Q2 2006: Intel-Umsatz und Gewinn fällt zweistellig


Erschienen: 20.07.2006, 12:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Die Intel Corporation erzielte im zweiten Quartal 2006 einen Umsatz von 8,01 Milliarden Dollar, ein operatives Ergebnis von 1,07 Milliarden Dollar, einen Nettogewinn von 885 Millionen Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 0,15 Dollar. Ohne Einbeziehung der aktienbasierten Vergütungen betrug das operative Ergebnis 1,40 Milliarden Dollar, der Nettogewinn 1,07 Milliarden Dollar und der Gewinn pro Aktie 0,19 Dollar. Im direkten Vergleich zum Vorjahresquartal sank der Umsatz um 13 Prozentpunkte, der Nettogewinn um satte 57 Prozent.

Produktauslieferungen

  • Die Auslieferung von Mikroprozessoren sank, wie auch die durchschnittlichen Verkaufspreise
  • Unveränderte Auslieferungen von Chipsätzen
  • Geringere Auslieferungen von Motherboards
  • Höhere Auslieferungen von Flash-Speichern

Der Umsatz fiel im Vergleich zum Vorquartal in allen Vertriebsregionen geringer aus und blieb damit unter dem üblichen saisonalen Verlauf. Die Auslieferungen für Prozessoren erreichten nicht die zu diesem Zeitpunkt üblichen Stückzahlen, da die Kunden ihre Bestände innerhalb eines stark Wettbewerb geprägten Marktes zunächst auf das quartalsübliche Niveau reduzierten, so Intel in seiner heutigen Pressemitteilung. Folgend ein Quartalsvergleich zum Bereich Mikroprozessoren.

  Q2 2006 Q1 2006 Q2 2005
Asien-Pazifik 4,02 Mrd. $ 4,29 Mrd. $ 4,68 Mrd. $
Amerika 1,71 Mrd. $ 1,91 Mrd. $ 1,86 Mrd. $
Europa 1,38 Mrd. $ 1,70 Mrd. $ 1,81 Mrd. $
Japan 0,91 Mrd. $ 1,04 Mrd. $ 0,88 Mrd. $

Die Prognose für das 3. Quartal 2006 sieht einen Umsatz zwischen 8,3 und 8,9 Milliarden Dollar vor.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (2)Zum Thread »

1) ventu (21.07.2006, 02:05 Uhr)
Klick!

smile
2) Thrawn (21.07.2006, 06:42 Uhr)
warten wir doch mal ab, wenn die Conroe länger im Umlauf sind...
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!