Windows XP MCE 2005 wird DVB-S-fähig


Erschienen: 03.11.2005, 13:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Jochen Schembera

Die Erfurter TechnoTrend AG stellt einen neuen Treiber vor, mit dem sich die preisgünstigen PCI-SAT-Karten aus der TT-budget-Serie ab sofort auch unter der Windows XP Media Center Edition 2005 (MCE) einrichten lassen. Das Unternehmen stellt den Treiber kostenlos als Beta-Version zum Download bereit.

Bislang unterstützte das Multimedia-Betriebssystem von Microsoft lediglich analoge TV-Karten und DVB-T-Empfänger. Digitales Satellitenfernsehen (DVB-S) konnte nur über eine externe Set-Top-Box empfangen werden. Durch den Treiber von TechnoTrend können die weit verbreiteten und preisgünstigen DVB-S-Karten aus der TT-budget-Serie ab sofort im selben Umfang wie die DVB-T-Karten unter MCE genutzt werden. Die TV-Funktionalität von MCE beinhaltet automatischen Sendersuchlauf, Wiedergabe und Aufzeichnung von Sendungen sowie die Nutzung des elektronischen Programmführers EPG und der Media Center-Fernbedienung.

Die TechnoTrend-Lösung unterstützt DiSEqC, so dass sich auch mit Multifeed-Satellitenanlagen Programme empfangen lassen. Neue Programmbouquets können mit dem im Treiber-Paket enthaltenen MCEDvbS2DvbTMapper hinzugefügt werden. Im nächsten Schritt ist vorgesehen, für die Kombination von TT-budget DVB-S-Karten und MCE auch den Empfang von Pay-TV zu ermöglichen. Mit der CI-Hardware von TechnoTrend ist dies bereits auf konventionellen Windows XP-Systemen möglich.

Der Beta-Treiber wird unter folgendem Link kostenlos zum Download bereitgestellt: Technotrend

Derzeit aktuelle TT-budget DVB-S-Karten sind die TT-budget S-1400 und TT-budget S-1500.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!