Telekom will DSL-Netzausbau vorantreiben


Erschienen: 23.05.2005, 19:00 Uhr, Quelle: Onlinekosten, Autor: Tobias Siemssen

Wie in den letzten Tagen schon bekannt geworden ist, werden in "naher" Zukunft Pilotprojekte mit ADSL2+ und VDSL gestartet. Nun gab die Telekom bekannt, dass jetzt auch verstärkt die Netze der nichtkompatiblen DSL-Möchtegernuser, die entweder durch fehlende ISPs, zu schwachen Signalen auf dem Land oder durch Glasfaser an DSL gehindert werden, ausgebaut werden sollen. Um diese Probleme zu beheben, entschied die Telekom sich für WiMAX. Hierfür sollen ab dem 1. Juni die Testgebiete geöffnet werden.

Der Nachteil an dieser Funktechnologie ist allerdings, dass bei den bisherigen Protokollen jeder User eines WiMAX Netzwerkes nur maximal 1 MBit/s zur Verfügung hat. Des Weiteren sagte T-Com Chef Walter Raizner, dass die Kritik an dem Netzausbau nicht gerechtfertigt sei, denn angeblich können 91 Prozent der Deutschen über DSL ins Internet gehen. Ausserdem sagte er, dass es nicht die Pflicht der Telekom sei jedem einen schnellen Internetanschluss bieten zu können.

An diesem Punkt sei aber gesagt, dass die Telekom in vielen Gebieten, in denen DSL nicht verfügbar ist, selber die Schuld trägt. Denn durch Planungsfehler entstanden erst die Glasfasernetze die mit der in Deutschland genutzten DSL Technik der Telekom nicht kompatibel sind. Da laut T-Com aber kein Geld da ist um beispielsweise die Siemens Outdoor-DSLAM-Lösung (Digital Subscriber Line Access Multiplexer) einzusetzen, werden Gebiete mit Glasfaserinfrastruktur vor der Einführung von WiMAX kein DSL bekommen - vorrausgesetzt, dass WiMAX überhaupt eingesetzt wird.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (7)Zum Thread »

1) Gast (23.05.2005, 22:18 Uhr)
Solche Saftsäcke von Telekom. Groß Loben, wir tun jetzt schnell ausbaun, aber dafür wolln die Geld von den Komunen und den Ländern. Einfach nur Mies, aber was will man erwarten bei dem Monopol, das die hamn.
2) Blaubierhund (23.05.2005, 23:53 Uhr)
naja, 1Mbit/s ist doch erst mal schnell genug. wer vorher nur analog oder isdn hatte wird begeistert sein...

das in vielen regionen kein dsl erhältlich ist liegt aber auch daran, dass die telekomtechniker schlichtweg zu doof sind einen anschluss zu verlegen. bei meinen eltern hieß es jahrelang es ginge wegen der glasfaserleitungen nicht - vor zwei monaten ging es dann aber plötzlich doch. das war ein ganz klarer fehler der telekom-techniker... man hat fast den eindruck die telekom will mit dsl kein geld verdienen. naja, jetzt kommt sie in zugzwang, weil es auch einige unternehmen gibt, die sich daran machen jene gebiete für dsl zu erschließen die bislang ohne dsl sind...
3) Bazillus (24.05.2005, 04:38 Uhr)
...habe nur 3 mbit unglücklich
wird zeit das sich die säcke mal bewegen smile
4) Gast (24.05.2005, 08:44 Uhr)
komisch das deutschland so arm ist, fraglich nur warum dann viele sone hohen verbindungen haben, viele super hardware kaufen können und fast jedes kind ab 10 jahre ein handy besitzt... hmm wenn ihr geld habt kann meine kontonummer ja mal angeben :-)
5) Gast (24.05.2005, 14:20 Uhr)
diese deppen... ich hab glasfaser und will dieses scheiss dsl... fuck telekom
6) Gast (24.05.2005, 18:51 Uhr)
jaja erst Staatlich sein und dann zum Monopol aufsteigen und dann sagen:

Wir haben doch nichts damit zu tun und unser Auftrag ist das nicht!!!

Wenn das so ist, dann nehmt ihnen das komplette Netz weg und teilt es auf.
Dann können sie sich meinet wegen rausreden!!!!
7) Gast (13.06.2005, 13:16 Uhr)
Ihr seid lustig!
Erstens ist die Telekom kein Monopol mehr! (Arcor z.B. hat auch schon eigene Leitungen)
Und zweitens will die Telekom wie jedes andere Unternehmen an Ihrer Technik bzw. an ihrem Produkt was verdienen! Outdoor DSLAMs schön und gut, nur müssen die sich auch bezahlt machen!
Um so ein Ossi-Kaff mit ca 1000 Einwohnern mit T-DSL zu versorgen müsste man rund 10 KvZ mit Outdoor DSLAMs austatten. Wenn dann die Nachfrage bei gerade mal 50 Einwohnern liegt, würde sich das für die Telekom finanziell nicht lohnen. Auch für andere Firmen nicht!
Kleinere Firmen wären dazu überhaupt nicht im Stande, also ist das Kommentar von Gast ...dann nehmt ihnen das komplette Netz weg und teilt es auf... auch überflüssig, da dann DSL over LWL nie realisiert werden könnte...Habt Geduld oder zieht in den Westen!!!

Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!