Q3 2006: Apple weiterhin auf Erfolgskurs


Erschienen: 20.07.2006, 07:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Apple hat heute die Ergebnisse des dritten Quartals im Geschäftsjahr 2006, das am 1. Juli 2006 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte man einen Quartalsumsatz von 4,37 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Gewinn von 472 Millionen US-Dollar bzw. 0,54 US-Dollar pro Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 3,52 Milliarden US-Dollar bzw. ein Netto-Gewinn von 320 Millionen US-Dollar oder 0,37 US-Dollar pro Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 30,3 Prozent, im Vergleich zu 29,7 Prozent zum Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 39 Prozent.

Apple hat im dritten Quartal des Fiskaljahres 2006 1.327.000 Rechner ausgeliefert, das entspricht einer Steigerung von 12 Prozent zum vergleichbaren Vorjahresquartal. 8.111.000 iPods sind in dem zurückliegenden Quartal über den Ladentisch gegangen, 32 Prozent mehr als in Q3/2005.

"Wir sind sehr erfreut den zweithöchsten jemals erzielten Umsatz und Gewinn in der Firmengeschichte von Apple erzielt zu haben. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies eine Umsatzsteigerung von 24 Prozent und einen Nettogewinnzuwachs von 48 Prozent jeweils verglichen zum Vorjahr", ergänzt Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple. "Wir erwarten für das vierte Fiskalquartal 2006 einen Umsatz zwischen 4,5 und 4,6 Milliarden US-Dollar. Gewinne nach GAAP pro verwässerter Aktie erwarten wir zwischen 0,46 bzw. 0,48 US-Dollar, die bereits einen prognostizierten Kostenaufwand durch eine aktienbasierte Ausgleichszahlung von 0,03 US-Dollar pro Aktie enthalten. Die Gewinne pro Aktie, nicht nach GAAP-Richtlinien bemessen, erwarten wir zwischen 0,49 bzw. 0,51 US-Dollar."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (4)Zum Thread »

1) Caliban (20.07.2006, 14:31 Uhr)
das wird vor allem blaubierhund freuen Augenzwinkern
2) pame007 (20.07.2006, 14:34 Uhr)
das haben sie aber vor allem dem ipod zu verdanken. allerdings versteh ich nicht, wieso so viele leute ihn kaufen, wo es doch einiges an besseren (und vor allem billigeren) dingen gibt.

naja, nichtsdestotrotz spiele ich gerade mit dem gedanken mir einen mac mini zu kaufen. smile
3) Gast (22.07.2006, 16:42 Uhr)
ich würde sagen, dieses quartal ist vor allem auch stark durch die rechnerverkäufe so gut ausgefallen. immerhin verzeichnet apple ja auch nen umsatzrückgang bei den ipods. mit den macbooks macht apple dafür grad den großen reibach. die dinger sind schon wieder über wochen ausverkauft...
4) pame007 (22.07.2006, 17:02 Uhr)
da hab ich aber andre fakten
link
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!