Gerüchte bestätigt: iTunes-Handy von Apple und Motorola


Erschienen: 08.09.2005, 01:00 Uhr, Quelle: heise, Autor: Andreas Venturini

Bereits lange kursierten die Gerüchte: Nun sind sie bestätigt worden. Apple hat zusammen mit Motorola das erste iTunes-Handy mit dem Namen "ROKR" vorgestellt.

"In ROKR sind Musik und Mobiltelefonie wie in keinem anderen Gerät vereint -- mit dem unerreichten Bedienungskomfort, der zum Markenzeichen von iTunes geworden ist." so Motorola Chef Ed Zander.

Ähnlich wie das kürzlich erschienene W800i-Walkman-Handy von Sony Ericsson, kann man auch beim iTunes-Handy zwischen Musikhören und Telefonieren umschalten und die Musik, auf Wunsch, während man andere Funktionen des Handys nutzt im Hintergrund weiterlaufen lassen. Bei Anrufen wird die Wiedergabe automatisch gestoppt.
Auf dem Farbdisplay des "ROKR" sollen "CD-Cover in Top-Qualität" dargestellt werden können - die integrierten Stereokopfhöhrer, die sich auch als Headset eignen - runden den Funktionsumfang des Handys ab. Laut Herstellerangaben sollen "bis zu 100 Lieder per USB übertragen werden können", nähere Informationen zum verbauten Speicher wurden jedoch nicht genannt. In Deutschland wird das Gerät ab Ende September für 389 Euro ohne Vertrag im Handel erhältlich sein.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (7)Zum Thread »

1) BlaCkSheep (08.09.2005, 16:31 Uhr)
ehm sorry, aber wenn ich ein Handy will kauf ich mir ein Handy und wenn ich ein mp3-player will bzw musik hören will kauf ich mir ein mp3-player, diese beiden dinge vereint find ich persönlich schwachsinn.
2) ventu (08.09.2005, 19:37 Uhr)
warum ? ich finds geil! so muss ich mir net beides extra kaufen.
Wobei ich das Handy hier persönlich net sehr ansprechend finde ...
3) Blaubierhund (08.09.2005, 20:37 Uhr)
ich seh das so wie blacksheep. ich hab keine lust mich erst durch zig menüs wühlen zu müssen um musik hören zu können. außerdem möchte ich dann auch nicht von einem anruf unterbrochen werden. schlimm wenn man einen anruf noch nicht mal mehr ignorieren kann, weil das handy dann die musik abschaltet...
4) ventu (09.09.2005, 01:28 Uhr)
naja... durch zig menüs wählen ist leicht übertrieben .. man kann das durchaus geschickt trennen (z.b. beim Sony Ericsson w800i). Und was ist so schlimm daran, wenn die Musik kurz unterbrochen wird während oder wegen eines Anrufs? Wenn Du mit einem separaten mp3-Player Musik hörst und ein Anruf kommt musst Du auch pausieren - es sei denn Dich interessiert das Handy in dem Moment net ...
5) Gast (09.09.2005, 19:59 Uhr)
wenn ich schon einen mp3-player besitzen würde, würde ich diese konstellation auch überflüssig finden.
Erfeulicher weise ist diese konstellation genau der grund, weshalb ich mir keinen mp3-player zugelegt habe! :-)
marcel
6) ventu (09.09.2005, 20:19 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Erfeulicher weise ist diese konstellation genau der grund, weshalb ich mir keinen mp3-player zugelegt habe! :-)


Ja, genau das sage ich ja...

@ Blaubierhund: Nehmen wir doch die Sony Ericsson Handys: Wo bitte hat da die Verarbeitung nachgelassen? Klar, ich bin auch der Meinung eine Kamera hat nix im Handy zu suchen, es gibt (auch wenn die Auswahl gering ist) aber immer noch Alternativen. Ich denke da z.b. an diverse Business Handys von z.b. Siemens (Sp 65), dass in zweierlei Ausführungen gefertig wird.

Dass die Tasten bei den meisten Handys kleiner werden stimmt zwar, ist aber imho sehr gut so! Leute mit Wurstfingern sollen eben Handys kaufen, die für Leute mit Wurstfingern geeignet sind...
7) Gast (09.09.2005, 21:10 Uhr)
@6 Das Sony K600i ist doch schick, kann alles was du willst, nicht zu teuer und gut verarbeitet!
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!