Bei uns im Test: Codegen Briza 6099-CA


Erschienen: 20.04.2006, 10:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Jochen Schembera

In unserem letzten Gehäusetest hatten wir mit dem Antec P180 einen Vertreter aus der Kategorie High-End-Gehäuse vor uns. Da aber nicht jeder bereit ist, deutlich über 100 Euro für ein Gehäuse auszugeben, wollen wir uns heute einen Kandidaten im mittleren Preissegment ansehen. Das Gehäuse von Hersteller Codegen, das auf den etwas sperrigen Namen Briza 6099-CA hört, gehört der schon seit längerem bekannten Briza-Serie an, die sich durch besonders gute Kühleigenschaften bei gleichzeitig niedriger Lautstärke auszeichnen möchte.

Nun wird dieser Anspruch heutzutage von etlichen Gehäusen quer durch alle Bautypen und Preissegmente vertreten. Ob dem im Falle des Briza so ist, soll unser Test zeigen, denn schließlich wirbt das Gehäuse mit einigen Besonderheiten für sich, die es von der Konkurrenz abheben sollen. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen!

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (11)Zum Thread »

1) BecksPistol (20.04.2006, 12:38 Uhr)
da gefällt mir das original doch deutlich besser: Das LianLI V1000A/B. Besseres Material, Deutlich besseres Kühlungssystem und vieles mehr. Leider auch fast 3x so teuer :/
2) MaXiMuM (20.04.2006, 21:36 Uhr)
Das Design von dem Gehäuse gefällt mir schon, aber da ich auf leise Gehäuselüfter wert lege, ist es wohl nicht mein Traum-Gehäuse.

Welches genaue Modell von welchem Hersteller verwendet ihr eigentlich in den Tests als Standard-ATX-Gehäuse?
3) Yidaki (20.04.2006, 22:09 Uhr)
Netter Test! smile


Yidaki
4) Paladin (21.04.2006, 00:20 Uhr)
Zitat:
Original von MaXiMuM
Das Design von dem Gehäuse gefällt mir schon, aber da ich auf leise Gehäuselüfter wert lege, ist es wohl nicht mein Traum-Gehäuse.

Die Lüfter kann man ja austauschen, das sollte nicht das Problem sein.

Zitat:
Original von MaXiMuM
Welches genaue Modell von welchem Hersteller verwendet ihr eigentlich in den Tests als Standard-ATX-Gehäuse?

Pff, da müsste ich mal nachschauen. Das ist ein NoName-Teil, aber dafür, dass es damals nur 49 Eusen gekostet hat, jedenfalls derbe Qualität. So was kriegt man heute leider gar nicht mehr.

Dickes Blech, alles passgenau, mit Floppy-Blende und der Front-Lüfter hat sogar eine Clip-Halterung. Leider passen nur zwei 80er-Gehäuselüfter rein, daher kann man das für ein High-End-System vergessen. Aber qualitativ ansonsten echt gut, wie gesagt.

Zitat:
Original von Yidaki
Netter Test! smile

thx. Augenzwinkern
5) MaXiMuM (21.04.2006, 12:43 Uhr)
Zitat:
Original von Paladin
Zitat:
Original von MaXiMuM
Das Design von dem Gehäuse gefällt mir schon, aber da ich auf leise Gehäuselüfter wert lege, ist es wohl nicht mein Traum-Gehäuse.

Die Lüfter kann man ja austauschen, das sollte nicht das Problem sein.

Naja, aber da ich mir im Moment sowieso kein neues Gehäuse kaufen werde, ist es für mich nicht interessant Augenzwinkern



Zitat:
Original von Paladin
Zitat:
Original von MaXiMuM
Welches genaue Modell von welchem Hersteller verwendet ihr eigentlich in den Tests als Standard-ATX-Gehäuse?

Pff, da müsste ich mal nachschauen. Das ist ein NoName-Teil, aber dafür, dass es damals nur 49 Eusen gekostet hat, jedenfalls derbe Qualität. So was kriegt man heute leider gar nicht mehr.

Dickes Blech, alles passgenau, mit Floppy-Blende und der Front-Lüfter hat sogar eine Clip-Halterung. Leider passen nur zwei 80er-Gehäuselüfter rein, daher kann man das für ein High-End-System vergessen. Aber qualitativ ansonsten echt gut, wie gesagt.

Für 49€ nicht schlecht.



Und Paladin, hast du den Test gemacht? Weil ihr unterzeichnet den Test immer nur mit euren richtigen Namen, aber nicht mit den Nicknames aus dem Forum.
6) Paladin (21.04.2006, 12:54 Uhr)
Zitat:
Original von MaXiMuM
Und Paladin, hast du den Test gemacht? Weil ihr unterzeichnet den Test immer nur mit euren richtigen Namen, aber nicht mit den Nicknames aus dem Forum.

