Aufpolierter iMac G5: Noch dünner und mit bis zu 2,1 GHz


Erschienen: 17.10.2005, 06:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Apple hat den neuen iMac G5 vorgestellt, der über eine integrierte iSight Videokamera für sofortige Videogespräche verfügt. Mit dem neuen iMac G5 wird das "Front Row" Feature eingeführt. Das Konzept von Front Row nutzt die mitgelieferte Fernbedienung (Apple Remote), um Medieninhalte auf dem iMac aus mehreren Metern Entfernung wiedergeben zu können. Das überarbeitete Design macht den neuen iMac G5 nun bis zu 1,27 cm dünner und um 15 Prozent leichter als die Vorgängergeneration. Bei jedem neuen iMac G5 ist die Programmsammlung für den Digital Lifestyle iLife ´05, das Betriebssystem Mac OS X v10.4 Tiger sowie eine Auswahl an Softwaretiteln wie AppleWorks, Photo Booth, Nanosaur 2 und Marble Blast Gold im Lieferumfang.

17 Zoll 1,9 GHz iMac G5 für 1.349 Euro
  • 17 Zoll Breitbild LCD Display
  • 1,9 GHz PowerPC G5 Prozessor
  • 512 MB DDR2-533 SDRAM (bis auf 2,5 GB erweiterbar)
  • ATi Radeon X600 Pro Grafik mit 128 MB Speicher
  • 160 GB Serial ATA Festplatte (7200 UPM)
  • 8x SuperDrive mit Double-Layer Unterstützung (DVD+R DL/DVD±RW/CD-RW)
  • iSight Videokamera
  • AirPort Extreme WLAN & Bluetooth 2.0+EDR
  • Stereolautsprecher und Mikrofon
  • Apple Remote Infrarot-Fernbedienung, Mighty Mouse und Apple Keyboard
20 Zoll 2,1 GHz iMac G5 für 1.749 Euro
  • 20 Zoll Breitbild LCD Display
  • 2,1 GHz PowerPC G5 Prozessor
  • 512 MB DDR2-533 SDRAM (bis auf 2,5 GB erweiterbar)
  • ATi Radeon X600 Pro Grafik mit 128 MB Speicher
  • 250 GB Serial ATA Festplatte (7200 UPM)
  • 8x SuperDrive mit Double-Layer Unterstützung (DVD+R DL/DVD±RW/CD-RW)
  • iSight Videokamera
  • AirPort Extreme WLAN & Bluetooth 2.0+EDR
  • Stereolautsprecher und Mikrofon
  • Apple Remote Infrarot-Fernbedienung, Mighty Mouse und Apple Keyboard

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (3)Zum Thread »

1) Blaubierhund (17.10.2005, 08:43 Uhr)
Frontrow und die Fernbedienung sind wirklich ne feine Sache. Bleibt zu hoffen, dass diese auch für andere Macs erhältlich sein werden.
2) monster23 (17.10.2005, 18:48 Uhr)
Wird der Mac mit seinem Prozessor jetzt eigetnlich weiterentwickelt, da sie ja mit Intel zusammmen sind. Oder wie sieht das den jetzt so aus.
3) Blaubierhund (18.10.2005, 10:59 Uhr)
ab mitte 2006 (juni) wird es die ersten macs mit intel-cpu geben. bis ende 2007 sollen dann alle macs auf die intel-architektur umgestellt worden sein. software wird allerdings die nächsten 7-10 jahre noch für beide architekturen entwickelt werden. außerdem werden die powerpc-prozessoren auf den intnel-mac os x version emuliert, sodass bestehende software weiter genutzt werden kann...
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!