Super Talent 8 GB Flash-Disk bei uns im Praxistest


Erschienen: 18.12.2006, 15:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Flash-Speicher findet man heutzutage in vielen Bereichen der Technik. Die hohe Datendichte ermöglicht eine kompakte Bauweise und somit ein geringes Gewicht und dank des geringen Energiebedarfs sind sie besonders für den Einsatz in portablen Geräten wie MP3-Playern, USB-Sticks oder Speicherkarten in Digitalkameras und Handys geeigent. Aber nicht nur die geringe Leistungsaufnahme zeichnet die Speicher aus: Sie entwickeln im Betrieb nahezu keine Wärme, sind absolut geräuschlos und behalten ihren Speicherstand nach Abschalten der Stromversorgung bei.

Weniger üblich war dahingegen bis heute der Einsatz als Festplatte in Desktop-Rechnern oder Notebooks. Bisher gab es lediglich den Versuch, die Vorteile von mechanischer Festplatte und Flash-Disk in Form von Hybrid-Festplatten zu vereinigen. So hat Samsung diesen Sommer die erste Festplatte mit NAND-Flash-Speicher als Datenpuffer vorgestellt - in den Handel hat diese es bisher jedoch nicht geschafft.

Super Talent ist nun einen Schritt weiter gegangen und hat eine komplette Flash-Disk im 2,5-Zoll Format vorgestellt. Verfügbar ist sie in Größen 4-,8- und 16 Gigabyte. Uns erreichte letzte Woche eine 8 GB Flash-Disk, die wir Ihnen nun genauer vorstellen werden. Ob sie halten kann was der Hersteller verspricht lesen Sie in unserem Test!

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (7)Zum Thread »

1) pame007 (18.12.2006, 15:51 Uhr)
hihi, pins verbogen Stinkefinger

sonst schöner test smile
2) Mr. Smith (18.12.2006, 19:33 Uhr)
Da nimmst 8 von den 16GB Teilen in nem Raid-Verbund, hast knapp 130 GB und 80 MB/s schreib und noch mehr Lesegeschwindigkeit. Und wegen der langen Lebensdauer immer noch eine super Datensicherheit.
Dazu noch die extrem kurze Zugriffszeit.

Gut, einige Nachteile hat es trotz allem noch. Der Preis, und ein teures Motherboard oder besser noch Raid-Controller.
3) denjo (18.12.2006, 19:38 Uhr)
theoretische 80mb, und einen raidverteiler der alle genau gleich ansteuert.
und extremst teuer!

und die Datensicherheit halte ich nicht für gegeben. Zwar ist Flashspeicher wenig Fehleranfällig. Aber leider hat man gleich 8 Platten, tritt bei nur einer ein Fehler auf. Wars das mit den Daten auf Ewigkeit!

Ausserdem halte ich das Fazit für kompletten Unsinn:
ohja, sie ist teuer, sie hat wenig speicherkapazität, sie ist langsam.
und die Vorteile: sie ist leise und produziert keine wärme!
Na toll, bei einem Notebook kann einem doch egal sein obs jetzt 2db oder 2,5db sind, denn mehr macht die Festplatte nun auch nicht aus (schon garnicht eine 5400rpm, von der hier gesprochen wird).
4) Babe (18.12.2006, 20:02 Uhr)
Keine Wärme ist ab schon ein wesentlicher Vorteil, da Kühlung Platz benötigt und Platz zB in Subnotebooks alles andere als im Überfluss vorhanden ist. Zudem sollte man auch an die Robustheit der Flash-Disk denken, da sie im Vergleich zur HDD komplett ohne Rotation arbeitet - Stichwort Outdoor-Notebook.

Der Preis von 8 Disks ist wohl wahrlich nicht die Leistung Wert Augenzwinkern
5) MaXiMuM (18.12.2006, 20:30 Uhr)
Werden solche Flash-Disks denn in naher Zukunft günstiger und somit für den Endverbraucher erschwinglich?
6) ventu (18.12.2006, 21:24 Uhr)
vorerst nicht, jetzt kommen ja erstmal die Hybrid-Festplatten von Samsung.
Aber Fakt ist nunmal, dass die mechanischen Festplatten einfach zu fehleranfällig sind und in Zukunft so oder so ersetzt werden (ob durch Flash oder nicht sei jetzt mal dahingestellt).
Es geht dabei auch weniger um den Preis (der ist jetzt nur so hoch, weil relativ wenige Laufwerke produziert werden bzw. existieren) sondern vielmehr darum, dass erstmal die IO-Performance verbessert werden muss bevor man sich Gedanken darüber machen kann, wo und ob man solche Laufwerke in Zukunft einsetzen wird.
7) denjo (19.12.2006, 00:05 Uhr)
hmm joa also ich hab bis jetzt nur daten verloren, als ich eine festplatte kurzgeschlossen habe ^^

naja wenn die datensicherheit vom markt gewünscht wird, dann wird sich sowas auch sicher durchsetzen...

aber in den nächsten 5 Jahren bleibt die hdd trotzdem das vorherschende medium. vor allem schon allein wegen der enormen Speicherkapazität, die jetzt ja durch neue Erfindungen nochmals erhöht wurde...
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!