Microsoft und Razer geben Zusammenarbeit bekannt


Erschienen: 23.08.2006, 20:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Tobias Siemssen

Heute gaben die Unternehmen Mircosoft und Razer auf der Gamesconvention in Leipzig bekannt, zukünftig im Gamingbereich zusammenzuarbeiten. Ziel dieser Zusammenarbeit sei die Verbindung der "führenden Technologie" Razers mit dem "Komfort, Design und der Qualität" der Microsoft Produkte. So stellte man auch gleich die erste gemeinsame Gamermaus vor, die Microsoft Habu. Ausstattungsmerkmale sind ein 2000 dpi Lasersensor, die von Razer bekannte "On-the-Fly"-Sensivityeinstellung sowie austauschbare Seitenpanele, die es möglich machen, die Maus an unterschiedlich große Hände anzupassen. Die Maus soll vorraussichtlich im Oktober dieses Jahres auf den Markt kommen. Der Preis liegt bei etwa 60 Euro.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (33)Zum Thread »

1) Tobi (23.08.2006, 20:59 Uhr)
Ich finde die Gründe der Zusammenarbeit ziemlich lächerlich, bin mal gespannt welche Gerüchte da in naher Zukunft so rauskommen Augenzwinkern
2) Gast (23.08.2006, 21:09 Uhr)
Tja wenn die neue Maus die Technik von Razer und die Ergonomie von Microsoft mitbringt würde ich sagen könnte ne klasse Maus werden. smile
3) Tobi (23.08.2006, 21:23 Uhr)
aber die Technik kommt ja nichtmal von Razer, das ist ja der Witz an der Sache Augenzwinkern
4) ventu (23.08.2006, 21:27 Uhr)
austauschbare Seitenpanele..... wtf?!

@ Tobi: änder mal Deine Sig smile
5) Tobi (23.08.2006, 22:34 Uhr)
Nein, meine Sig ist toll! Zunge raus
6) Thrawn (24.08.2006, 08:59 Uhr)
sind denn die razor mäuse nicht so gut ergonomisch? Ich kenne das nur, daß man kaum die seitentasten kaum erreich kann.
7) Trori (24.08.2006, 10:13 Uhr)
ka aber ich glaub ich bleib Logitech treu............
Aber hoffentlich bingen Razor+Microsoft gute Mäuse für wenig Geld, dann muss Logitech mitziehen und dass heist ne neue Maus für mich^^
8) DerMarx (24.08.2006, 11:17 Uhr)
Also ich find die Razor Mäuse gut und auch die Seitentasten sind gut erreichbar mit dem Daumen. Für Rechtshänder sind die Seitentasten rechts nicht gut erreichbar weil diese halt für Linkshänder sind^^ und die haben es bestimmt nicht nötig mit Microsoft an Mäusen zusammen zu arbeiten Augen rollen
9) Trori (24.08.2006, 11:29 Uhr)
ja also bevor ich mir ne Microsoftmaus kauf, kauf ich mir lieber ne Razor!
10) pame007 (24.08.2006, 11:57 Uhr)
klick
11) DerMarx (24.08.2006, 12:02 Uhr)
Zitat:
Original von pame007
klick


*räusper* also ich würde keine 70€ für eine Maus ausgeben...
12) Trori (24.08.2006, 12:06 Uhr)
Das ist eine Razormaus mit Microsoft -Logo lol
13) Paladin (24.08.2006, 12:58 Uhr)
Leute, jetzt wartet das doch mal ab. Wenn das Ding verfügbar ist, dann mache ich wie immer einen schönen Test und dann sind wir alle schlauer. Sowohl MS als auch Razer bauen gute Mäuse, insofern macht eine Zusammenarbeit durchaus Sinn.
14) ventu (24.08.2006, 13:15 Uhr)
Logitech hat gerade übrigens auch ein ziemlich geiles Modell vorgestellt ...

