Apple liefert MacBook Pro mit Core Duo Prozessoren aus


Erschienen: 15.02.2006, 14:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Apple beginnt diese Woche die Auslieferung des neuen 15 Zoll MacBook Pro mit Intel Core Duo Prozessor. Als erstes Mac Notebook mit neuem Core Duo Prozessor besitzt das neue MacBook Pro ein 2,6 cm flaches Aluminium-Gehäuse und wiegt lediglich 2,5 kg. Es verfügt über eine integrierte iSight Videokamera für sofortige Videogespräche und eine Apple Remote Fernbedienung für Front Row, um digitale Inhalte überall präsentieren zu können. Mit dem neuen MacBook Pro wird der zum Patent angemeldete magnetische Stromanschluss MagSafe eingeführt, der speziell für mobile Anwender entwickelt wurde. Das neue MacBook Pro wird ab dieser Woche ausgeliefert und wird im Apple Store und im Fachhandel erhältlich sein.

1,83 GHz MacBook Pro für 2.099 Euro
  • 15,4 Zoll Breitbild 1.440 x 900 LCD Display mit 300 cd/m² Helligkeit
  • 1,83 GHz Intel Core Duo Processor T2400
  • 512 MB DDR2-667 SDRAM (auf bis zu 2 GB erweiterbar)
  • ATi Mobility Radeon X1600 Grafik mit 128 MB GDDR3 Speicher
  • 80 GB Serial-ATA Festplatte (5400 UPM), mit Sudden Motion Sensor
  • SuperDrive (DVD±RW/CD-RW) Laufwerk
  • DVI-Ausgang für externe Displays (VGA-Adapter im Lieferumfang, Composite/S-Video Adapter separat erhältlich)
  • Dual Link Unterstützung für das Apple 30 Zoll Cinema HD Display
  • Integrierte iSight Videokamera
  • Gigabit Ethernet, AirPort Extreme WLAN und Bluetooth 2.0+EDR
  • ExpressCard/34 Erweiterungsslot
  • Zwei USB 2.0 Anschlüsse und ein FireWire 400 Anschluss
  • Audioein- und ausgang, beide mit optisch digitaler und analoger Unterstützung
  • Scrolling TrackPad und beleuchtetes Keyboard
  • Infrarot Apple Remote Fernbedienung
  • 60 Watt Lithium Polymer Batterie und 85W AC Netzteil mit MagSafe
2,0 GHz MacBook Pro für 2.599 Euro
  • 15,4 Zoll Breitbild 1.440 x 900 LCD Display mit 300 cd/m² Helligkeit
  • 2,0 GHz Intel Core Duo Processor T2500
  • 1 GB DDR2-667 SDRAM (auf bis zu 2 GB erweiterbar)
  • ATi Mobility Radeon X1600 Grafik mit 256 MB GDDR3 Speicher
  • 100 GB Serial-ATA Festplatte (5400 UPM), mit Sudden Motion Sensor
  • SuperDrive (DVD±RW/CD-RW) Laufwerk
  • DVI-Ausgang für externe Displays (VGA-Adapter im Lieferumfang, Composite/S-Video Adapter separat erhältlich)
  • Dual Link Unterstützung für das Apple 30 Zoll Cinema HD Display
  • Integrierte iSight Videokamera
  • Gigabit Ethernet, AirPort Extreme WLAN und Bluetooth 2.0+EDR
  • ExpressCard/34 Erweiterungsslot
  • Zwei USB 2.0 Anschlüsse und ein FireWire 400 Anschluss
  • Audioein- und ausgang, beide mit optisch digitaler und analoger Unterstützung
  • Scrolling TrackPad und beleuchtetes Keyboard
  • Infrarot Apple Remote Fernbedienung
  • 60 Watt Lithium Polymer Batterie und 85W AC Netzteil mit MagSafe
Das 15 Zoll MacBook Pro kann optional mit einem 2,16 GHz Intel Core Duo Prozessor bestückt werden. Weitere Ausstattungsoptionen umfassen unter anderem bis zu 2 GB DDR2 Arbeitsspeicher, ein Upgrade auf eine 120 GB (5400 UPM) oder 100 GB (7200 UPM) Festplatte, Apple USB Modem und den Apple Care Protection Plan.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (8)Zum Thread »

