!
Bald kommen ja Neuwahlen schau ma mal was die anderen besser machen^^
Mich würde interessieren WER das Gesetz verabschiedet hat.
6) Gast (29.05.2005, 01:27 Uhr)
die CDU
7) Gast (29.05.2005, 02:46 Uhr)
Zitat:
Original von Blaubierhund
na das wurde aber auch zeit - gut das sich studenten von der gez befreien lassen können smile



super statement - solche leute wie dich bringen uns echt weit - heut zu tag darf echt jeder studieren scusa aber eine echt blöd deine meinung - ich selber studiere auch und finde die neue regelung trotzdem als abzocke...
8) Blaubierhund (29.05.2005, 02:48 Uhr)
jetzt kommt mal alle wieder runter - diese neue regelung trifft nur diejenigen, die weder fernsehen, noch radio (auch autoradio) haben, aber stattdessen eben eine i-net pc. wer ohnehin schon gez zahlt für den ändert sich auch nix, und die meisten die hier mitlesen zahlen wahrscheinlich eh nicht, da entweder student, oder aber die eltern zahlen.

es geht dabei auch gar nicht um die informationen die sich der staat bezahlen lassen will (so ein unsinn), sondern darum eine alternative zu den privatvernsehern mit ihrem unterschichtenfernsehen zu erhalten. ich halte das für eine durchaus sinnvolle sache. was die privatsender bieten ist doch alles eh nur bunter müll - ich finde das programmanbebot der dritten sender und staatlichen radios gar nicht so schlecht - und weniger werbung gibts auch.
9) Gast (29.05.2005, 08:14 Uhr)
gilt das für ganz europa oder nur für deutschland?
10) Gast (29.05.2005, 08:18 Uhr)
wenn unsere eltern das bezahlen, dann ist das für uns schüler genauso ein grund sich aufzuregen, weil unsere eltern auch nicht unendlich viel geld haben!
11) Gast (29.05.2005, 08:20 Uhr)
@Blaubierhund Zitat aus dem Bericht:
>>Ab 2007 müssen sie für ihr Arbeitsgerät, den PC, Fernsehgebühren zahlen. Zusätzlich zur privaten Glotze, versteht sich.<<
12) Bazillus (29.05.2005, 11:19 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
wenn unsere eltern das bezahlen, dann ist das für uns schüler genauso ein grund sich aufzuregen, weil unsere eltern auch nicht unendlich viel geld haben!




ihr schüler solltet froh sein überhaupt an einen eigenen rechern denken zu dürfen,mitlerweile ist ja sooo vieles einfach von schon normal.
eben nicht meine herrschaften !
13) Gast (29.05.2005, 11:33 Uhr)
ich weiß, aber oft ist ein PC/Notebook aus dem unterricht oder zum lernen (programmieren, ...) nicht mehr wegzudenken!
14) Gast (29.05.2005, 15:27 Uhr)
etwas?

Geht außerdem net darum, die Wirtschaft anzukurbeln, sondern die Kassen klingeln zu lassen.

Und wenn das wirklich die CDU verzapft hat, seh ich keinen Grund, die in irgend einer Hinsicht zu wählen.. Bei der CDU kommts mir ganz so vor, als ob sie sich selbst der nächste is..
Und btw. die Geschäftspraktiken laufen ähnlich wie bei M$ da ab (Lobbyarbeit usw.)
15) Gast (29.05.2005, 15:43 Uhr)
genau, deswegen wähle ich auch wieder die grünen... smile
16) vectrafan (29.05.2005, 16:44 Uhr)
@18 danke, wegen leuten wie dir geht der spritpreis noch weiter rauf (tut der automobilindustrie sehr gut)
@andere gäste
wer richtig liest ist im vorteil: ein fernseher und radio ist im preis schon mitdrin, und die leute die 3 pcs zu hause brauchen, die ham auch des geld für die erhöhte abgabe.
ach ja die schlaumeier die sich über alles in deutschland beschweren: 1. zieht bitte in nen anderes land, ihr habt nämlich keine Ahnung warum die des machen (um geld für wichtige sachen wie die bildung und ähnliches zu haben) und 2. einige kongressabgeordnete in amerika wollten etwas ähnliches nämlich die gebühr auf emails (ähnlich dem porto) verhängen und dass schon vor 10 jahren
17) Gast (29.05.2005, 17:02 Uhr)
@ 19
deine kommentare sind blanker unsinn...von wegen zieht in ein anderes land...ist doch schwachsinn was du von dir gibts...
...und dann noch sowas...um geld für bildung oder ähnliches haben...das ist der größte schwachsinn was ich je gehört habe...um bildung gehts hier überhaupt nicht, vor 10 jahren oder so kamen noch einige bildungssendungen im fern und das tag täglich, heute kommt wenns gut läuft einmal die woche was...die verstecken sich nur durch diese eine einzige sendung, um ihre kohle von der GEZ zu kassieren...