Klick!
15) Paladin (24.08.2006, 13:20 Uhr)
Hm, ok, dann muss ich die mal anmailen... Zunge raus
16) Trori (24.08.2006, 13:59 Uhr)
Augenzwinkern
Also mein Freund hat sich die MX1000 gekauft und ich hab mir ungefähr zeitgleich die MX518 gekauft!
Erstmal zum Preis, er hat 70€ bezahlt, ich 45€.....
Und aus eigener Erfahrung, kann ich sagen die MX1000 ist soawas von langsam in Reaktion und verdammt schwer (zumindest hab ich das gefühl)und im gegenzug meine MX518 hat kaum verzögerung und ist sowas von leicht^^. Also ich kann nur raten keine schwere Laser-Funkmaus zu kaufen, besonders weil die auch noch total teuer sind.......
Also wenn Logitech mich dazu bringen will, eine von den Nachfolgern der MX1000 zu kaufen, dann müssen sie nochmal ordentlich Gas geben! Augenzwinkern
17) Paladin (24.08.2006, 14:43 Uhr)
Zitat:
Original von Trori

Und aus eigener Erfahrung, kann ich sagen die MX1000 ist sowas von langsam in Reaktion und verdammt schwer (zumindest hab ich das gefühl)und im gegenzug meine MX518 hat kaum verzögerung und ist sowas von leicht^^.

Das, was Du da erzählst, ist eine absolut subjektive Geschichte, denn bei unseren Maustests werden die Mäuse grundsätzlich gewogen. So wiegt die MX 518 ziemlich genau 120 Gramm, während die MX 610 141 Gramm mit Batterien wiegt. Die MX1000 ist auch nicht schwerer.

Insofern hängt das stark von den verwendeten Mausgleitern ab, wie gleitfreudig und damit leicht eine Maus ist. Wenn Du eine wirklich leichte Maus willst, dann kauf Dir die Krait, die wiegt 80 Gramm. Das ist bisher Rekord. Augenzwinkern
18) Trori (24.08.2006, 14:58 Uhr)
na ja also bei meinem Freund kann ich mit der Maus nicht wirklich gut spielen!
Und die paar Gramm mehr merkt man schon!
Außerdem ist die MX1000 ein riesiges Ding....
Aber vllt sag ich das auch nur weil ich eben ne andere Maus "gewohnt" bin Augenzwinkern
19) Paladin (24.08.2006, 15:08 Uhr)
Zitat:
Original von Trori
Aber vllt sag ich das auch nur weil ich eben ne andere Maus "gewohnt" bin Augenzwinkern

Vermutlich schon. Ich habe halt den Vergleich, weil ich dauernd neue Mäuse teste.
20) Trori (24.08.2006, 15:10 Uhr)
^^
joa
aber ich halte trotzdem nix von Funkmäusen!
Die sind einfach nicht fürs spielen geeingnet! Augenzwinkern
Meiner Meinung nach ;P
21) pame007 (24.08.2006, 15:14 Uhr)
also ich besitze seit eineinhalb jahren die mx1000. ich spiele damit besser als mit jeder anderen mx die ich je in der hand gehabt habe (unter anderem weil sie groß und schwer ist) der nachfolger ist mir sehr sympathisch vom aussehen her. testen werde ich sie mal auf jeden fall.
22) Trori (24.08.2006, 15:22 Uhr)
aha
dann gleich mal noch ne Frage, mein Freund hat immer probleme mit der sensibilität!
Weil er stellt sie um und wenn er dann den PC wieder einschaltet, stellt sie sich automatisch zurück!
Ohne dass da ein Programm oder ähnliches^^ mitwirkt! (glaub ich Augenzwinkern )
Also ich find das nähmlich doof, wenn du als erstes nachdem du hochgefahren hast deine Maus umstellen must unglücklich
23) ventu (24.08.2006, 16:06 Uhr)
Zitat:
Original von pame007
der nachfolger ist mir sehr sympathisch vom aussehen her


ja, mir auch, aber leider ist das nicht alles was zählt. Die Ladestation z.b. nervt imho tierisch ...
24) pame007 (24.08.2006, 16:13 Uhr)
Zitat:
Original von Trori
aha
dann gleich mal noch ne Frage, mein Freund hat immer probleme mit der sensibilität!
Weil er stellt sie um und wenn er dann den PC wieder einschaltet, stellt sie sich automatisch zurück!
Ohne dass da ein Programm oder ähnliches^^ mitwirkt! (glaub ich Augenzwinkern )
Also ich find das nähmlich doof, wenn du als erstes nachdem du hochgefahren hast deine Maus umstellen must unglücklich

