AMD eröffnet Fab 36 in Dresden - 65 nm CPUs ab Ende 2006


Erschienen: 14.10.2005, 15:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

AMD eröffnet heute sein neues 300 mm Halbleiterwerk Fab 36 in Dresden. An den Feierlichkeiten nehmen (noch) Bundeskanzler Gerhard Schröder und Sachsens Ministerpräsident Prof. Dr. Georg Milbradt sowie weitere Vertreter aus Politik und Halbleiterindustrie teil. Die Produktion wird in AMD Fab 36 derzeit planmäßig hochgefahren. AMD geht davon aus, im ersten Quartal 2006 Produkte in 90 nm Technologie auszuliefern und Ende 2006 mit der Fertigung in 65 nm Technologie zu beginnen. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, im neuen Werk bis zur Jahresmitte 2007 größtenteils in Strukturbreiten von 65 nm zu fertigen.

AMD plant, die Lieferungen aus Fab 36 von Jahr zu Jahr kontinuierlich zu erhöhen. Im Jahr 2008 soll Fab 36 rund 100 Millionen Prozessoren liefern. Die Auslastung der Fabrik soll dabei auf kontinuierlich hohem Niveau gehalten werden.

AMDs Präsenz in Dresden ist ein enormer gemeinsamer Erfolg für das Unternehmen, den Freistaat Sachsen, Deutschland und die Europäische Union (EU). Die Investitionen des Unternehmens in der Region zählen zu den größten ausländischen Investitionen, die im vergangenen Jahrzehnt in Deutschland getätigt wurden. Dadurch konnten in Sachsen sowie in benachbarten Regionen etwa 7.000 direkte und indirekte Arbeitsplätze geschaffen und die Entwicklung von Dresden zu einem weltweit anerkannten und in der Europäischen Union führenden Halbleiterstandort vorangetrieben werden.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (4)Zum Thread »

1) Gast (14.10.2005, 16:55 Uhr)
Erst Ende 2006 ? Hat Intel jetzt nicht erst die Cedar Mill Pentium 4 in 65nm vorgestellt ? Da hängt AMD in der Fertigung noch etwas hinterher... Obwohl die Intel CPUs bei 65 nm genausowiel Strom verbraten wie die AMD CPUs bei 90nm smile
2) Babe (14.10.2005, 17:12 Uhr)
Es gab erste fertige CPUs zu sehen ja, von vorstellen kann aber noch nicht die Rede sein, da wird es bei Intel Anfang 2006.
3) ThoR (15.10.2005, 11:39 Uhr)
Warum sollte AMD überstürzt die 65 nm Fertigung beginnen?
Ihre 90 nm CPU lassen kaum Wünsche offen und verkaufen sich gut.
Das will man natürlich nicht gefährden, indem man schnell neue CPUs auf den Markt wirft.
4) Gast (15.10.2005, 12:52 Uhr)
AMD geht sehr überlegt vor, das kann man auch daran sehen daß die noch nicht so schnell auf den DDR2-Zug aufgesprungen sind. AMD liegt ja auch bei den CPU´s richtig indem sie sich nicht nur auf die Steigerung der Taktraten konzentrieren sondern mehr auf die Architektur und sie haben mit X2 auch gleich Nägel mit Köpfen gemacht. smile
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!