und was die werbung angeht, die staatlichen sender senden zwar weniger davon, aber wer zum teufel guckt ARD & co. das sind alles alte leute...
für die jungend wird bei denen kaum was geboten, oder es werden total uninteressante beiträge gesendet bis zum geht net mehr...
was krass ist, erinnere dich an jüngere vergangeheit, wo fast wöchentlich hetzkampagnen seites ZDF durch die sendung FRONTAL21 gegen Computerspiele statt fanden...so gewinnt man mit sicherheit keine neuen zuschauer...

für mich ist ein fern eine sehr wohl verzichtbare sache, kein mensch bracht den scheiß und da es wohl immer mehr menschen gibts, die gleicher meinung sind, will die regierung den leuten die kohle durch die gebührabgabe auf computer aus der tasche ziehen...

naja egal...ich werde so lange es geht überhaupt keine gebühren für diesen schwachsinn zahlen, selbst wenn mein haushalt nur noch aus computern bestehen sollte...

und die das tun, sind doch selber schuld, die checken gar nix mehr, es wird immer mehr den menschen die freiheit geraubt...irgedwann muß dann vll jeder fürs kacken gebühren zahlen usw.

naja in diesem sinne viel spaß an all die zahlendne idioten da draußen...lasst euch weiterhin so verarschen wie bis jetzt...
18) Tobi (29.05.2005, 17:46 Uhr)
Sehr sinnvolle Beiträge hier. Bevor ihr son Schwachsinn wie der Gast vor mir schreibt, schreibt lieber nichts und informiert euch vorher, wann man für was und wie viel GEZ Zahlen muss und warum man das Zahlen muss, bzw. sollte. Einige Sendungen auf ARD u. ZDF sind nicht schlecht, mal von den Nachrichten abgesehen, die dort wirklich am besten sind. Oder tut ihr euch jeden Tag RTL2 News an? Der Grund für GEZ ist, dass die öffentlich rechtlichen nicht drauf angewiesen sind, Jamba Werbung oder Big Brother zu Senden um Geld in die Kasse zu bringen. Des Weiteren hat das ZDF sich ja mitlerweile durchgerungen auch mal mehr oder weniger vernünftige Spielfilme wie MIB zu senden, die dann auch ohe Werbung ausgestrahlt werden. Wenn man sich mal die Blockbuster auf Pro 7 anguckt, kommt alle 7 Minuten Werbung. Und das die Werbung die heute gesendet wird, absolut gar kein Niveau mehr hat, ist hoffentlich allen klar. Das ist teilweise sooo schlecht, dass man kotzen könnte! Also zahlt alle schön weiter und dann kann man auch noch die Fußball WM auf ARD und ZDF ohne Werbung gucken und muss sie nicht auf 9Live etc. verfolgen!
19) vectrafan (29.05.2005, 18:34 Uhr)
@tobi
endlich einer der es auf den punkt bringt.
@gast 20
schon mal zdf expedition gesehen? also das ist sehr informativ, genauso wie die nachrichten, im gegensatzt zu rtl2 und co erfahr ich da wirklich wichtige sachen. und wieso checken wir nix mehr ? die freiheit wird einem nicht geraubt oder hab ich da was verpasst.
wegen in ein anderes land ziehen, wenn einem deutschland nicht passt, dann soll er in die politik gehen damit er was ändern kann, oder wirklich umziehen, weil leute die nur meckern helfen nicht sondern sind nur nervig

@mods
wäre vllt. net schlecht hier zu zumachen, sinnvolle sachen kommen hier nicht mehr raus
20) Gast (29.05.2005, 19:32 Uhr)
Was zum Teufel hat die GEZ mit dem Internet zu tun??? Ich zahle doch schon die T-Com???
21) Tobi (29.05.2005, 20:27 Uhr)
Nä.. noch lassen wir auf Augenzwinkern

