VIA präsentiert 90 nm C7 Prozessor mit SSE3 und NX-Bit


Erschienen: 27.05.2005, 16:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Mitte September des vergangen Jahres 2004 gab das Unternehmen VIA bekannt, dass man dem bisher unter der Bezeichnung C5J Esther entwickelten Prozessoren einen neuen Namen verpasst hat: C7 bzw. C7-M. Nun, knapp neun Monate nach dieser Ankündigung, erblickt der VIA C7 Prozessor offiziell das Licht der Welt. VIA setzt bei der Fertigung der Prozessoren auf IBMs 90 nm (0,09 µm) Silicon On Insulator (SOI) Technik und kann die neuste Generation somit noch kleiner gestalten - 30 mm² DIE-Fläche. Im lastfreien Betrieb benötigt eine C7 CPU etwa 0,1 Watt und das 2,0 GHz schnelle Modell im Lastbetrieb maximal 20 Watt. Die extrem niedrigen Verlustleistungen und die damit verbundene geringere Abwärme vermarktet VIA unter der Bezeichnung CoolStream.

Technisch gesehen verfügt der Kern über 128 KB L1-Cache (Data + Instruction) und 128 KB Second-Level-Cache. Die Anbindung der CPU wird durch einen 800 MHz VIA V4 Bus gewährleistet. In Sachen Features geht man bei VIA keine Kompromisse ein und kann mit Konkurrenz-Produkten von AMD und Intel problemlos mithalten: SSE, SSE2, SSE3, MMX, NX-Bit (Teil der VIA PadLock Hardware Security Suite). Für DEP (Data Execution Prevention) ist wie bei AMD oder Intel Microsofts Windows XP inklusive Service Pack 2 nötig.

Die Fertigung der ersten Prozessoren soll im zweiten Quartal diesen Jahres starten.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (5)Zum Thread »

1) vectrafan (27.05.2005, 17:19 Uhr)
geil, 20 watt, hoffentlich stimmt die leistung, ihr müsst den unbedingt testen
2) Babe (27.05.2005, 17:49 Uhr)
wird wohl noch ein bisschen dauern, da die Massenproduktion erst mal anlaufen muss smile
3) Gast (27.05.2005, 23:34 Uhr)
liest sich net schlecht und es währe VIA auf jeden fall zu gönnen auch mal ins Rampenlicht zu kommen
4) Babe (28.05.2005, 11:22 Uhr)
Für PCs á la EPIA und Subnotebooks oder ähnliches ist die CPU mit Sicherheit interessant, aber von der Rechenpower dürfte sie mit Pentium M und Co. aber nicht mithalten dürfen, zumindest was den L2-Cache angeht... aber warten wir einfach ab...
5) Gast (30.05.2005, 15:52 Uhr)
Von der Leistung her kann der C7 laut VIA (Klick!) locker mit einem Pentium M mithalten.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!