VIA stellt K8M890 mit DeltaChrome-Grafik und VT8251 vor


Erschienen: 21.10.2005, 18:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Entwickler VIA präsentiert am heutigen Freitag den 21. Oktober diesen Jahres den neuen K8M890 Chipsatz für AMD Athlon 64 und Sempron Prozessoren mit bis zu 1 GHz HyperTransport-Link. Der neue IGP Chipsatz verfügt über eine integrierte S3 Graphics DeltaChrome Grafik und kann zusätzlich einen PEG-Port (PCI Express x16) für externe Grafikkarten bieten. Die S3 Graphics DeltaChrome Einheit verfügt über 2 Pixel-Pipelines, 250 MHz Chiptakt, Shader Model 2.0 und DirectX 9 Unterstützung. VIAs DuoView Technologie ermöglicht zudem die Ausgabe auf bis zu zwei Bildschirme.

Des Weiteren kann der K8M890 dank aufpolierter VT8251 Southbridge Features wie VIA Vinyl HD Audio, Gigabit Ethernet, PCI und PCI Express, vier Serial-ATA-II Ports, VIA V-RAID (RAID 0, RAID 1, RAID 0+1, RAID 5 & JBOD), zwei Parallel-ATA-133 Ports für bis zu vier Geräte und acht USB 2.0 Anschlüsse bieten.

Der VIA K8M890 ist nach Angaben des Unternehmens bereits in breiter Masse verfügbar. Erste Motherboards auf Basis des neuen IGP Chipsatzes sollen noch im vierten Quartal 2005 käuflich zu erwerben sein.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (4)Zum Thread »

1) Gast (21.10.2005, 18:27 Uhr)
Und wen soll das noch vom Hocker reisen? Frag mich, welcher Hersteller das überhaupt noch anbieten wird. Sockel 939 ist eh bald dem Untergang geweiht.
2) Babe (21.10.2005, 18:35 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Und wen soll das noch vom Hocker reisen? Frag mich, welcher Hersteller das überhaupt noch anbieten wird. Sockel 939 ist eh bald dem Untergang geweiht.

so schnell wirds sicherlich auch nicht gehen - siehe Sockel A oder 754... alles nicht mehr das neuste, aber immer noch käuflich - 754 Hardware wird immer noch produziert. 939 wird uns noch eine ganze Weile erhalten bleiben, das dürfte sicher sein.
3) MIHAIL (22.10.2005, 12:11 Uhr)
VIA tut mir etwas leid weil sie meiner Meinung nach vezweifelt versucht gegen nVidia anzukommen (auf dem Chipsatzmarkt). Aber ich finde es auch gut das sie nicht aufgibt, so gibt es wenigstens etwas Konkurrenz und wenn die Platinenpreise auch nur um 50 Cent fallen so hat man das der immer noch anhaltender Präsens von VIA zu verdanken.
4) Babe (22.10.2005, 15:19 Uhr)
es muss auf jeden Fall mal wieder ein richtiger High-End Chipsatz her... das sollte mir der neuen Southbridge ja demnächst hoffentlich mal der Fall sein!
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!