1) Gast (15.02.2006, 15:07 Uhr)
Warum machen die nicht Standartmäßig 1 GB Ram rein? Ist doch echt Müll so.
2) ventu (15.02.2006, 15:27 Uhr)
Das ist halt Apple...ein wenig überteuert das Ganze ....
Wenn ich da das Asus Dualcore Notebook vergleiche, dass ich gerade hier habe .. kostet 500 Euro weniger als das "günstige" Apple-NB und hat dieselbe Ausstattung bis auf 1 GB 667er Ram sowie einen T2300.
3) Gast (15.02.2006, 21:15 Uhr)
...aber kein schickes Aluminiumgehäuse und kein MacOS. Diese Diskussion war zu erwarten, jetzt werden die Apple Rechner mit normalen Intel-PC´s verglichen.... naja, meine Meinung: Die Intel Prozessoren sind der schleichende Niedergang von Apple. Früher oder später wird´s Apple Clones mit MacOS für weniger Geld geben, und Apple wird das nicht mal verhindern können.....
4) ventu (15.02.2006, 21:56 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
naja, meine Meinung: Die Intel Prozessoren sind der schleichende Niedergang von Apple.


Dieses Pseudo-Exklusivitätsgefühl der Macianer wird hoffentlich bald einen schleichenden Niedergang erleben ...
5) Deeival (15.02.2006, 22:02 Uhr)
Zitat:
Original von ventuklotz
Dieses Pseudo-Exklusivitätsgefühl der Macianer wird hoffentlich bald einen schleichenden Niedergang erleben ...

Armer Blaubierhund Zunge raus

Hat irgendwer schon die Werbung fuer die Intel Macs gesehen? (falls die schon in Europa laeuft)
6) Blaubierhund (16.02.2006, 08:10 Uhr)
na ich find die intelprozessoren in den macs inzwischen klasse. leistungstechnisch überzeugen die ja und die rechner haben der wintel-konkurenz immer noch einiges vorraus. z.b. front row, geringeres gewicht, die eingebaute isight, eine beleuchtete tastatur, das bessere betriebssystem und den speicher kann man bei bedarf ja noch aufrüsten. die 50 euro machen den braten nun auch nicht fett. und designtechnisch kann mit apple ohnehin kein anderer pc-hersteller mithalten...
7) Gast (18.02.2006, 01:26 Uhr)
klar, aufrüsten ist easy.
Wenn die normalen SO-DDR2 verwenden, was ich stark annehme, dann bekommst schon einen 1 GB Riegel für 75 €.
Wer sich den teureren holt, der ist echt blöd. Für das was der mehr kann bezahlt man doch keine 500 €. Das sind immerhin 1000 DM.
8) Gast (20.02.2006, 19:23 Uhr)
Mich wundern wie uninformiert hier einige doch versuchen die 500 Euro mehr preis des MacBook Pro mies zu machen.

@ Ventuklotz, dein Tolles Asus Notebook ist zwar ganz net, aber du und eigentlich alle hier übersehen da etwas ganz wichtiges! Das Asus Notebook hat 256MB Grafikspeicher... Shared mit dem Hauptspeicher. Das MacBook Pro ist bisher das einzige, welches bisher 256MB 3GDDR Speicher Separat verwendet einzig für den Grafikchip verwendet, also bei 1GB Ram warheitlich 1216MB Speicher gesamt hat.

Die beleuchtete Tastatur ist bei der extrem Geringen Bauhöhe und dem Besseren Display (Ich hab das Asus Notebook bereits gesehen, vergleichsweise wirklich mässige Qualität) des MacBook Pro ein weiterer Punkt der für das Apple und gegen das Asus Produkt spricht. Was das Betriebssystem anbelangt, so muss ich blaubierhund hier vorwerfen, das Mac OS X keines Falles das Bessere OS ist, sein wird, oder jemals gewesen ist. Es ist vieleicht für dich persönlich das Bessere, das Trift aber sicherlich nicht auf die Andeen zu und Faktisch belegt ist das schonmal überhaupt nicht und somit Realitäts fremd.

Allerdings, für ein Aluminium Gehäuse, dem Subjektive besseren OS und vor allem den Technisch -Ausstattungs bedingt besseren Mac Book Pro würde ich klar den Vorzug geben und die 500 Euro sind eindeutig berechtigt.

Ich würde generel bei der Äusserung, das BS ist besser als das Andere sehr vorsichtig sein Blaubierhund, Mac OS X gefällt mir als PowerBook u. PowerMac besitzer zwar extrem gut, doch behaupte ich nicht, das es besser als Windows oder Linux wäre, ganz einfach weil Mac OS X viele Dinge nicht kann die Windows Spielend beherrscht und umgekehrt ist es genau das Selbe. das ist IMMER ein rein Subjektiver Eindruck. Sicherer ist OS X schon garnicht, siehe Leap/A und andere... und das ist nur der Anfang!
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!