ATi senkt Grafikkarten-Garantiezeit auf ein Jahr!


Erschienen: 29.09.2005, 19:00 Uhr, Quelle: Hartware, Autor: Patrick von Brunn

Ja, richtig gelesen! ATi senkt die Garantiezeit auf "Built by ATi"-Grafikkarten nicht um ein Jahr, sondern auf ein Jahr! Bekam man bisher ab Kaufdatum noch satte 5 Jahre Gewährleistung auf Grafikkarten aus dem Hause ATi, muss man sich nun nur noch mit einem einzigen Jahr begnügen. Davon ausgenommen sind FireGL und FireMV Karten, auf welche immerhin 3 Jahre Garantie bestehen bleiben. Die neuen Richtlinien gelten übrigens schon seit dem 1. September, wer bereits zuvor eine Karte erworben hat, darf weiterhin mit vollen 5 Jahren Garantie auf die gekauften Produkte rechnen. Zudem schränkt man dieses eine Jahr Garantie weiter ein: Wer nach dem Kauf nicht innerhalb von 30 Tagen sein Produkt bzw. sich bei ATi registriert, wird keinerlei Garantieansprüche bei eventuellen Defekten erheben können!

Wie bereits erwähnt gilt dies nur für die so genannten "Built by ATi"-Grafikkarten. Platinen von Drittherstellern wie beispielsweise Sapphire, Club-3D, MSI und so weiter unterliegen den jeweiligen Richtlinien ihrer Hersteller. Ein Schritt mit dem sich Entwickler ATi sicherlich nicht nur Freunde machen wird.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (22)Zum Thread »

1) firebird007 (29.09.2005, 19:21 Uhr)
Tja, also ganz außer Frage ist es, dass das ein echt mießer Zug seitens ATi ist. Zunge raus Finde es irgendwie unverschämt den Kunden die bereits Produkte von ATi im Rechner haben, einfach die Garantie zu kürzen, das ist einfach nicht ok.

Hoffentlich ziehen da die Board Partner (Sapphire, MSI, Club 3D & Co.) nicht nach, bzw. senken den Garantiezeitraum einfach so. Schließlich habe ich ein Produkt von denen mit den & den Konditionen gekauft, und will die auch weiterhin nutzen. Garantie ist schließlich auch eine gewisse Dienstleistung, die irgendwie in den Preis miteinberechnet ist/wird Zunge raus

lg, fb *sauerbin*
2) Gast (29.09.2005, 19:21 Uhr)
Oha... also positiv ist das schon mal nicht.

Ok, es gibt wenige built by ATI Karten aber trotzdem.

Lasst uns mal hoffen, das andere Hersteller das nicht nachmachen...

Aber btw: was sagt denn der Verbraucherschutz dazu ?
3) firebird007 (29.09.2005, 19:22 Uhr)
hehe, war schneller lol

lg, fb
4) bastus (29.09.2005, 19:31 Uhr)
Boah eahy wenn du dir da ne teure Graka kauft und nur 1 Jahr Garantie hast!
Das is ja voll KACKE!
Damit macht sich ATI sicher ne Menge Neukunden!
5) Babe (29.09.2005, 19:35 Uhr)
vielleicht will man gar keine Built By ATi mehr verkaufen, man weißt es nicht...
6) Yidaki (29.09.2005, 19:53 Uhr)
hat von euch schon 1x wer eine built by ATi gehabt? wenn ich mich recht erinnere werden die karten von ATi dort produziert, wo Sapphire seine Karten herstellt smile


Yidaki
7) denjo (29.09.2005, 20:02 Uhr)
Man hat doch gesetzlich 2 Jahre Garantie. AUch wenn man im 2. Jahr beweisen muss das der Fehler schon vorher da war. ATI kann sich ja nicht über gesetzliche Bestimmungen hinweg setzen. Wo kommen denn die Infos her? Aus den USA?
8) Gast (29.09.2005, 20:37 Uhr)
looool, ich kann grad gar nicht fassen, dass ich meine X800 XT genau am 31.08.05 gekauft habe und damit am letzten Tag mit vollem Garantieanspruch. Schwein gehabt, würd ich sagen.
Und ja, es ist eine Built by ATI Karte!
Aber trotzdem ist das keinen feiner Zug von ATI.
9) spaceman2702 (29.09.2005, 20:57 Uhr)
naja das ganze sollte man nicht überbewerten. oben wurde eigentlich schon alles gesagt.

meine rad 8500 läuft mit anderem bios und massiv übertaktet schon seit 3 jahren munter vor sich hin. meine x800 xt rennt mit nem PE biao auch auf 560/560 statt 500/500Mhz. und das schon seit nem jahr. garantie ist eh keine drauf aber dafür nen dicker lüfter.
was ich damit sagen will ist, das die karten die standard laufen dies mit sicheheit länger als ein jahr tun.
10) Babe (29.09.2005, 21:06 Uhr)
Zitat:
Original von spaceman2702
was ich damit sagen will ist, das die karten die standard laufen dies mit sicheheit länger als ein jahr tun.

