ASRock mit Sockel AM2 Mainboard und AGP-Schnittstelle


Erschienen: 25.07.2006, 12:00 Uhr, Quelle: ASRock, Autor: Alexander Knogl

ASRock bringt mit dem Mainboard AM2NF3-VSTA für den Sockel AM2 als erster Hersteller ein Mainboard mit einer AGP-Schnittstelle. Das Mainboard unterstützt alle zur Zeit erhältlichen AM2 Prozessoren. Also sind Athlon 64, Athlon 64 FX, Athlon 64 X2 und Sempron Prozessoren kein Problem für die Hauptplatine.

Als Basis des ganzen dient der Nvidia nForce3 250 Chipsatz. Auf der Platine hat man neben dem AGP-Slot fünf PCI-Slots, zwei S-ATA Anschlüsse und zwei IDE Anschlüsse untergebracht. Bis zu vier DDR2-800/667/533 Speicherriegel können in der Hauptplatine eingebaut werden. Weitere Features sind 10/100 Mbit Ethernet, 8-Kanal Audio und auch USB 2.0.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (25)Zum Thread »

1) MaXiMuM (25.07.2006, 12:12 Uhr)
Das so etwas kommt, hätte ich nicht gedacht Augenzwinkern
2) Mr. Smith (25.07.2006, 12:36 Uhr)
nForce 3?? Features sind 10/100 Mbit und USB 2.0. Aha.
3) MaXiMuM (25.07.2006, 12:43 Uhr)
Zitat:
Original von Mr. Smith
nForce 3?? Features sind 10/100 Mbit und USB 2.0. Aha.

Tja, so ist ASRock halt, aber dafür auch günstig.
4) Thrawn (25.07.2006, 13:30 Uhr)
Finde ich wirklich geil, wer sich vor kurzem ne 7800 GS gekauft hat für den lohnt sich das. Grade wegen dder Preise für die CPUs. Aber sehr viele werden das wohl nicht sein. Damit hätte ich nie gerechnet.
5) Gast (25.07.2006, 16:25 Uhr)
1. reicht USB 2.0 nicht ?
2. reicht 10/100MBit nicht ?
3. Wer 1Gbit braucht kauft sich für 7,50 € ne Karte, schlechter als die On-Board Lösungen sind die auch
nicht.
4. Wer braucht einen AM2 mit AGP ?
6) Thrawn (25.07.2006, 16:54 Uhr)
@Gast: Die LEute, welche sich evtl noch eine 7800GS gekauft haben. Mit den jetzigen Preisen der CPUs kann man somit sehr günstig einen richtigen High-End Rechner zusammenbauen. Genau die Leute könnten das gebrauchen. Hab auch geschrieben, daß es allerings die wenigste wären.
7) pame007 (25.07.2006, 17:14 Uhr)
obwohl ich die beste erhältliche AGP karte habe, die es gibt, kaufe ich mir sicher nicht dieses mainboard. ich finde es zwar gut, dass immer noch AGP unterstützt wird, aber 1. bin ich mit meinem pc äußerst zufrieden. er kann sich noch leicht mit aktuelleren messen. und 2. halte ich persönlich wenig von asrock. und nforce 3 ist ja wirklich nicht mehr aktuell
8) Gast (25.07.2006, 17:27 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
4. Wer braucht einen AM2 mit AGP ?

Alle die keine sauteure Spiele-Grafik in ihrem Rechner brauchen.
9) pame007 (25.07.2006, 17:32 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Zitat:
Original von Gast
4. Wer braucht einen AM2 mit AGP ?

Alle die keine sauteure Spiele-Grafik in ihrem Rechner brauchen.

was hat das eine mim andren zu tun?
diese leute werden sich wahrscheinlich aber keinen AM2 kaufen. außerdem schaun sich solche leute entweder nach onboardlösungen um oder komplett-pcs (wie von aldi oä.), die meistens auch eine schlechte grafikkarte eingebaut haben
10) ventu (25.07.2006, 18:48 Uhr)
Zitat:
Original von pame007
Zitat:
Original von Gast
Zitat:
Original von Gast
4. Wer braucht einen AM2 mit AGP ?

Alle die keine sauteure Spiele-Grafik in ihrem Rechner brauchen.

diese leute werden sich wahrscheinlich aber keinen AM2 kaufen.


aja? schon einmal daran gedacht, dass es Leute gibt, die ihren PC sinnvoll (und nein, games sind nicht sinnvoll) nutzen und trotzdem viel Leistung brauchen? Und nein, solche Leute kaufen nicht bei Aldi...
11) pame007 (25.07.2006, 21:26 Uhr)
Zitat:
Original von ventuklotz
Zitat:
Original von pame007
Zitat:
Original von Gast
Zitat:
Original von Gast
4. Wer braucht einen AM2 mit AGP ?

Alle die keine sauteure Spiele-Grafik in ihrem Rechner brauchen.

diese leute werden sich wahrscheinlich aber keinen AM2 kaufen.


aja? schon einmal daran gedacht, dass es Leute gibt, die ihren PC sinnvoll (und nein, games sind nicht sinnvoll) nutzen und trotzdem viel Leistung brauchen? Und nein, solche Leute kaufen nicht bei Aldi...

ja, daran hab ich gedacht. aber solche leute werden sich auch keinen AM2 kaufen, sondern einen intel, oder? smile
12) Thrawn (25.07.2006, 22:43 Uhr)
Ich hatte auch mal Asrock für 2 Tage lang gehabt. Ich war wirklich nicht begeistert von dem Board. War wirklich das dämlichste was ich bisher hatte. Die Anordnung der IDE-Ports war das letzte! FSB nur per Jumper... Muß heut nicht so sein aber das hat mir gereicht.
13) MaXiMuM (25.07.2006, 23:34 Uhr)
In meinem Zweitrechner habe ich immer noch ein ASRock-Board im Betrieb (weil mein anderes Board damals defekt war und ich schnell eine neue und billige Hauptplatine brauchte).
Und ich muss sagen, dass ich so ganz zufrieden bin.
Einzige Nachteile sind natürlich, dass kein hochwertiger Chip verbaut wurde, nicht viel Ausstattung dabei war und, dass das Bios sehr wenig Einstellungsmöglichkeiten hat.
Aber dafür sind die Boards halt günstig.
14) AMD Cranked (26.07.2006, 02:25 Uhr)
Was meint ihr denn alle mit Ausstattung?
Die ganzen Kabel und Games usw.?