Ja, das war ich. Ich bin hier u.a. der Mann für die Gehäuse. Ich schaue mich auch ständig nach neuen Modellen um, die für die User interessant sein könnten. Aber das Gehäuse mit dem Top-Preis/Leistungsverhältnis bei gleichzeitig guter Materialqualität habe ich leider noch nicht gefunden. Naja, kommen ja noch welche dieses Jahr. Augenzwinkern

Was mich atm einfach stört ist, dass die Gehäuse in der Machart immer schlechter werden, aber auch nicht billiger sind als früher. Zunge raus
7) MaXiMuM (21.04.2006, 13:01 Uhr)
Zitat:
Original von Paladin
Zitat:
Original von MaXiMuM
Und Paladin, hast du den Test gemacht? Weil ihr unterzeichnet den Test immer nur mit euren richtigen Namen, aber nicht mit den Nicknames aus dem Forum.

Ja, das war ich. Ich bin hier u.a. der Mann für die Gehäuse. Ich schaue mich auch ständig nach neuen Modellen um, die für die User interessant sein könnten. Aber das Gehäuse mit dem Top-Preis/Leistungsverhältnis bei gleichzeitig guter Materialqualität habe ich leider noch nicht gefunden. Naja, kommen ja noch welche dieses Jahr. Augenzwinkern

Was mich atm einfach stört ist, dass die Gehäuse in der Machart immer schlechter werden, aber auch nicht billiger sind als früher. Zunge raus

Jo, schon schade, dass die Hersteller immer teurer und schlechter (in Sachen Qualität) werden. Aber so ist das halt.
Und, dass du mal ein richtig geiles Gehäuse mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis findest, wünsche ich dir auch. Den Vorteil haben dann ja alle Leser.

Wie ist das dann eigentlich: Du siehst ein neues Gehäuse, bei dem du denkst, das könnte was bringen, dann merkst du dir die Modelbezeichnung, fragst bei dem Hersteller an, ob sie dir ein Testexemplar zu schicken können, weil du von einem Onlinehardware-Magazin bist und du es gerne testen würdest. Oder wie läuft das?
8) Paladin (21.04.2006, 14:53 Uhr)
Zitat:
Original von MaXiMuM
Und, dass du mal ein richtig geiles Gehäuse mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis findest, wünsche ich dir auch. Den Vorteil haben dann ja alle Leser.

Eben, darum gehts ja. Wir versuchen halt, so kompetent wie möglich über die Hardware zu informieren, damit die Leute eine konkrete Kaufhilfe haben. Schließlich gibt jeder ungern Geld für etwas aus, von dem er/sie dann enttäuscht ist.

Zitat:
Original von MaXiMuM
Wie ist das dann eigentlich: Du siehst ein neues Gehäuse, bei dem du denkst, das könnte was bringen, dann merkst du dir die Modelbezeichnung, fragst bei dem Hersteller an, ob sie dir ein Testexemplar zu schicken können, weil du von einem Onlinehardware-Magazin bist und du es gerne testen würdest. Oder wie läuft das?

Ja, im Prinzip so ähnlich, wobei natürlich nicht alle Hersteller immer so mitziehen, zumal Tests, die wirklich kritisch und detailliert verfasst werden, nicht gerne gesehen werden. Das hat auch was mit Absatzchancen zu tun. Aber ich weigere mich einfach, einen Award zu vergeben, wenn mich das Produkt nicht völlig überzeugt. Schließlich kosten die Sachen alle recht viel Geld.

Aber es kommen natürlich noch mehr Kriterien ins Spiel. So müssen wir ja sehen, dass wir nach Möglichkeit aus allen Preissegmenten was dabei haben und daher bringt es z.B. nichts, wenn ich mich jetzt auf die High-End-Schiene einschießen würden.

Dann sind relevante Fragen eben so was wie Verarbeitung, Kühlkonzept, Lieferumfang etc. Besonders das Kühlkonzept wird ja immer mehr zum Thema. Das sehe ich bei mir selbst. Mit SLi wird das alles auf einmal etwas aufwändiger usw.

Das Problem an der Bewertung dieser ganzen Luftkühlerei ist abgesehen von der Funktion/Wirkung, die ja noch relativ einfach anhand der Temperaturen zu beurteilen ist, auch die Lautstärke. Und da wird es schwierig, weil heutzutage fast überall Silent draufpappt, selbst wenn es eigentlich ein Staubsauger ist.

