Maxell will Holo-Disc mit 1,6 TB auf den Markt bringen


Erschienen: 28.11.2005, 08:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn

Der Medienhersteller Maxell hat angekündigt bereits Ende 2006 holographischen Speichermedien (HVD - Holographic Versatile Disc) auf den Markt zu bringen. Die erste HVD-Generation soll eine Speicherkapazität von 300 GB haben, die dazugehörigen Geräte sollen mit einer Übertragungsrate von 20 MB pro Sekunde arbeiten. Später will das Unternehmen weitere Modelle auf den Markt bringen, die bis zu 1,6 TB (Terrabyte) bei einer Übertragungsrate von 120 MB pro Sekunde aufnehmen können.

Die aufnahmefreudigen Speichermedien sind nur einmal beschreibbar. Zudem haben sie ein Haltbarkeitsdatum von drei Jahren, innerhalb derer sie beschrieben werden müssen. Dann jedoch sollen sie laut Maxell eine Lebensdauer von 50 Jahren haben. Die Holo-Discs werden im 5,25 Zoll Format gefertigt und sind in eine Caddy eingepackt. Preise liegen derzeit sowohl für die Medien als auch für die dazugehörigen Geräte nicht vor.

Das japanische Konsortium Optware arbeitet ebenfalls an der Entwicklung einer HVD. Deren Produkt soll Speicherkapazitäten von einem TB bei Übertragungsraten von einem Gbit pro Sekunde bieten. Der Marktstart der japanischen HVD ist mit 2007 abgegeben.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (5)Zum Thread »

1) Gast (29.11.2005, 00:08 Uhr)
Sowas wär echt net, damit könnte man dann ohne Probleme seine HD(s) sichern und die Daten wären wohl, so wie ich das lese sehr sicher aufgehoben, nicht so wie auf DVD, wo die Daten übelst schnell verloren gehn.
2) Babe (29.11.2005, 00:09 Uhr)
naja eine Haltbarkeit von 3 Jahren ist auch noch nicht so sehr viel...
3) Gast (29.11.2005, 00:21 Uhr)
@ Babe

Ja, aber nur solange die Medien unbeschrieben herumliegen, einmal beschrieben sollen es ja 50 Jahre sein was der Realitäts halber dann so 5-15 Jahre absolutes Maximum sein dürften. Keine DVD-R heute, hält auch nur ansatzweise so lange stand, wie eine DVD-R o. DVD+R es eigentlich laut Spezifikation müsste.
4) Gast (09.07.2006, 14:17 Uhr)
achwas man wäre doch voll geil könnte man seine hole festplatte auf einem rolling brennen!!!FETT!!!
nur wie teure soll so ein teil denn sein?
5) DerMarx (09.07.2006, 16:00 Uhr)
WOW echk krass, ende 2006 schon solche fetten medien. Mal schauen ob die den Termin halten können und was der spass dann kosten soll.
Und eine haltbarkeit von 50 Jahren ist dann ja auch ein relativer Begriff, so wie ich mit meinen CDs umgehe *schäm* wird das bei mir wohl nicht zutreffen grinsen
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!