@24: Die Internet GEZ ist unter adnerem dafür da, dass die öffentlich rechtlichen ihre Webseiten finanzieren und ausbauen können. Bleibt natürlich fraglich ob die so viel Geld dafür brauchen, aber ich denke ein Teil wird auch für Sendungen etc. ausgegeben, hoffen wir nur, dass das meiste nicht in Musikantenstadl oder Willkommen bei **(hab den Namen vergessen) fließt!
22) Gast (29.05.2005, 20:37 Uhr)
17,03 Euro sind für das gebotene Programm wirklich zu viel des Guten. Es ist sowieso ne Frechheit dass man immer noch keine Wahl hat ob man die öffentlich rechtlichen überhaupt sehen und dafür bezahlen will. Wenn jetzt dann eh jeder mit DVB-T ne Settop-Box braucht könnte man doch da auch ein Premiere-ähnliches System einführen. Bis auf Fußballübertragungen(WM) kann man auf die GEZ-Sender eh verzichten ... so toll ist die gute alte Tagesschau auch nicht dass es dazu keine Alternativen gäbe.

Und mit welcher Begründung man jetzt auf einmal für PCs GEZ Gebühren zahlen soll verstehe wer will. Wenn sie sowas schon einführen dann sollte es auch gratis streams von allen öffentlich-rechtlichen Sendern geben.
23) exterminans378 (29.05.2005, 21:03 Uhr)
is aber schon nur in deutschland so, und neht in der ganzen EU bzw auch österreich, oder?
24) Gast (29.05.2005, 21:27 Uhr)
@27.. Deutschland is das einzige Land EU-weit, das sowas wie die GEZ führt..
Meiner Meinung nach wech damit..
Man sollte mal prüfen, welche Staatsapparate überflüssig sind und abzubauen, anstatt immer wieder neue und sinnlose ins Leben zu rufen..
Deutschland is Bürokratieland Nr. 1.. Und das wohl weltweit..
Allein die Steuergesetze hier machen 1/3 der weltweiten Steuergesetze aus!!
Max. 50 Jahre und das System bricht zusammen, wenn weiter solcher Mist verzapft wird.
25) BlaCkSheep (29.05.2005, 21:58 Uhr)
naja ich will euch Experten nicht reinreden, aber in der Schweiz zahlen wir (bzw meine Eltern) soweit ich weiss auch irgendwelche Gebühren für Radio u. Fernsehen, nur nicht unter dem Namen GEZ (kein Ahnung wie das bei uns heisst).
26) Hardware-Mag (29.05.2005, 22:00 Uhr)
Irgendwann musste der Tag kommen, an dem die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) auch Gebühren für den heimischen PC haben möchte. Dies hat jedenfalls der Bundestag beschlossen. Ab dem 1. Januar 2007 dürfen wir nun für unsere neuartigen Rundfunkgeräte mit Internetzugang 17,03 Euro monatlich zahlen. Allerdings ist man hier relativ human, denn werden die 17,03 Euro gezahlt, muss man weitere Computer, Fernseher oder Radios nicht mehr anmelden. Für Firmen tritt folgende Regelung in Kraft.


Computer mit Verbindung zum Internet zählen als Fernseher, doch wird unabhängig von der Anzahl der Computer nur eine Fernsehgebühr fällig. Für diese darf dann auch ein Radio und ein Fernseher aufgestellt werden. Weitere Radios und Fernseher zählen allerdings – im Gegensatz zur 2001 geplanten Regelung – wieder extra. 35 Computer mit Internet-Zugang, 3 Fernseher und 5 Radios ergeben somit beispielsweise eine Gebührenpflicht von 3 x 17,03 Euro plus 2 x 5,52 Euro monatlich.

Weitere Informationen zu den GEZ Gebühren findet man in einem Artikel der Telepolis.
27) Gast (29.05.2005, 22:34 Uhr)
noch ein grund auszuwandern Augenzwinkern ich sag nur (so bald ich zahlen muss, noch nicht der fall): Ich sehe schwarz! lachen
28) Blaubierhund (29.05.2005, 22:37 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Was zum Teufel hat die GEZ mit dem Internet zu tun??? Ich zahle doch schon die T-Com???


