Dell stellt neues 12,1 Zoll Bussiness-Notebook vor


Erschienen: 28.06.2006, 20:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Andreas Venturini

Latitude D420 heißt das neueste Mitglied von Dells Business-Notebook-Familie. Mit seinen 12,1 Zoll und einem Gewicht ab 1,36 kg hat es eine Akkulaufzeit von bis zu sieben Stunden. Das neue Modell ist kompatibel mit allen Docking-Stationen, Modulen und Netzteilen der entsprechenden Notebook-Familie. Das Gerät ist mit umfangreichen Sicherheitsfeatures ausgerüstet, darunter ein SmartCard-Leser und ein Trusted Platform Module (TPM). Optional können Kunden einen integrierten Fingerstrip-Sensor (Biometrie) mitbestellen. Die Konfiguration besteht aus: Intel Core Solo U1300 (1,06 GHz), 60 GB Festplatte, 1024 MB Speicher, mobile Erweiterungseinheit mit DVD-/CDRW-Combo und Wireless a/b/g Mini-PCI-Karte.
Das Latitude D420 entspricht den europäischen Richtlinien über die Begrenzung gefährlicher Substanzen RoHS sowie den Energy-Star-Umweltrichtlinien für stromsparende Computer-Stromversorgungen und ist für 1728 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich.
Im Preis inbegriffen sind umfangreiche Serviceleistungen. Dazu zählen laut Dell der Telefon- und Online-Support rund um die Uhr an jedem Tag der Woche und der dreijährige internationale Vor-Ort-Service mit Reaktion am nächsten Arbeitstag.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (3)Zum Thread »

1) Gast (29.06.2006, 11:30 Uhr)
Ganz schön heftiger Preis und trotzdem ziemlich langsamer Prozessor. :-( Da würd ich mir eher ein 13,3 Zoll MacBook von Apple kaufen und XP parallel installieren und man spart sich noch ein paar hundert Euro (dafür halt "nur" eine Akkulaufzeit von 5 statt 7 Stunden).
2) Vectrafan (29.06.2006, 13:02 Uhr)
dat teil ist halt speziell für buisness bedarf ausgerichtet, und da zählt vor allem akku laufzeit und der gute support, den man bei nem macbook sicher auch nur mit dem originalen betriebsystem hat.
3) ventu (29.06.2006, 15:20 Uhr)
Ja, der Preis ist in der Tat hoch ... aber 1,36 Kg und die lange Akkulaufzeit hören sich shcon interessant an. Vllt. werden wir das Teil mal testen ...
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!