Neuer mobiler Nvidia-Grafikchip: Quadro NVS 110M


Erschienen: 08.02.2006, 11:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Quadro NVS 110M, so heißt Nvidias neuer Grafikchip für klassische Business-Notebooks. Erhältlich ist er ab sofort in den Toshiba-Notebooks Tecra M5, A6 und A7.

Rein technisch gesehen ist der neue Quadro-Chip in Kombination mit bis zu 512 MB Grafikspeicher (TurboCache), einem 64 Bit breiten Speicherinterface und den Anschlüssen VGA, DVI, LVDS, HDTV, HDMI erhältlich. Die Anbindung an das System geschieht wie gewohnt über einen PCI Express Bus mit 16 Lanes (PEG). Die Kühlung des Quadro NVS 110M wird komplett passiv erledigt, was letztlich an einer durchschnittlichen Leistungsaufnahme von lediglich 10 Watt liegt.

"Mit dem Quadro NVS 110M präsentiert Nvidia, der weltweit führende Anbieter von Grafik- und Medienprozessoren, seinen ersten Grafikchip für Business-Notebooks. Der neue Grafikprozessor bietet viele praktische Features, Höchstleistung und umfangreiche Management-Tools. Damit steht Anwendern eine Notebook-Grafiklösung zur Verfügung, die sich nicht nur einfach einsetzen und bedienen lässt, sondern auch die Gesamtbetriebskosten reduziert."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (2)Zum Thread »

1) Gast (08.02.2006, 13:07 Uhr)
64Bit-Anbindung ist ja nicht gerade dolle...
2) Babe (08.02.2006, 14:09 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
64Bit-Anbindung ist ja nicht gerade dolle...

Ist ja auch nur für Business Notebooks und soll möglichst wenig Strom verbrauchen. Ergo ist spielen etc. hier nicht relevant. Features und Anschlussvielfalt stehen im Vordergrund.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!