mir ist nichts dergleichen bekannt. er soll mal ein treiber/software update machen.
25) Trori (24.08.2006, 16:18 Uhr)
kk
ich sag ihm.........
Aber des ist auch echt komisch......
Konnte mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass das normal bei Logitech ist Augenzwinkern
26) MaXiMuM (24.08.2006, 17:02 Uhr)
Ich bin auch stolzer Besitzer eine MX 1000. Und für mich als Gelegenheitsspieler ist sie super.
Und, dass mich die Verzögerung wegen dem Funk beim Spielen irgendwie nervt, kann ich auch nicht sagen.
Aber auch die Ladestation ist für mich wichtig, weil ich keine Lust habe, jeden Monat die Akkus zu wechelsn oder auf einer LAN-Party mit leeren Batterien dazustehen.
Außerdem habe ich mit meiner Maus auch nicht das Problem, wie Troris Freund Augenzwinkern
27) Trori (24.08.2006, 17:27 Uhr)
mhhhhhhhhhhhh
@maximum!
Also das was du mit den Akkus sagst, dass stimmt schon, nur musst du die Ladestion immer mit auf die LAN nehmen.....
Und ich glaub nicht, dass du schon mal mit ner G5 oder MX 518 gespielt hast!
Das ist ein unterschied......(wie ich finde......)
28) MaXiMuM (24.08.2006, 20:11 Uhr)
Da muss ich dich leider enttäuschen, Trori, denn ich habe sowohl mit einer G5 als auch schon mal mit einer MX 518 gespielt.
Und ich muss sagen. dass ich keinen sehr großen Unterschied gemerkt habe.
Außerdem gehe ich (mittlerweile) nur noch ca. vier Mal pro Jahr auf eine LAN-Party und dann ist es kein Problem die Ladestation mitzunehmen.
29) Trori (24.08.2006, 22:20 Uhr)
Ich wollte euch hier nur meine Erfahrungen mitteilen.
Aber ich denke da ist jeder verschieden, was die Mäuse anbelangt.
30) Tobi (24.08.2006, 22:49 Uhr)
Und wenn wir alle mal ehrlich sind: Eine teurere Maus bringt dem normalen Gamer eh nicht viel! Da spreche ich glaube ich aus eigener Erfahrung und ich muss desöfteren feststellen, dass mich meine Freunde auf ner Lan mit irgendeiner 200 dpi kabellosen Maus von Logitech abziehen, die mitlerweile schon 7 Jahre alt ist... Und das, obwohl ich die Razer Diamondback Plasma LE + Raptor Gaming P3 + Raptor Gaming K1 (mitlerweile K2, Test folgt Augenzwinkern) benutze... smile
31) DerMarx (24.08.2006, 23:07 Uhr)
Jo dann haste halt derbsten Skill grinsen ist halt mehr was für Pro-Gamer die merken den Unterschied. Ich werde wohl nie mehr ne andere Maus brauchen als meine Diamondback es sei denn die gibt mal ihren Geist auf, aber auch dann werde ich auf keinsten fall mehr als 40€ für ne Maus hinlegen.
32) Tobi (25.08.2006, 12:56 Uhr)
Aber man muss ja die Relation zwischen ProGamer und Gamer sehen. Wie viele Progamer gibt es denn?? (Die, die immer behaupten sie wären einer, zählen hier natürlich nicht Augenzwinkern) In Deutschland sind das vielleicht knapp an die 200, wenn überhaupt. Aber ich bezweifle, dass das bahnbrechende Geschäft von Razer, M$, Raptor Gaming und Logitech durch diese 200 Freaks gemacht wird Augenzwinkern Da kommt dann eben die Masse ins spiel, die auch mit einer 200 dpi Maus nicht anders spielen würde als mit einer 2000 dpi Maus... Augenzwinkern
33) DerMarx (25.08.2006, 13:14 Uhr)
Also ich merke den Unterschied zwischen 1600 und 800dpi sehr wohl und ich hab mich jetzt so an 1600 gewöhnt das ich mit anderen Mäusen echt nicht mehr so gut klar komme und auch schlechter mit denen in Spielen bin. Also ich formulier es mal um^^
Bei Gelegenheitszockern macht es keinen Unterschied aber Leute die im Inet oder öfter mal auf Lans zocken wird es sich schon bemerkbar machen ob man nun mit einer 7Jahre alten 200dpi Maus oder einer neumodischen 2000dpi Maus zockt. Man zieht bei ner 200 dpi Maus die maus 3 meter überm tisch und hat im spiel grad mal ne 360° Umdrehung geschafft die macht man mit neuen Mäusen ( je nach empfindlichkeitseinstellung ) schon mit einer kleinen bewegung im Handgelenk.

Also korrigier ich mich hiermit, solche Mäuse bringen eher Leuten die öfter am PC spielen etwas, nicht nur ProGamern^^
Für Gelegenheitszocker und die die den PC nur zum arbeiten verwenden ist es allerdings egal
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!