die GEZ hat insofern etwas mit dem internet zu tun, als dass sich immer mehr angebote auch im internet finden. viele radiosender sind z.b. als webradio zu hören, oder die tagesschau kann man als live-stream übers internet gucken. damit die dritten solche sendungen ausbauen können, ohne dass ihnen die mittel verloren gehen, weil sich irgendwelche schlaumeier denken, sie nutzen die angebote nur noch per pc um so keine GEZ zahlen zu müssen, wird die gebühr eben auch auf internet-pcs ausgeweitet. ich halte das für eine gute entscheidung und hoffe doch sehr, dass die fernseh- und radiosender ihr internetangebot weiter ausbauen - dann zahle ich auch gerne GEZ...
29) Blaubierhund (29.05.2005, 22:48 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
@27.. Deutschland is das einzige Land EU-weit, das sowas wie die GEZ führt..
Meiner Meinung nach wech damit..

unsinn. alle länder die irgendwelche öffentlich-rechtlichen sender betreiben holen sich das geld dazu von der bevölkerung - entweder heißt das anders, oder aber wird durch andere gebühren oder steuern finanziert. der vorteil der gez ist dabei, dass man relativ gut nachverfolgen kann woher das geld kommt, und wohin es fließt. ist die bevölkerung mit den angeboten unzufrieden und kann so auf fernsehn und radio verzichten - bekommen die sender auch weniger kohle - somit ist das alles in gewisser weise verbraucherorientiert.

ich verstehe auch gar nicht weshalb alle auf den angeboten der öffentlich rechtlichen rumhacken. ich persönlich höre nur solche radiosender, und gucke so oder so kaum noch fernsehen, wenn doch, dann sicherlich nicht die privaten. dieses unterschichten- und verdummungsfernsehn kann ich mir echt sparen. auch der kinderkanal, der durchaus sinnvoll ist - ist öffentlich rechtlich. arte ist meiner ansicht nach eh der beste sender (wird auch von den franzosen mitfinanziert). sendungen wie nano oder kulturzeit sucht man bei den privaten auch vergebens. die tagesschau guck ich meistens per live-stream (wenn ich es nicht gerade verpasse) - überhaupt ist die internet-seite der tagesschau meine liebste quelle um mich auf dem laufenden zu halten (gleich nach hardware-mag natürlich). ich kann also schon verstehen, warum die gez auch für internet-pcs erhoben werden soll...

Zitat:

Man sollte mal prüfen, welche Staatsapparate überflüssig sind und abzubauen, anstatt immer wieder neue und sinnlose ins Leben zu rufen..
es gibt sicherlich ne menge unsinnige einrichtungen und gesetze in deutschland, guckt man sich aber z.b. die skandinavischen länder an, fällt auf, dass diese wesentlich höhere steuern haben (insgesamt rund 60%) trotzdem ist der lebensstandard deutlich höher als beu uns und die bildung um einiges besser - so verkehrt kann es also nicht sein viel geld dem staat zu überlassen. damit dieser keinen unfug damit treibt haben wir ja neuerdings ne demokratie, man kann also aktiv eingreifen - meckern bringt freilich nichts...

Zitat:

Deutschland is Bürokratieland Nr. 1.. Und das wohl weltweit..
Allein die Steuergesetze hier machen 1/3 der weltweiten Steuergesetze aus!!

sicher, aber man bedenke auch, dass so viele arbeitsplätze entstanden sind... Augenzwinkern
30) Gast (30.05.2005, 08:15 Uhr)
@BlaCkSheep:
Wir Schweizer gehören auch nicht zur EU...
31) Gast (30.05.2005, 13:35 Uhr)
@ all
naja ich wünsche euch viel spaß beim bezahlen, ich werde es nie tun, so lange es geht...

ich sehe in keinsterweise an, dass man zur DM zeiten z.b. einen betrag von 47DM gezahlt hat und heute wollen die spasten 48,xx Euros haben, das ist einfach quatsch...
vorallem die sendungen werden eher schlechter als besser wie früher...das geld verschwindet in irgendwelchen sinnlosen serien, die nach 3 folgen abgesetzt werde usw.
wobei ich mir nicht sicher bin, wieviel von der kohle in anderen haushaltslöchern landet...
deutschland ist langsam in jeder hinsicht am arsch, wir gehören zu den größeten verlierern der EU...
egal was die politiker einem vorgauckeln...

ich bewerbe mich jetzt schon seit ca. einem jahr um einen ausbildungsplatz, leider bin ich nicht mehr der jüngste (25), und was krass ist, manche firmen melden sich überhaupt nicht, bei anderen kommen aussagen, die durch die blume getätigt werden, dass ich für eine asbildung zu alt sei usw.

