VIA präsentiert EPIA EX-Serie mit CX700M2-Chipsatz


Erschienen: 28.12.2006, 19:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Entwickler VIA präsentiert am heutigen Donnerstag die neue VIA EPIA EX-Serie auf Basis des VIA CX700M2-Chipsatz. Die neuen Mini-ITX Boards sind dabei wahlweise mit einem 1,5 GHz (aktive Kühlung) oder einem passiv gekühlten 1,0 GHz C7-Prozessor erhältlich und benötigen durchschnittlich nicht mehr als 13,6 Watt im Betrieb.

Die Platinen verfügen über folgende Anschlüsse und Features: Chinch und S-Video, S/PDIF, LVDS und DVI Displays, 6x USB 2.0, 2x PATA (ein Kanal) und 2x SATA2 (RAID-tauglich), DDR400 oder DDR2-533 (2 DIMM-Sockel), 4x PCI, 100 MBit Ethernet (Gigabit Ethernet optional erhältlich). Seitens der integrierten Grafik bedient sich das System dem AGP 8x UniChrome Pro II Chip, welcher MPEG2/4 und WMV9 mittels Hardware beschleunigt sowie HDTV-Inhalte mit Auflösungen von 1080i und 720p wiedergeben kann. Für den richtigen Sound ist eine VIA Vinyl 8-Kanal Lösung zuständig.

VIA wird erste Boards auf der Consumer Electronics Show 2007 (CES) in Las Vegas vom 8. bis 11. Januar 2007 zeigen. Nähere Informationen zu den späteren Preisen und der Verfügbarkeit hat man bislang nicht bekannt gegeben.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (2)Zum Thread »

1) Vectrafan (28.12.2006, 21:14 Uhr)
wollte via nicht mal nen ebenbürtigen dualcore (zu intel,amd) rausbringen? weil vom stromverbrauch her sind die epias erste sahne,
2) Gast (29.12.2006, 09:27 Uhr)
wenn man das auf die gebotene Rechenleistung und vorallem den Preis umrechnet schneiden sie gar nicht mehr so gut ab....

Irgentwie ist seit der Präsentation des C7 nicht mehr viel passiert :-(

Wenn AMD bzw. Intel mehr Augenmerk auf ITX werfen würden, würde kein Mensch mehr von Via reden...

Witzig sind diese Platinen jedch, man kann damit gut experimentieren.... ins Auto basteln...
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!