Das ist in der Regel der Fall, ja. Aber was deutlich häufiger vorkommt ist der Defekt eines Lüfters, dann heißts leider auch selbst austauschen bzw. nach Alternativen suchen.
11) Gast (29.09.2005, 21:17 Uhr)
Zitat:
Original von spaceman2702
was ich damit sagen will ist, das die karten die standard laufen dies mit sicheheit länger als ein jahr tun.

Naja, man muss nur mal n Montagsprodukt erwischen ( wie ich damals bei meiner FX 5900, die nach 3 Monaten nen schrotten DVI hatte ) und schon kann man, wenn man sich nicht registriert hat, die Karte trotz gut laufender GPU etc. in die Tonne kloppen. Ich meine, bei einem gro wird nichts passieren - aber schon wenns nur bei wenigen unverschuldet passiert kann es so doch eigentlich nicht sein, dass 300 oder 400 Euro nach 3 Monaten ohne eigenverschulden für den Arsch wären...

12) vectrafan (29.09.2005, 21:25 Uhr)
also für mich riecht das ganze nach einem schritt der durch die hohen taktraten des r520 notwendig wurde, da es ati anscheinend nicht gelingt die chipslange haltbar bei so hohen taktraten zu machen. und damit es net so auffällt wirds halt vorher gemacht dass net jeder darauf schließt
13) Gast (30.09.2005, 09:10 Uhr)
werden nicht die masterkarten für crossfire ausschließlich von ati gebaut........?
14) Gast (30.09.2005, 15:34 Uhr)
@14 is mir auch so in Erinnerung hängen geblieben...
15) Gast (30.09.2005, 17:31 Uhr)
Zwangsregistrierung für Hardware - wo liegt da der Sinn? Bei Software kann man das ja immer noch als Kampf gegen Raubkopien deklarieren, was bei kostenloser Software natürlich sinnlos ist, aber trotzdem weit verbreitet.
Bei Hardware ist der einzig erkennbare Sinn eben das Bescheißen der Kunden.
16) vectrafan (30.09.2005, 17:41 Uhr)
naja wie paladin meinte, ist das schon ne möglichkeit gegen betrug mit karten die durch oc kaputt gingen vorzugehen. wenn ich mir das ganze richtig überlege, wird sich nur für einen kleinen teil was ändern, weil wirklich billiger sind die karten aus dem radeon shop nicht, also kann man gleich zu ner saphire his oder sonstwas greifen. und mal ehrlich wer hat nen crossfire mainboard? genau so gut wie keiner. also viel lärm um nichts meiner meinung nach
17) Gast (01.10.2005, 12:11 Uhr)
Völlig blödsinnige News, hat hier nix verloren, weil

1. Build by ATI Karten von ATI nur in Kanada verkauft werden
2. Kanadisches Recht nicht in Deutschland gilt
3. Importierte Karten hier nur von deutschen Händler nach deutschem Recht verkauft werden

@Gast #8: Du bist also extra nach Kanada geflogen um dir von ATI eine Build-by-ATI Karte zu kaufen ? Und da interessiert dich tatsächlich noch das Gewährleistungsrecht, wo der Flug schon teurer war ?
18) vectrafan (02.10.2005, 10:11 Uhr)
ähm, @ 20 schon mal was von internet kauf gehört? du kannst die karten von der ati seite kaufen
19) Gast (03.10.2005, 13:31 Uhr)
ähm, @ 21 kannste englisch verstehen ? Dann klick auf ati.com mal BUY, dann bei Country OTHER und dann BUY NOW, dann kommt das hier :

Buy - Accessories Europe and Rest of the World
ati.com does not currently offer products for customers outside North America.
20) Gast (03.10.2005, 20:36 Uhr)
@22 hmmm.... naja, das würde die Sache für ATI natürlich ganz besonders einfach machen.... Wenn jemand also so eine Built by Karte in Deutschland hat, sagt ATI ganz lässig Sorry, es gibt keine Garantie auf diese Karte, da diese Karte nur in Nord Amerika verkauft wird, und entsprechend erhalten auch nur Käufer aus Nord-Amerika Garantie unglücklich
21) Gast (04.10.2005, 14:29 Uhr)
@23 Man hat, genau wie vorher, 2 Jahre Garantie. Auch auf Build-By-ATI Karten, die hier von einem Reseller angeboten werden ! Die Garantieverkürzung auf 1 Jahr betrifft hier in Deutschland nur Freaks, die tatsächlich nach Kanada geflogen sind um sich von ATI (!) eine Build-By-ATI Grafikkarte zu kaufen. Wenn deine Build-By-ATI Karte nach 1,5 Jahren kaputt geht, schickst du die einfach an den Händler zurück und kriegst Ersatz.
22) Gast (05.10.2005, 06:23 Uhr)
Hallole

Nur mal zur Klarstellung: Gesetzlich sind 2 Jahre, da kann ATI sagen und schreiben was sie wollen. Auch ist der Zwang zur Registierung nicht im Gesetz vorgesehen, also macht ATI hier nur dicke Backen. Weiterhin besteht die Garantie richtig hießt es aber Gewährleistung immer zwischen Verkäufer und Käufer, wobei der Käufer das Rückgriffsrecht hat. Alles klar. :-))
Problem ist wie immer, wie setze ich mein Recht durch.

Gruss, Quarkler
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!