ein freund von mir, mit abeschlossener ausbildung, leider ohne praktische erfahrung, da die firma kurz nach ausbildungsende pleite gegangen ist, kriegt absagen, weil sich die firmen einen mitarbeiter mit min. 5 jahre erfahrung wünschen, der darf aber nicht älter wie 30 sein...

das ist alles total krank hier...

die regierung und die firmen sollen sich langsam einig werden was das ziel von denen ist...

die regierung will dass man bis 67 arbeiten geht, dabei kriegt heutzutage einer über 50 keinen job mehr und ist auf frührente angewiesen, wie soll das ganze hier funktionieren???

die firmen wünschen sich mitarbeiter die am besten alle 5 jahre praktische erfahrung haben und unter 30 sind, aber wenn man schule macht und durch irgendwelche dumme zufälle seine ausbildung spät anfängt ist man hier schon verloren...

ich bin ernsthaft am überlegen, ob ich in ein anderes land auswandern soll...knüpfe jetzt auch kontakte in diese richtung, mal sehen ob ich was bekomme, wenn was laufen sollte, bin ich eher heute als morgen aus diesem land weg...
und bin froh dass ich bis jetzt kaum irgendwo eingezahlt habe...
auf rente & co. braucht unsere generation sowieso nicht mehr zu hoffen, bis wir alt sind, sind die kasse so leer, dass man dort absolut nix holen kann...obwohl man lebenlang eingezahlt hat, die beste vorsorge ist die private, das ist das einzigste wo ich monat für monat fleißig einzahle...auf staatliche hilfe kann ich gern verzichten, da ich mich nicht verarschen lassen will...wenn ich meine LV mit der staatliche rente vergleiche und sehe was dort eingezahlt wird und was bei LV, dann ist die staatliche rente ein schuß in den offen...naja wie auch immer...zahlt schön weiter die GEZ, vll wird das irgendwann eure rente & co. :-/
32) Gast (30.05.2005, 13:40 Uhr)
@Blaubierhund
sciher hat die GEZ auch gute Seiten und mir ist das wesentlich differenziertere und anspruchvollere Programm der öffentlich-rechtlichen Sendern deutlich leiber als die Talkshows und fliegenden Auto auf RTL, Sat1 etc. Dafür bezahle ich auch gerne Rundfunkgebühren. Aber man kann es übertreiben und mit GEZ auf Internet wird es deutlich übertrieben!! Auch wenns nicht wirklich viel Geld ist, es geht hier mehr ums Prinzip auf alles mögliche Gebühren (am besten doppelt und dreifach) zu erheben.
33) Blaubierhund (30.05.2005, 14:03 Uhr)
@34

wie kommst du auf 48 euro?? ich komme auf 17 euro und ein paar zerquetschte...

@35

das problem in diesem land ist das geiz ist geil denken. alle wollen möglichst viel leistung für lau. wie soll das funktionieren??
34) Gast (30.05.2005, 15:59 Uhr)
@ Blaubierhund
die 48,xx sind auf 3 monate bezogen...darin ist fernseher + radio enthalten...
wenn jetzt das i-net noch dazu kommt, wird es sicherlich teuerer, wobei hier immer wieder gesagt wird, dass wenn man den anderen kramm hat, keine zuzahlungen nötig sind, was ich aber erst dann glaube, wenn das wirklich so ist...

wie gesagt seit der einführung von euro ist der preis drastisch gestiegen und es wird nirgends erklärt warum, wieso, weshalb, zumal bei ard & co. auch genug werbung läuft...zwar nicht so extrem wie bei anderen sendern, aber die läuft und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sie pro sekunde weniger kassieren wie die privaten sender...vll sollten die öffentlichen daran arbeiten und die leute aufklären wofür sie überhaupt so einen haufen geld brauchen *rolleyes*

@ paladin
für deinen vegleich habe ich volles verständnis für...

