Maxtor OneTouch III Turbo Edition: Externe 1 TB Lösung


Erschienen: 18.10.2005, 15:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Maxtors neuer Speichergigant heißt OneTouch III Turbo Edition. Die externe Festplatte kombiniert Technologie und Design mit Leistungsfähigkeit und Speicherkapazitäten von bis zu 1 Terabyte (TB). Einfach zu bedienen ist sie die erste Zwei-Platten-Lösung, die Anwender für RAID (Redundant Array of Independent Disks) Level 0 oder 1 konfigurieren können. Neben dem bewährten Backup über die OneTouch-Taste und der DriveLock-Sicherheitsfunktion hat Maxtor die OneTouch III Turbo Edition mit neuen Software-Features zur Synchronisierung und Wiederherstellung von Daten ausgestattet.

Die zwei in der OneTouch III eingebauten Festplatten lassen sich - je nach den Bedürfnissen des Nutzers - für RAID 0 oder RAID 1 Level konfigurieren. Bei der RAID 0 Konfiguration wird der Datenstrom zunächst auf die Cache-Speicher verteilt und dann parallel auf die beiden Festplatten geschrieben. Diese Methode, auch als Striping bezeichnet, bietet hohe Schreib- und Leseraten und eignet sich optimal für extrem datenlastige Anwendungen. Bei der RAID 1 Konfiguration steht die Sicherheit von Daten im Vordergrund. Hierbei werden die Daten der ersten Festplatte als Kopie auf das zweite Laufwerk gespiegelt. Fällt eine Festplatte aus, kann die andere weiterhin die Daten zur Verfügung stellen. Mit dieser RAID-Konfiguration, Mirroring genannt, sind Anwender bei Ausfall einer Festplatte sicher vor Datenverlust geschützt.

Maxtor OneTouch III-Festplatten der Turbo Edition sind mit einer Dreifachschnittstelle (USB 2.0, FireWire 400 und FireWire 800), einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 U/min, 16 MB Cache sowie mit Speicherkapazitäten von 600 GB und 1 TB erhältlich. Die neue externe Lösung ist europaweit ab Dezember erhältlich. Die 600 Gigabyte-Version wird 599 Euro, die 1 Terabyte-Version 999 Euro kosten.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (3)Zum Thread »

1) bastus (18.10.2005, 17:22 Uhr)
HEHE mit USB 2.0 geht das ja gerade noch.
1TB Externe zu haben geil!!!!
Nie wieder Probleme mit Speicherplatz von Filmen, Mp3 usw.
2) Babe (18.10.2005, 18:35 Uhr)
FireWire 800 wird auch unterstützt - Mac-User werden sich freuen smile
3) Gast (19.10.2005, 19:35 Uhr)
wer USB2 benutzt ist doof.... ist viel zu langsam und beansprucht die CPU. Firewire hat in beiden Hinsichten Vorteile.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!