Catalyst und ForceWare Treibernachschub von ATi und Nvidia


Erschienen: 15.11.2005, 16:00 Uhr, Quelle: ATi, Nvidia, Autor: Christoph Buhtz

In den letzten Tage haben die beiden Grafikkarten-Kontrahenten ATi und Nvidia wieder einmal fleißig an den Treibern gebastelt und entsprechend neue Versionen vorgestellt. So gibt es nun von ATi den Catalyst 5.11 und von Nvidia den offiziellen ForceWare 81.94.

Generell bringt ATi nun in der neuesten Catalyst Edition Support für die Radeon X1300 und X1800 Serie mit sich. An Features gibt es ab sofort auch das Adaptive Anti-Aliasing und CrossFire Unterstützung für die X1300 Reihe - ohne Verbindungskabel. Bei der Perfomance sollen vor allem die neuesten Modelle von dem Treiber profitieren. Die X1800 soll bis zu 38 Prozent mehr Speed in Doom 3, 60 Prozent in Quake 4 und in älteren OpenGL-Spielen bis zu 50 Prozent Mehrleistung bringen. Des Weiteren gab es einige Bugfixes für neuere Spiele.

Nvidia hat sich natürlich auch nich lumpen lassen und veröffentlicht zeitgleich zum Launch der GeForce 7800 GTX 512 MB den ForceWare 81.94. Dieser bietet bereits Support für das neue 512 MB Modell sowie für die GeForce 6800 GS. Des Weiteren wurde die Performance unter Quake 4 und Call of Duty 2 verbessert. Genauere Informationen entnehmen Sie den offiziellen Release Notes.

Download: ATi Catalyst 5.11 Komplettpaket (CC) (Windows 2000/XP)
Download: ATi Catalyst 5.11 Komplettpaket (Windows 2000/XP)
Download: ATi Catalyst 5.11 Treiber (Windows 2000/XP)
Download: ATi Catalyst 5.11 Control Panel (Windows 2000/XP)
Download: ATi Catalyst 5.11 Control Center (Windows 2000/XP)
Download: ATi Catalyst 5.11 64 Bit (Windows XP x64 Edition)
Download: ATi Catalyst 5.11 64 Bit (CC) (Windows XP x64 Edition)
Download: ATi Catalyst Mobility 5.11 (Windows XP)

Download: Nvidia ForceWare 81.94 (Windows 2000/XP)

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (2)Zum Thread »

1) Gast (15.11.2005, 16:41 Uhr)
bugfixes, wenn ich sowas schon höre, dachte die hamns endlich mit ihren Treibern geschafft. Schrott ATI Treiber, wie eh und je.
Dazu Karten ankündigen und nicht liefern können. Halten sich doch nur noch durch ihre anderen Produkte und intergrierte Grafikkarten.
2) Babe (15.11.2005, 18:23 Uhr)
Naja die Bugfixes sind ganz normal, gibt es auch bei Nvidia oder sonst irgendwelchen Herstellern. Die kommen allein daher, dass es immer neue Anwendungen und Spiele gibt und daher Modifikationen am Treiber nötig sind. Man sollte eher froh sein, dass die Treiber regelmäßig aktualisiert werden!

Die Karten sind teilweise lieferbar, und nahezu so lieferbar wie es ATi vorhergesagt hat - es gibt also keinen drastischen Grund zur Kritik. Zudem ist der X1000 Launch in Sachen Verfügbarkeit ein absolut neuer Maßstab für ATi... Nvidia war vor der 7800 Serie auch nicht wirklich besser...
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!