nur du mußt auch immer aus der sicht der kunden sehen, es wird einem mittlerweiler soviel aus der tasche gezogen, dass man gezwungen ist zu sparen...
ich war bis vor ca. einem jahr auch kein freund von i-net einkäufen etc. aber nachdem mein lieblings pc-laden pleite gegangen ist, bleibt mir nicht viel übrig als im i-net zu bestellen, zumal media markt & co. etwas exotischere hardware eh nicht zu verfügung hat, oft bin ich aber bei alternate in gießen, die kriegen auch sau viele sachen, aber vom preis her sind die immer im mittleren bereich, was mich meistens nicht stört, eine beratung brauche ich sowieso nicht, wenn ich was kaufe informiere ich mich übers i-net, es gibt ja diverse seiten wo ständig neue tests gibt...
wenns um andere sachen geht, wovon ich keinen plan habe, gehe ich natürlich zum fachhändler und meistens wird es auch dort gekauft...ein guter bekannter von mir, hat einen fahrradladen, wenns um fahrräder geht, kaufen wir alles da, auch wenn wo anders das gleiche bike 50 euro günstiger ist, aber bevor ich durch die gegend zu einem dieser läden komme, und meinen sprit verfahren und auch den verschleiß der ersatzteile sollte man nicht unterschätzen, fahre ich zu ihm, außerdem kenne ich ihn schon ewig und weiß, dass er mich noch nie beschißen hat...
andere händler haben bei mir in dieser hinsicht wenig chancen...d.h. wenn jetzt eine einkaufstrasse da wäre mit diversen fahrradläden, würde ich trotzdem zu ihm gehen und nicht wo anders...
35) Paladin (30.05.2005, 16:36 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
@ paladin
für deinen vegleich habe ich volles verständnis für...

nur du mußt auch immer aus der sicht der kunden sehen, es wird einem mittlerweiler soviel aus der tasche gezogen, dass man gezwungen ist zu sparen...

@ 38: Dass man heutzutage sparen muss, ist ja gar nicht das Problem. Ich bin auch Kunde und nicht nur Verkäufer und auch ich muss sehen, wo mein Geld bleibt. Es ist aber einfach eine andere Frage, wie ich als Kunde auftrete und in welcher Position ich mich dabei sehe.

Im Übrigen ist Deine Haltung bezüglich des Einzelhandels absolut reell. Wenn alle Kunden so wären wie Du, hätten wir keine Probleme. Dass man das eine oder andere auch mal mangels Alternative bestellt, ist klar und auch nicht das Problem. Ebenso dürfte unstrittig sein, dass es eben auch viele Einzelhändler gibt, die nicht gerade einen guten Job machen.

Aber Du weisst, auf was ich meine Kritik bezogen habe. Frag Deinen Bekannten, der kann Dir ein Lied aus der Fahrrad-Branche singen. Wie jeder Einzelhändler triffst du sehr oft auf Kunden, bei denen klar ist, dass sie das Geld haben, aber Dich eben irgendwie auf Teufel komm raus drücken wollen und dabei extrem dreist und unverschämt auftreten. Und da schwillt mir einfach der Kamm.

Wir konkurrieren in der Branche mittlerweile eben auch massiv gegen den Versand. Das Problem ist nur: Jeder Versand kann heutzutage als Hersteller auftreten, wodurch er beim Einkauf oft OEM-Preise bekommt. Dazu reicht es, so zu tun, als hätte man eine Eigenmarke im Programm.

Diesen OEM-Preis reicht der Versand mit einer gewissen Marge an den Kunden weiter. So, das Ding ist jetzt nur, bitte festhalten, dass der Endkunde im Versand VK-Preise bekommt, die für uns im Einzelhandel oft den EK darstellen! Und da ist dann nicht mal die MwSt drin. Daher glauben die Leute, wir würden sie abzocken.

Was sie dabei aber nicht sehen: Den Service und die sonstigen Dienstleistungen muss man ja auch irgendwie bezahlen. Und da erwartet der schlaue Kunde wiederum, dass das natürlich umsonst ist. Und sorry, so geht das nicht. Preise wie im Versand und gleichzeitig Service ohne Ende wollen, kann gar nicht gehen.
36) Gast (30.05.2005, 19:00 Uhr)
Wieso werden eigentlich überhaupt Fernsehgebühren verlangt? Schmerzensgeld zahlen wäre bei dem hochwertigen Programm angebrachter.
37) Paladin (30.05.2005, 22:29 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
in diesem sinne viel spaß mit euren super tollen programmen, hoffentlich verblödet der eine oder andere nicht noch mehr, als er eh schon ist...

