Fab 24-2: Neue 65 nm Intel-Fabrik nimmt Produktion auf


Erschienen: 22.06.2006, 21:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Wie das Unternehmen Intel in einer heutigen Pressemitteilung bekannt gab, hat die neue Fab 24-2 in Leixlip, Irland, heute die Produktion von Mikroprozessoren aufgenommen. Dabei werden ausschließlich 65 nm Prozessoren auf 300 mm Wafern produziert, was den Standort neben der Fab 12 in Arizona und Fab D1D in Oregon zu einem der modernsten in den Reihen Intels macht. Die neue Fertigungsanlage hat sich Intel satte zwei Milliarden US-Dollar kosten lassen und soll künftig die anstehenden Core 2 Prozessoren produzieren - Merom und Conroe.

Gleichzeitig gab man bekannt, dass man zeitlich sehr gut im eigenen Plan liege und wie vorgenommen ab Ende 2007 erste 45 nm Prozessoren ausliefern wird.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (6)Zum Thread »

1) Gast (22.06.2006, 21:07 Uhr)
Der wettlauf hat begonnen!! Mögen die Preise ins bodenlose fallen Augenzwinkern
2) Mr. Smith (22.06.2006, 22:14 Uhr)
Neue Fabriken kosten doch Geld, weshalb sollen die Preise dann ins Bodenlose fallen?
Um so kleiner die Technik, umso teuerer.
3) Vectrafan (22.06.2006, 23:20 Uhr)
ganz einfach, intel spart auf lange sicht geld (kleinere struckturen daraus folgt mehr chips pro wafer), und gast1 hofft halt dass intel diese ersparnis an den kunden weitergibt
4) Thrawn (22.06.2006, 23:37 Uhr)
nenene, welche Firma gibt heute die Gewinne an die Kunden weiter? Das einzige was weitergegeben wird sind die Kosten. Siemens verdient sich ne Stange Geld und entläßt Angestellte, wie Telekom.
INtel wird sich an dem Konkurenten AMD ausrichten, natürlich leicht erhöht wie immer.
5) Vectrafan (23.06.2006, 12:46 Uhr)
@thrawn
intel will wieder marktanteile zurückgewinnen , das zeigen doch schon die preise des conroes, was du ansprichst war früher so, aber die wollen nicht noch mehr kunden verlieren
6) Gast (25.06.2006, 15:05 Uhr)
@ Vectrafan
Ist dir noch nicht aufgefallen, dass bei Intel die Fläche immer annähernd gleich bleibt? Stichwort Cache Augenzwinkern
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!