2,16 GHz Power: Apple bringt MacBook Pro 17 Zoll


Erschienen: 25.04.2006, 15:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Apple hat das neue 17 Zoll MacBook Pro Notebook mit Intel Core Duo Prozessor und einer komplett neuen Systemarchitektur vorgestellt. Das neue MacBook Pro besitzt ein 2,6 cm flaches Aluminium-Gehäuse und wiegt lediglich 3,1 kg. Es verfügt über eine integrierte iSight Videokamera für sofortige Videogespräche und eine Apple Remote Fernbedienung für Front Row, um digitale Inhalte überall bequem präsentieren zu können. Das neue MacBook Pro ist ebenfalls mit dem zum Patent angemeldeten magnetischen Stromanschluss MagSafe ausgestattet, der speziell für mobile Anwender entwickelt wurde.

Jedes MacBook Pro wird mit dem MagSafe Netzteil von Apple ausgeliefert, das speziell für mobile Anwender entwickelt wurde und das Aufladen der Notebook Batterie einfacher als je zuvor macht. Man muss nur das magnetische Ende des Stromkabels mit dem MacBook Pro verbinden. Der Vorteil: Das MagSafe Netzteil löst sich automatisch sicherheitshalber vom Notebook ab, sobald ein starker Ruck oder Zug auf das Stromkabel ausgeübt wird und verhindert dadurch das Herunterfallen des Notebooks von seinem Arbeitsplatz. Außerdem verfügt jedes MacBook Pro über den Sudden Motion Sensor von Apple der beim etwaigen Herunterfallen des Notebooks die Festplatte vor Beschädigungen schützt.

Auf dem neuen MacBook Pro ist die aktuelle Version der digitalen Lifestyle-Suite iLife 06 von Apple installiert. Diese umfasst iPhoto, iMovieHD, iDVD, Garage Band und iWeb, ein neues Programm in iLife, welche das Erstellen von eigenen Web-Sites mit Fotos, Blogs und Podcasts kinderleicht macht. Eine anschließende Veröffentlichung im Internet auf beispielsweise .Mac erfolgt mit Hilfe eines einzigen Mausklicks. Die MacBook Pros werden mit der aktuellen Version des Betriebssystems Mac OS X v. 10.4.6 Tiger ausgeliefert.

2,16 GHz 17 Zoll MacBook Pro für 2.799 Euro
  • 17 Zoll Breitbild 1.680 x 1.050 LCD mit 300 cd/m² Helligkeit
  • 2,16 GHz Intel Core Duo Prozessor (T2600)
  • 1 GB DDR2-667 (auf bis zu 2 GB erweiterbar)
  • ATi Mobility Radeon X1600 Grafik mit 256 MB GDDR3 Speicher
  • 120 GB Serial ATA Festplatte (5400 UPM), mit Sudden Motion Sensor
  • SuperDrive (DVD±RW/CD-RW) Laufwerk mit Double-Layer Support
  • Einen DVI-Ausgang für externe Displays (VGA-Adapter im Lieferumfang, Composite/S-Video Adapter separat erhältlich)
  • Integrierte Dual Link Unterstützung für das Apple 30-Zoll Cinema HD Display
  • iSight Videokamera
  • Gigabit-Ethernet, AirPort Extreme WLAN und Bluetooth 2.0+EDR
  • ExpressCard/34 Erweiterungsslot
  • 3x USB 2.0 Anschlüsse, FireWire 800- und FireWire 400-Anschluss
  • Audioein- und einen Audioausgang, beide mit optisch digitaler und analoger Unterstützung
  • Scrolling TrackPad und beleuchtetes Keyboard
  • Infrarot Apple Remote Fernbedienung
  • 68 Wattstunden Lithium Polymer Batterie, sowie 85W AC Netzteil mit MagSafe
Weitere Ausstattungsoptionen für das 17 Zoll MacBook Pro umfassen unter anderem eine 100 GB (7200 UPM) Festplatte, bis zu 2 GB DDR2 SDRAM, das Apple USB Modem und den Apple Care Protection Plan.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (7)Zum Thread »

1) Gast (25.04.2006, 23:18 Uhr)
mann, ein 13" ibook wäre mir lieber...
2) Blaubierhund (25.04.2006, 23:19 Uhr)
na immerhin bewegen sich die applepreise wieder in die gewohnten bereich. in den letzten zwei jahren sind die macs erschreckend günstig geworden....
3) Mr. Smith (26.04.2006, 17:28 Uhr)
@ Blaubierhund:

Laptobs, Notbooks sind allesamt günstiger geworden, da höhere Stückzahl und mehr Wettbewerb. Apple kann sich da nur begrenzt absetzen.
4) firebird007 (26.04.2006, 22:14 Uhr)
Zitat:
Original von Mr. Smith
Laptobs, Notbooks sind allesamt günstiger geworden, da höhere Stückzahl und mehr Wettbewerb. Apple kann sich da nur begrenzt absetzen.


Zum Beispiel durch eine extraportion Wärmeleitpaste Augenzwinkern Klick!

lg, fb
5) pame007 (27.04.2006, 07:02 Uhr)
Zitat:
Original von firebird007
Zum Beispiel durch eine extraportion Wärmeleitpaste Augenzwinkern Klick!

lg, fb

lol lachen aber sowas sollte eigentlich nicht passieren
6) firebird007 (27.04.2006, 07:29 Uhr)
Zitat:
Original von pame007

lol lachen aber sowas sollte eigentlich nicht passieren


Ich wünschte ich könnte auch darüber lachen, aber da das bei den meisten MBPs so ist, kann das ja nicht so gut für Apples Ruf sein. Zunge raus

Man bedenke, dass beim Austauscht auf zb.: Arctic Silver 5 die Temperatur schneller auf die Heatpipe und den darauf befindenen Sensor übertragen wird. Ergo -> Der Lüfter springt schneller an, was sich dann in einer deutlich höheren Lautstärke äußert. Dafür halten die Komponenten sicher länger Augen rollen
7) Blaubierhund (28.04.2006, 08:54 Uhr)
es gibt ja inzwischen ne neue Revision, bei der die wärmeprobleme weitgehend behoben sind. auch das pfeifen und die vereinzelt aufgetretenen displayprobleme sind beseitigt worden.
Thema geschlossen. Keine weiteren Kommentare möglich.