@ 41: Na, es ist schön, dass es solche Geistesgrößen wie Dich gibt, denn sonst stünden wir bereits am Abgrund. Aber solche Schlaumeier wie Du reißen das Ruder ja garantiert rum, oder? Was würden wir nur ohne derart differenzierte Gast-Kommentare machen! lol


38) Blaubierhund (30.05.2005, 23:18 Uhr)
ja, das angebot der deutschen fernsehsender ist größtenteils wirklich arm. wer, so wie ich, an sportsendungen nicht interessiert ist findet nur noch wenige gute sendungen. selbst comedy und kabarett ist schon lange nicht mehr wirklich lustig. jeder dahergelaufene möchtegern-komiker bekommt ne eigene sendung. da fällt es schwer auch über gute komiker und kabarettisten zu lachen. besonders bei kalkofe (schreibt man den so?) ist es eher zum heulen wenn er sich über den müll der privaten lustig macht.

konsequenz für mich: ich gucke so gut wie gar kein fernsehn mal - und das wird demnächst komplett abgeschafft. die tagesschau kann ich ja auch im i-net gucken...
39) Gast (31.05.2005, 02:39 Uhr)
die GEZ bekommt monatlich:

600 Millionen Euro!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

(17 Euro multipliziert mit allen Haushalten abzgl. Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger,Studenten etc).

Und davon macht sie TV-Serienschmarrn, Musikantenstadl, Fußballübertragungen, etc. Dafür geht das meiste drauf von den 7 Milliarden Euro jährlich !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dann sind da noch die äußerst subjektiven, nach jeweiliger Mode bewerteten Nachrichten und so flache wie unseriöse Sach- und Lachgeschichten wie History. Ich entwickle langsam eine kriminelle Haltung gegenüber Vadder-Staat.
40) Gast (31.05.2005, 02:57 Uhr)
@ vectrafan

ach ja die schlaumeier die sich über alles in deutschland beschweren: 1. zieht bitte in nen anderes land, ihr habt nämlich keine Ahnung warum die des machen (um geld für wichtige sachen wie die bildung und ähnliches zu haben)

ich könnte kotzen bei leuten wie dir, die
1. sich mutig auf die Seite des Stärkeren (Vaddä Staat) stellen,
2. sich trotz ihrer mangelhaften Argumente für informiert halten.

Diese 600 Mio Euro MONATLICH fließen nicht in Bildungseinrichtungen wie Stadtbüchereien, Schulen oder Universitäten, die gehen hauptsächlich für Fußballübertragungsrechte und Traumschiff-Produktionen drauf. Das bischen was die für ihre flachen kulturellen Beiträge ausgeben, bestreiten die locker durch ihre WERBEEINNAHMEN.
41) Gast (31.05.2005, 08:18 Uhr)
Diese 600 Mio Euro MONATLICH fließen nicht in Bildungseinrichtungen wie Stadtbüchereien, Schulen oder Universitäten, die gehen hauptsächlich für Fußballübertragungsrechte und Traumschiff-Produktionen drauf. Das bischen was die für ihre flachen kulturellen Beiträge ausgeben, bestreiten die locker durch ihre WERBEEINNAHMEN.

genau den würden die das geld für bildung ausgeben, müßte vorallem im osten keine einzige schule geschloßen werden, eher im gegenteil, man könnte endlich mehr lehrer einstellen um den unterricht atraktiver und entspannter zu gestalten, es würden auch nicht ständig stunden ausfallen usw.
aber naja was soll man hier noch groß jammern, es bringt absolut nix, egal wenn wir wählen...
die politiker scherren sich einen feuchten dreck um das volk, hauptsache deren taschen sind voll, scheiß auf den rest...
ich habe jetzt auch nach langer arbeitssuche in diesem kaputtem land, beschloßen ins ausland zu gehen, dort werden leute wie ich, wie sonst was gesucht, vorallem mit der ausbildung aus deutschland, die langsam aber sicher ihren guten ruf abgibt, da hier wahrscheinlich bald keiner mehr ausgebildet wird, weil an allen ecken wohl das geld fehlt...

ich kann das auch nur jedem raten, bildet euch hier aus, und wenn der betrieb euch nicht übernimmt, dann ab ins ausland, eine fremde sprache ist bei weitem nicht so schlimm zu lernen, wie sich der eine oder andere vorstellt, ist auf jedenfall besser, als nach der ausbildung wie ein depp zu hause rum zu hängen und im schlimmsten falle irgendwelche 1-euro jobs zu machen...das ist in meinen augen, eins der erniedrigsten dingern für einen...
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!