Asus machts möglich: Vier GPUs im SLI-Betrieb


Erschienen: 09.11.2005, 14:00 Uhr, Quelle: VR-Zone, Autor: Christoph Buhtz

Das Online-Magazin VR-Zone konnte erste Tests mit zwei Asus Extreme N7800GT Dual-Karten GPU Grafikkarten durchführen, welche auf einem Asus A8N32-SLI Mainboard plaziert wurden. So konnten sich die insgesamt vier GPUs die Arbeit im 3DMark05 Benchmark teilen, was durch die grünen Trennlinien auf dem Screenshot verdeutlich wird - die 3DMark05 Punktzahl wurde nicht genannt. Ob Asus dies nun aber als reine Test-Studie durchführt oder wirklich plant ein solches Gespann auf den Markt zu bringen bleibt abzuwarten. Zur Zeit dürften allerdings bereits zwei GPUs, welche im SLI bzw. CrossFire Betrieb arbeiten, als ausreichend angesehen werden.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (9)Zum Thread »

1) bastus (09.11.2005, 15:26 Uhr)
Wahrscheinlich wurde die Punktezahl deswegen nicht gennant weil sie die Erwartungen nicht getroffen hat und das System schwächer als erwartet war!
Is der Test in China durchgeführt worden?
Naja in Deutschland kann man sich das ja net leisten!
2) Gast (09.11.2005, 15:53 Uhr)
War wohl nur ne Frage der Machbarkeit, ich denk mal, das müsste so ne Leistung von 330 % geben, auf einen einzel Chip gesehen, was auch nicht so schlecht ist. Aber leider zu teuer für mich armen Student :-(.
Und sowas sollte man eigentlich auch net anbieten, Geld und Resourcen werden so verschwendet.
3) Gast (09.11.2005, 16:09 Uhr)
WOW, dazu noch den FX-60 mit 2x2,8 Ghz, einem schönen Raid, das wär die Hammer-Killer-Maschine.
4) vectrafan (09.11.2005, 16:32 Uhr)
@gast 2 und 3
wundert ihr euch nicht dass die keine benchmarks gepostet ham? ach ja und wieso 330%? ein normales sli system schafft höchstens 80% mehr leistung und dass auch nur vereinzelt. meistens ist es erheblich weniger. zudem denke ich mal dass es komunikationsschwierigkeiten zwischen den karten gab, wodurch sich die 4 gpus ausgebremst haben. zudem wird so ein gespann schwer kühlbar sein.
und überhaupt wozu so ein system? wenn heute auf ner 7800gtx alles flüssig läuft?

Edit:
wie ich mir die bilder angeschaut hab, könnte sich meine verrmutung mit der fehlerhaften kommunikation unter den grakas zutreffen (schaut euch die streifen an, zudem werden die auch nur das photo mit den wenigsten streifen veröffentlichen)
5) Trauerklos (09.11.2005, 17:00 Uhr)
Zitat:
Original von vectrafan
wie ich mir die bilder angeschaut hab, könnte sich meine verrmutung mit der fehlerhaften kommunikation unter den grakas zutreffen (schaut euch die streifen an, zudem werden die auch nur das photo mit den wenigsten streifen veröffentlichen)

Wenn du den Text (genauer) gelesen hättest, weißt du was die Streifen bedeuten Augenzwinkern
6) vectrafan (09.11.2005, 17:35 Uhr)
ähm ja, in dem text wird aber kein grund dafür angegeben. zudem hab ich ne mutmaßung angestellt warum die keine ergebnisse gepostet ham
7) Yidaki (09.11.2005, 18:12 Uhr)
Ich denk bei richtiger Konfiguration bzw. Abstimmung sollten die 4 Streifen regelmäßig verteilt werden, sodass jede Grafikkarte bzw. GPU gleich viel rechnet.


Yidaki
8) Gast (10.11.2005, 07:36 Uhr)
... also wenn ich mir das letzte Bild mal vergrößert anschaue sehen die Streifen für mich tatsächlich eher nach Bildfehlern als nach gewollter Sache aus.
9) Gast (10.11.2005, 10:42 Uhr)
Die streifen im letzten bild sind trennlinien, alles oberhalb des ersten streifens wird von der ersten gpu gerendert, das bild unterhalb des ersten treifens uebernimmt gpu nr.2 usw.


Sprich das bild wird in vier teile getrennt, und jede gpu uebernimt ca. 1/4
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!