Gainward-Konkurrenz: EVGA bringt wassergekühlte 7800 GTX


Erschienen: 14.10.2005, 14:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Nachdem sich bereits Hersteller Gainward mit seinen CoolFX-Produkten einen Namen im Bereich der wassergekühlten Grafikkarten geschaffen hat, will nun ein weiteres Unternehmen ein Stück vom Kuchen haben. EVGA kündigt am heutigen 14. Oktober 2005 die neue BlackPearl-Wasserkühlung für alle Grafikkarten der GeForce 7800 GTX Serie an. So wird die EVGA e-GeForce 7800 GTX KO künftig auch als BlackPearl-Edition erhältlich sein und über eine Kühllösung aus dem Hause innovatek verfügen. Die Kühlungen erinnern dabei auch äußerlich sehr an die CoolFX-Lösungen für Gainward.

Eine e-GeForce 7800 GTX KO BlackPearl wird zusammen mit einem kompletten WaKü-Set auf den Markt kommen und unter anderem einen 400 Watt starken Radiator mit 120 mm Lüfter, eine Eheim-Pumpe und vieles mehr beinhalten. Genaue Informationen über die gesteigerten Standardtaktraten der Karten sind bislang noch nicht verfügbar.

Die e-GeForce 7800 GTX KO BlackPearl soll noch im laufenden Oktober erhältlich sein und ab 899 Euro über die Ladentheke wandern.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (10)Zum Thread »

1) Gast (14.10.2005, 14:07 Uhr)
können die nicht mal einfach die grafikkarten mit wassekühlkörper bringen und den ganzen gedöns wie pumpe, radiator usw. weglassen. habe selber ne wakü und es wäre mal schön eine wassergekühlte grafikkarte zu besitzen mit garantie und ohne gleich noch mal nen zweiten kreislauf mit zukaufen
2) Babe (14.10.2005, 14:11 Uhr)
Gibts doch von Gainward schon ewig. Wenn du in den Shop von Gainward schaust, wirst du zB eine 7800 GTX nur mit vorinstalliertem Wasserkühler finden - preislich liegt die Karte 150 Euro unter dem Komplettset.
3) Gast (14.10.2005, 15:07 Uhr)
gg Gainward-Konkurrez + n :-)
4) Babe (14.10.2005, 15:32 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
gg Gainward-Konkurrez + n :-)

fixed Augenzwinkern
5) Gast (14.10.2005, 21:40 Uhr)
Tzz, tzz, tzz... 899,- Flocken nur für ne Grafikkarte (gut mit Radi und so´n gedöns was die meisten die sich für sowas interessieren schon haben...) Ich weiß nicht, mein ganzer Rechner hat nur 1000,00 € gekostet (ohne Monitor) und ich kenne kein Spiel was bei mir nicht Ruckelfrei läuft.... (A64 Venic@2600MHz mit 1GB RAM und 6800 GT)....
6) Gast (15.10.2005, 00:48 Uhr)
Zitat:
Original von Babe
Gibts doch von Gainward schon ewig. Wenn du in den Shop von Gainward schaust, wirst du zB eine 7800 GTX nur mit vorinstalliertem Wasserkühler finden - preislich liegt die Karte 150 Euro unter dem Komplettset.

immernoch ein zu stolzer preis...
7) Gast (15.10.2005, 13:03 Uhr)
Ist doch wirklich günstiger eine neue GraKa zu kaufen wenn die alte Karte nicht mehr reicht als einen Haufen Geld mit so einem Zeugs zu verplempern. Augenzwinkern
8) Gast (15.10.2005, 23:38 Uhr)
Was ich ja lustig finde, das der EX-Gainward-Boss von Europa jetzt der Boss von EVGA Europa ist, obwohl ja jetzt der Hauptsitz von Gainward hier in Deutschland ist und das EVGA die alten Büros von Gainward bezogen hat. Ist der Kapitän vom sinkenden Schiff abgesprungen? Ich denke mal, bei Gainward stimmts nicht mehr...
9) Gast (16.10.2005, 02:09 Uhr)
Er ist wohl vom Schiff gesprungen, aber sinken tut Gainward nicht. Warum sollte man?
10) Gast (16.10.2005, 09:44 Uhr)
Naja, Gainwardkarten sind ja nichts besonderes mehr, so wie früher. Mit der 6xxx-Serie haben sie sich ja auch ein Ei ins Nest gelegt. Besonders diese GLH. Wieviele Leute damit ihre Probleme haben (hatten). Im Gainwardforum konnte man jeden Tag lesen: Meine GLH macht Freeze! Wenn sie dann auf Standardtakt lief, gings ohne Probleme. Der Support ist sowas von mies. Jetzt haben sie sich total zurückgezogen vom Kunden und lassen die RMA`s nur noch über die Händler laufen. Vorher konnte man ja die Karten direkt zu denen schicken. Besonders das Forum ist jawohl unter aller S..! Threads werden einfach gelöscht, die alten Hilfethreads von Usern sind auch weg. Ein User aus den USA hatte bei Gainward angefragt wo er sich hinwenden könne, weil seine Karte defekt sei. Man sagte ihm er solle sie nach Deutschland schicken und man hat ihm gleich eine RMA-Nummer gegeben. Die Karte war unterwegs. Nach 2 Wochen fragte er mal nach im Forum wo seine Karte sei. Auf einmal sagte man ihm, das Deutschland nicht zuständig wär für den Markt USA. Er müsse seine Karte nach Taiwan schicken. Er hatte sich dann nochmal nach 2 weiteren Wochen gemeldet und wollte wissen ob seine Karte jetzt endlich in Deutschland angekommen sei wenn das so wäre, möchte doch Gainward so nett sein ihm die Karte zurückzusenden. Gainward meinte nur: Keine Karte angekommen! Sie wurde aber zugestellt, lt. Zustelldienst. Klasse, jetzt sitzt er da ohne Karte und bekommt auch keinen Ersatz. Leider ist auch dieser Thread gelöscht worden. (nur eins von vielen Beispielen)
Ich hab die Gainwardleute auf der Cebit getroffen, fand sie sehr arrogant. Sie denken wohl immer noch, sie seien was besonderes.
Schauen wir mal was in nächster Zeit so passiert.
Für mich ist Gainward auf jeden Fall gestorben und ich kann jeden nur davon abraten.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!