Neuer Lancom-WLAN-Router mit UMTS-Unterstützung


Erschienen: 01.08.2006, 13:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn

Hersteller Lancom hat einen WLAN/DSL-Router angekündigt, der über eine serienmäßige UMTS/HSDPA-Unterstützung verfügt. Somit kann über den Lancom 3550 Wireless sowohl eine kabelgebundene Internetverbindung, als auch eine drahtlose Verbindung über ein Mobilfunknetz aufgebaut werden, falls ein herkömmlicher Netzzugang nicht vorhanden ist.

Klassisches Anwendungsgebiet sind Consultingunternehmen, deren Mitarbeiter temporär in Fremdfirmen beschäftigt sind. Mit der Standardausstattung von fünf VPN-Kanälen fungiert der Lancom 3550 Wireless dabei als zentrales VPN-Gateway nach IPSec-Standard mit sicherer 3-DES- oder AES-Verschlüsselung und der Unterstützung digitaler Zertifikate, so dass keinerlei weitere VPN-Software auf den Notebooks oder PCs nötig ist.

Der Lancom 3550 Wireless kann auch als Backup-Lösung eingesetzt werden. "Fällt der herkömmliche, kabelgebundene Internetzugang aus, so spring der UMTS-Router ein und stellt sofort eine Internetverbindung her". Darüber hinaus stelle das Produkt eine Last-Mile-Zugangslösung für Kunden dar, die nicht über eine äquivalente Breitbandanbindung verfügen. Im Cardbus-Erweiterungsslot lassen sich alle UMTS/HSDPA-Datenkarten von Mobilfunkanbietern betreiben. Die Umschaltung des Internetzugangs zwischen HSDPA, UMTS und GPRS erfolge je nach Verfügbarkeit vollautomatisch, verspricht der Hersteller.

Der Lancom 3550 Wireless ist ab sofort zum Preis von rund 670 Euro im Handel erhältlich.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!