Wenn ich ein Produkt zum Testen anfordere, weiß ich das ja in aller Regel nicht bzw. muss mich darauf verlassen, was der Hersteller schreibt. Die Lautstärke dann genau zu bestimmen, wird allerdings schwierig, weil Schallmessgeräte, die auch den Bereich runter bis 15 dB abdecken, ruckzuck ein paar tausend Euro kosten. Das kann HwM sich echt nicht leisten und die 300 Euro-Geräte, die ab 30 dB losgehen, sind für den Zweck halt nur bedingt tauglich. Also muss man das Pi mal Daumen bestimmen. Zunge raus
9) MaXiMuM (21.04.2006, 15:16 Uhr)
Zitat:
Original von Paladin
Zitat:
Original von MaXiMuM
Und, dass du mal ein richtig geiles Gehäuse mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis findest, wünsche ich dir auch. Den Vorteil haben dann ja alle Leser.

Eben, darum gehts ja. Wir versuchen halt, so kompetent wie möglich über die Hardware zu informieren, damit die Leute eine konkrete Kaufhilfe haben. Schließlich gibt jeder ungern Geld für etwas aus, von dem er/sie dann enttäuscht ist.

Klar, darum ließt man solche Berichte ja auch Augenzwinkern



Zitat:
Original von Paladin
Zitat:
Original von MaXiMuM
Wie ist das dann eigentlich: Du siehst ein neues Gehäuse, bei dem du denkst, das könnte was bringen, dann merkst du dir die Modelbezeichnung, fragst bei dem Hersteller an, ob sie dir ein Testexemplar zu schicken können, weil du von einem Onlinehardware-Magazin bist und du es gerne testen würdest. Oder wie läuft das?

Ja, im Prinzip so ähnlich, wobei natürlich nicht alle Hersteller immer so mitziehen, zumal Tests, die wirklich kritisch und detailliert verfasst werden, nicht gerne gesehen werden. Das hat auch was mit Absatzchancen zu tun. Aber ich weigere mich einfach, einen Award zu vergeben, wenn mich das Produkt nicht völlig überzeugt. Schließlich kosten die Sachen alle recht viel Geld.

Dass manche Hersteller ihre Produkte nicht einfach so an ein Magazin verschicken, welches das Produkt testet und bewertet, kann ich mich denken, besonders, wenn sie vielleicht sogar wissen, dass das Gehäuse irgendwelche Mängel hat.



Zitat:
Original von Paladin
Aber es kommen natürlich noch mehr Kriterien ins Spiel. So müssen wir ja sehen, dass wir nach Möglichkeit aus allen Preissegmenten was dabei haben und daher bringt es z.B. nichts, wenn ich mich jetzt auf die High-End-Schiene einschießen würden.

Klar, soll ja für jeden etwas dabei sein.



Zitat:
Original von Paladin
Das Problem an der Bewertung dieser ganzen Luftkühlerei ist abgesehen von der Funktion/Wirkung, die ja noch relativ einfach anhand der Temperaturen zu beurteilen ist, auch die Lautstärke. Und da wird es schwierig, weil heutzutage fast überall Silent draufpappt, selbst wenn es eigentlich ein Staubsauger ist.

Jo, heut zu Tage ist es ja wohl "in" einen Silent-Computer zu besitzen und das sehen die Hersteller natürlich auch und werben mit ihren "leisen" PCs. Besonders bei solchen Discounter, wie Media-Markt und Saturn, wird man davon überschwemmt.



Zitat:
Original von Paladin
Wenn ich ein Produkt zum Testen anfordere, weiß ich das ja in aller Regel nicht bzw. muss mich darauf verlassen, was der Hersteller schreibt. Die Lautstärke dann genau zu bestimmen, wird allerdings schwierig, weil Schallmessgeräte, die auch den Bereich runter bis 15 dB abdecken, ruckzuck ein paar tausend Euro kosten. Das kann HwM sich echt nicht leisten und die 300 Euro-Geräte, die ab 30 dB losgehen, sind für den Zweck halt nur bedingt tauglich. Also muss man das Pi mal Daumen bestimmen. Zunge raus

Ja, leider sind solche Geräte sehr teuer, aber ein 300€-Gerät ist besser als gar nichts Augenzwinkern und ich bin mit euren Tests so zufrieden.
Weiter so!
10) ventu (21.04.2006, 15:57 Uhr)
@Maximum) Du sagst Bescheid, wenn das mit dem Zitieren bei Dir Zustände annimmt, ja? Stinkefinger
11) MaXiMuM (21.04.2006, 17:03 Uhr)
Zitat:
Original von ventuklotz
@Maximum) Du sagst Bescheid, wenn das mit dem Zitieren bei Dir Zustände annimmt, ja? Stinkefinger

hehe...das Gute beim Zitieren ist, dass man immer weiß, worauf sich das jetzt bezieht und, dass man nicht immer nach oben scrollen muss, um zu schauen, was der andere noch mal genau wollte oder so Augenzwinkern
Schon geil so eine Zitierfunktion Stinkefinger
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!