Deswegen kauft man doch kein Board. Augen rollen

Back to Topic,

AS Rock bietet soweit ich das nun mitbekommen hab
gute MB an und der ULI Chipsatz ist fast gleich zu setzen
mit dem nf4. Lese/Schreibtest und Durchsatz mit Everest
gemessen und da steht er mehr als gut da, ausserdem sind
die Dinger Stabiel.
15) Bastus (26.07.2006, 07:40 Uhr)
Zitat:
Original von AMD Cranked
Was meint ihr denn alle mit Ausstattung?
Die ganzen Kabel und Games usw.?

Deswegen kauft man doch kein Board. Augen rollen


Damit meint man wie das Board ausgestattet ist.
Also ob schon ein passiv Kühler vorhanden ist.
Ob der neuste Chipsatz an Board ist.
Ob die neusten Speichergenerationen unterstützt werden.....

Kabel und Games sind Nebensache.
16) MaXiMuM (26.07.2006, 11:00 Uhr)
Genau smile
Aber einen Zusatzpunkt bekommt ASRock noch von mir: Meistens sind die Boards passiv gekühlt, aber das kommt wohl wegen dem Chipsatz, oder?
17) Thrawn (26.07.2006, 11:43 Uhr)
denkemal schon. Und ich denke 3 Worte beschreiben ASROCK ganz gut: "gut und günstig". Nicht mehr und nicht weniger. Wenn man natürlich gehobenere Boards gewohnt ist und man dafür auch mehr bezahlen möchte, rümpft man immer die Nase. Is klar. Aber auch hier wieder....der Floppyanschluß oder was das war liegt unter dem letzten PCI-Slot. Man da bekom ich Pickel! Weil bei mir der letzte PCI-Slot meist belegt ist. Und solange Kabel habsch meist ned und soll man auch nicht haben.
18) Gast (28.07.2006, 12:06 Uhr)
ich finds super, denn wer hat heutzutage schon genug Geld um sich auf einmal ne neue CPU, samt Board, Graka und Ram zu leisten nur um seinen betagten Rechner aufzurüsten, so kann man das alles Step-by-Step machen!!
19) pame007 (28.07.2006, 12:30 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
ich finds super, denn wer hat heutzutage schon genug Geld um sich auf einmal ne neue CPU, samt Board, Graka und Ram zu leisten nur um seinen betagten Rechner aufzurüsten, so kann man das alles Step-by-Step machen!!

jeder der vorher spart und sich nicht mit halbguten dingen zufrieden geben will.
aber wieso step-by-step? wenn du das board, neuen ram und eine neue cpu hast, musst du wieder ein neues board kaufen, wenn du eine neue grafikkarte willst Augen rollen
20) Gast (07.09.2007, 21:45 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
1. reicht USB 2.0 nicht ?
2. reicht 10/100MBit nicht ?
3. Wer 1Gbit braucht kauft sich für 7,50 € ne Karte, schlechter als die On-Board Lösungen sind die auch
nicht.
4. Wer braucht einen AM2 mit AGP ?


Zu 1.: Doch reicht völlig (zumindest für mich); vermisse nur den Firewire-Anschluss ein kleines bisschen.
Zu 2 u. 3.: Reichen auch völlig aus ... Kenne nur wenig Leute, die ne Gigabit-Anbindung ins Internet haben. :-)
Zu 4.: Jeder, der seine Grafikkarte und seine vorhandenen Festplatten behalten möchte und nur ne schnellere CPU will kommt um das AM2NF3-VSTA nicht rum.




21) $UNNY (07.09.2007, 21:47 Uhr)
@ gast, schau mal aufs datum ich glaub das wird ihm jetzt nichts mehr bringen Augenzwinkern grinsen
22) Gast (29.11.2007, 09:45 Uhr)
*ggg* Ist auch etwas spät, hier schaut wohl keiner mehr. wollte nur nochmal kurz bescheid geben, dass wenn hier jemand vista als betriebssystem nutzt, dann sollte er berücksichtigen, dass dann nur nvidia karten auf dem board laufen und sogar dafür muss man dann erst noch nvidia gart installieren. also wer hier mit ner x800 oder x1950 etc rumläuft und vista nutzen will, der hat pech gehabt, für den gibts kein am2-board... LIEBE GRÜßE. :-D
23) Vectrafan (29.11.2007, 10:11 Uhr)
gründe für deine aussage?
24) BigWhoop (29.11.2007, 11:33 Uhr)
na weil dort ein nForce3 250 Chip drauf ist und ATI für AGP Karten keine Treiber rausgebracht hat bzw. nvidia keine unterstüzung für ati Augenzwinkern

Klick!

Zitat:
C. ATi™AGP Card (Windows® Vista™ 32-bit / Vista™ 64-bit):
Under Windows® Vista™ 32-bit / Vista™ 64-bit OS, this motherboard does not support ATi™ AGP card because NVIDIA® does not provide nForce3 250 relevant driver for Windows® Vista™ OS.
25) Vectrafan (29.11.2007, 23:52 Uhr)
ah ok, danke
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!