MSI bringt mit Geminium-Go! eine upgradebare Grafikkarte


Erschienen: 09.01.2006, 14:00 Uhr, Quelle: VR-Zone, Autor: Christoph Buhtz

MSI auf der CES eine Grafikkarte mit der bereits von Notebooks bekannten MXM-Schnittstelle vorgestellt und ermöglicht damit das "upgraden" von Desktop-PC-Grafikkarten. Die auf den Namen MSI Geminium-Go! getaufte Karte hat dabei zwei MXM-Schnittstellen für zwei MXM-III Grafikmodule. Bei dem Ausstellungsstück sind zwei GeForce 6600 Go Module mit je 256 MB Speicher eingesetzt worden, die so als SLI-Gespann arbeiten konnten. Ein Upgrade auf ein GeForce Go 7800, 7600 bzw. 7400 Modell - also die neue GeForce 7 Go Serie - soll aber kein Problem sein. Ein Problem ist allerdings noch die Länge vom PCB, die für Desktop-PCs noch angepasst werden müsste.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (9)Zum Thread »

1) Yidaki (09.01.2006, 15:59 Uhr)
Die Karte schaut ja lustig aus. Ist mir irgendwie unsympathisch.


Yidaki
2) Babe (09.01.2006, 16:30 Uhr)
Die Länge ist wohl eher das zentrale Problem. Ein Preis wäre aber auch interessant ^^
3) Bastus (09.01.2006, 16:35 Uhr)
Muss man die immer mit 2 Chips betreiben, oder geht da einer auch?
Weil dann kannste das Teil ja fast net bezahlen am Anfang.
4) BecksPistol (09.01.2006, 17:00 Uhr)
und der kühler? wie pass ich den an bzw. wo krieg ich den her
5) Gast (09.01.2006, 19:23 Uhr)
Meine Meinung: Völlig Sinnlos die ganze Geschichte. Die teuersten Bauteile sitzen auf dem MXM Modul, die restlichen Bauteile kosten nur ein paar Cent. Und da MXM da noch sowas wie ein "Alleinstellungsmerkmal" hat, wird so ein UpgradeMXM-Modul wahrscheinlich effektiv soviel kosten wie ne komplette Grafikkarte. Die Idee ist sehr nett, aber wie gesagt wird sich das ganze bei ein paar Euro Preisunterschied kaum durchsetzen.
6) Babe (09.01.2006, 21:44 Uhr)
Bisher fehlt ja auch noch die offizielle Produktvorstellung. Bisher ist es ja mehr oder weniger nur eine Design-Studie bzw. ein Prototyp. Ob wir das jemals werden kaufen können bleibt fraglich...
7) Vectrafan (10.01.2006, 17:12 Uhr)
ähm wieso hat mxm ne alleinstellung? selbst ati unterstüzt es.
zudem so billig sind die restlichen teile nicht (vllt. die rohstoffe dafür), z.b. der videospeicher, der kann ziemlich teuer sein.zudem wenn man nur die gpu braucht, entfallen die kosten für den hersteller wie kühler, speicher, transistoren (kupfer preise sind enorm gestiegen in den letzten jahren). so dass dadurch einiges an geld gespaart werden könnte ( auf kunden wie hersteller seite).
8) Gast (30.03.2012, 17:16 Uhr)
Wo kann man es kaufen????????
9) Babe (31.03.2012, 01:10 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Wo kann man es kaufen????????

Mittlerweile gar nicht mehr Augenzwinkern
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!